Nebenwirkung durch Clomifen - Hilfe!!!

Hallo ihr Lieben,

ich habe am Dienstag mit Clomifen begonnen, in der Früh. Gegen Mittag wurde mir dann ziemlich übel. Es war so arg, das ich kaum was essen konnte. Gestern Abend hatte ich dann Hitzewallungen (obwohl mir kalt war) und die Übelkeit hielt bis heute Nacht (von Mi zu Do) an. Heute Früh gegen 4 Uhr hab ich dann ganz schlimmen Brechdurchfall bekommen.

Eigentlich hätte ich heute meine 3. Tablette nehmen sollen...hatte aber vorher nochmal meinen Gyn angerufen und dem das geschildert. Und der meinte, ich solle trotzdem weiter machen, das hätte keinen Einfluss. #schock Was soll ich denn tun, eurer Meinung nach?! Bin völlig am Ende wegen diesem Teufelszeug.

hast du mal gegoogelt ob das wirklich nebenwirkungen sind oder den beipackzettel gelesen? vielleicht hast du dir auch nen magen-darm-infekt eingefangen.

lg und gute besserung #winke

Lt. Beipackzettel kommt es häufig (1-10 von 100) zu Übelkeit und Erbrechen. Die Hitzewallungen sind auch aufgeführt.
Ich hatte natürlich auch an einen Infekt gedacht, aber weder mein Mann noch mein Kind hatten/haben das (zum Glück!!!). Und Magen-Darm-Infekte gehen meistens sehr schnell...bei mir hielt die Übelkeit ja von Dienstag Mittag bis heute Nacht an. Ich weiß nicht, ob ich mir das noch weiter antun sollte. :-(

hm, das ist natürlich großer mist. leider kann ich dir da auch zu nichts raten. das musst du alleine entscheiden ob du dir das noch weiter antun möchtest. hast du es schonmal mit homöopathie zum ES anregen versucht? ist nur so´ne idee gerade, wenn du mit dem clomifen überhaupt nicht zurecht kommst, wäre das ja vielleicht noch eine alternative.

weitere 6 Kommentare laden

hey :-)

ich würde auch erst einmal versuchen durchzuhalten und wenn du sagst,das du das gar nicht kannst,weil es zu heftig wird,setzt du diese ab.

ich habe schon von einigen gehört,das da nebenwirkungen dabei sind...aber die damen haben das einfach durchgezogen,weil sie meinten,das es ja für was gutes ist.

aber das kannst nur du allein entscheiden #blume

Ohje du arme, ja ich kenne es, habe auch 6 Zyklen lang Clomifen genommen. Ist nciht immer angenehm das stimmt, ich hatte diese Nebenwirkungen zum Teil auch, aber es wird besser, das kann ich dir sagen. Man muss bedenken es sind ja Hormone und dein Körper muss sich erst darauf einstellen, versuch es durchzustehen, den nach 6 Zyklen mit Clomifen bin ich jetzt in der 6ten Woche ss, es hat seinen Preis aber es lohnt sich!

Das baut mich auf. :-) Wir üben ja für´s 2. Kind und irgendwie ist seit meiner 1. Schwangerschaft alles anders.

Du sagtest, dass du diese Nebenwirkungen auch hattest?! Durchfall+Erbrechen?

Mir war das von vornherein klar, was das für ein Hammer-Medikament sein muss, aber was tut man nicht alles für ein Baby. :-(

Erbrechen, Müdigkeit und ich hatte auch echt schlimme Stimmungsschwankungen, da taten mir meine Mäuse und Mein Männe wirklich leid.

Aber ich glaube im 2.ten Zyklus wurde das schon besser.

Habe auch schon Zwillinge, die sind jetzt 7 , nach der Geburt habe ich 5,5 Jahre lang die Dreimonatsspritze bekommen, das war Gift für meinen ES, deswegen ging es nur noch mit Clomifen.

Allerdings hätte ich damals eh niemals gedacht das nach den Zwillingen und der ganzen arbeit, jemals der Wunsch nach noch einem nochmal kommen würde, deswegen habe ich mir darüber auch nciht soviele Gedanken gemacht. Nun hab ich den Salat. Naja hoffe ja das alles gut geht und dann hat sich Clomifen auch gelohnt! Stark sein, du schaffst das!#klee

weitere 3 Kommentare laden

Hallo du,

nimm die Tabletten lieber abends, vor dem Schlafengehen. So "verschläfst" du die Nebenwirkungen :-)

alles Gute

#winke

Top Diskussionen anzeigen