Gelbkörperzyste? Hilfreich bei KiWu?

Hallo,

Bin Es+8 und es wurde eine Gelbkörperzyste mittels US in meinem Eierstock entdeckt.

Kann das ggf. auf eine ss hinweisen? Kennt ihr Fälle, in denen es nicht so war?

Jenny

Hi Du!
Ich hatte auch eine Gelbkörperzyste, als ich ganz früh schwanger war!
LG und alles gute!!

Hat es denn gehalten?

Meine Tochter ist heute 3 1/2 Jahre alt... ;-)
Die Zyste produziert das sogenannte Gelbkörperhormon, welches eine Schwangerschaft im Frühstadium stabilisiert!

weitere 2 Kommentare laden

Hat denn Dein FA nichts dazu gesagt? Hast Du nicht nachgefragt?

Also so weit ich es verstanden habe (bin aber Laie), entwickelt sich das Follikel IMMER nach dem ES zum sogenannten Gelbkörper um und produziert die Hormone für die 2. Zyklushälfte, die wichtig für die Einnistung sind. Ab ES plus 9 schrumpft das Gelbkörpeechen wieder, falls es nicht zu einer SS gekommen ist. Wenn es zu einer SS gekommen ist, bleibt es noch eine Weile erhalten, bis dass die Plazenta die Hormonproduktion übernimmt.

Bitte korrigiert mich, falls ich da was falsch verstanden habe!

Viel Glück!

Habe halt nur die Antwort bekommen, es sei nichts schlimmes und ganz normal. Ich denke selbst wenn es ein Inditz für eine SS wäre, hätte er es mir nicht gesagt, um mir so früh noch keine falschen Hoffnungen zu machen.

Ohne es so genau zu wissen, ist wohl die Gelbkörperentsehung selbst ein recht normales/zyklisches unterfangen.

Eine Gelbkörper-Zyste ist aber etwas anderes und tritt vermehrt bei Schwangeren auf.

O.K., Du hast recht, eine GK-Zyste ist natürlich was anderes, als ein normales GK.

Schau mal hier

http://www.apotheken.de/gesundheit-heute-news/article/funktionelle-eierstockzysten/:

Da wird Dir die Entstehung erklärt! Scheint aber wirklich nichts schlimmes zu sein.

Ich wünsche Dir natürlich von ganzem Herzen, dass Du ss bist! #klee

huhu

Im Mai hatte ich auch ein Gelbkörperchen Zyste und war SS....

Ich drücke die Daumen

Lg

Top Diskussionen anzeigen