Ovaria comp u. Bryophyllum

Guten Abend Mädels

Was bitte ist Ovaria comp und Bryophyllum? Für was ist das gut?

Habe jetzt schon so oft davon gelesen, aber wofür das ist weiß ich nicht. Darf man das einfach so einnehmen oder sollte man das mit dem FA besprechen?

Danke für eure Antworten!!!

Lg
Ela

1

Hey hallo.... ja da sprichst du mir aus der Seele.... habe mir das heute auch schon gefragt... mal gucken was du da für antworten bekommst... das interessiert mich auch....
Bis dahin...
LG Bilola:-)

2

Hallo Ela,

ich liiiiiiebe dieses Zeug.

Hab es diesen Zyklus das erste mal genommen und grad positiv getestet #verliebt.

Es sind hömöopathische Mittel. Ovaria verbessert die Eizellreifung (zum Beispiel bei spätem ES). Man darf es aber bei Bienengiftallergie oder Neigung zu Zysten nicht nehmen.
Bryophyllum unterstützt den Gelbkörper und hilft bei der Einnistung.

Mehr Infos auf: www.winnirixi.de

Eigentlich sollte man es nur nach Rücksprache mit dem Arzt nehmen, hab meinen Zyklus aber einige Monate beobachtet und es dann einfach so genommen #hicks

3

hallo,

ovaria comp sind glaub ich globulis, also ein homöopathisches mittel zur stimulation der eierstöcke, also damit eine eireifung mit ES stattfindet.

und bryophyllum ist glaub ich ein mittel um die gebährmutter zu stimulieren, in dem sinn dass sie besser durchblutet wird und der embryo sich optimal einnisten kann.
ovaria comp. nimmt man demnach in der 1. Zyklushälfte und bryophyllum dann in der 2.

also, glaub ich zumindest.

andere medikamente sind noch clomifen und utrogest.

alles liebe.
#herzlich diana

4

@ bilola

hab dir im unteren Thread geantwortet. Auch bzgl. Folsäure.

Lg #winke

5

Hi ihr Zwei,

also das sind Homöophatische Mittel in Globuli-Form.

Ovaria nimmt man in der ersten Zyklushälfte bis zum ES, soll den ES unterstützen und ggf. auch früher auslösen, praktisch wenn man einen späten ES hat.....wer zu Zysten neigt sollte vorsichtig sein, da es auch Zysten begünstigen kann.

Bryo nimmt man ab/nach ES für die zweite Zyklushälfte....es soll die Einnistungsphase fördern und auch die 2. ZH verlängern, wenn diese zu kurz ist.

Ich selber habe einen (für mich) späten ES und eine kurze Hochlage und nehme es diesen Zyklus zum ersten Mal...ES kam ein paar Tage früher und aktuell kann ich auch über meine Hochlage nicht meckern, noch nichts rotes in Sicht....sonst schon ab ES+5 täglich etwas Blut gehabt.....

Normalerweise sollte man das schon vorher mit Doc etc klären...ich selbst habe es nicht getan, sondern mich etwas schlau gelesen und quasi "selbst verschrieben".....
Vorsicht, wenn man einen regelmäßigen Zyklus hat, kann er von den Mitteln auch durcheinander geraten....also nicht leichtfertig nehmen, auch wenns pflanzlich ist.

LG

Top Diskussionen anzeigen