zervixschleim Wichtig!

Guten morgen zusammen erstmal einen #tasse für alle.

ich habe mal eine frage zum ZS:

Am sonntag soll laut Fa mein #ei springen, soweit ist ja alles klar, aber was ist wenn man so gut wie kein ZS hat? Dieser Zs spielt doch eine wichtige rolle oder ist das egal? Letzten monat und davor hatte ich ne menge davon.

Bin jetzt ziemlich verunsichert werde zwar dieses wochende ein kuschel wochenende haben mit bienchen setzen aber hoffen brauch ich wahrscheinlich erst garnicht das die #schwimmer evtl. die eizeille befruchten?

Habe im internet nichts brauchbares darüber gefunden, kennt sich vielleicht jemand aus?

Lg Mona

hier steht alles#winkelg

) Zervixschleim (ZS)

1.c) Wo muss ich den Schleim abnehmen?
Hier gibt es zwei Möglichkeiten: 1. am Scheideneingang, indem man entweder mit dem Finger darüberfährt oder bei jedem Toilettengang mit dem Toilettenpapier vor und/oder danach abwischt und dann den Schleim im Papier betrachtet. 2. am Gebärmutterhals durch Zusammendrücken der Zervix.

2.c) Zählt der Schleim, den ich im Slip finde?
Nein, dieser Schleim zählt nicht, da er meist schon eingetrocknet ist. In manchen Fällen kann er jedoch zusätzliche Hinweise geben (z.B. bei flüssigem S+-Schleim, der sich als nasser Fleck absetzen kann).

3.c) Was hat ein RIESIGER zäher Schleimklumpen zu bedeuten? Ist das normal?
Solch ein Schleimklumpen wird öfters beobachtet. Dieser Schleimklumpen verschließt in der unfruchtbaren Zeit den Gebärmutterhals, damit keine Spermien in die Gebärmutter wandern können und geht dann mit Zunahme der Schleimproduktion ab. Gerade im 1. Zyklus nach der Pille wird dieser Schleimklumpen gehäuft gesehen, er kann aber auch danach noch vorkommen.

4.c) Wie ist blutiger Schleim zu werten?
Blutiger, rötlicher/rosa, manchmal auch bräunlicher Zervixschleim in der ES-Zeit ist immer als hochfruchtbar einzustufen. Siehe Ovulationsblutung.

5.c) Ich fühle nie nur "trocken" ist das normal?
Dies kann durchaus normal sein, wenn die Frau z.B. einen chronischen Ausfluss hat. Auch fühlt die Frau manchmal anstatt trocken einfach nichts.

6.c) Wie ist der ZS bei Nichtschwangeren?
Die meisten Frauen 1-2 Tage vor NMT cremigen Zervixschleim hatten, wenn sie nicht schwanger waren. Hier gibt es natürlich auch Abweichungen, aber man kann die Tendenz erkennen, dass man eher mehr ZS vor NMT hat (cremig>wässrig), wenn man nicht schwanger ist und eher weniger (nichts>cremig), wenn man schwanger ist.

7.c) Wie verhält sich der Schleim in der Schwangerschaft?
Er ist aufgrund der Progesteronwirkung meistens weißlich und zäh und verschließt den Gebärmutterhals.

Hm? danke für deine antwort, aber ich habe ja nichts weder am papier noch kann ich am muttermund schleim finden es ist zwar ziemlich nass und muttermund schlecht erreichbar so gerade eben und fühlt sich offen an.

Ich hoffe das genug zs im GMH ist damit die jungs gut durchschwimmen können.

Vielleicht kommt ja morgen noch was der schleimpfropfen den eisprung merke ich ja und habe ja auch immer den mittelschmerz.

Danke

noch was;-)

Wie verändert sich der ZS im Laufe des Zyklus?

1. Zyklushälfte: sobald die Periode vorbei ist, kommt in wenigen Tagen ein nasses Gefühl auf, man beobachtet aber evtl. noch keinen Zervixschleim. Individuell kann es aber auch gleich zur Produktion von cremigem Zervixschleim kommen. Je näher man am Eisprung ist, umso grösser ist die Menge des ZS und die Spinnbarkeit nimmt auch zu.

Um den Eisprung herum: spinnbarer Zervixschleim, öliges, glitschiges Gefühl unmittelbar vor dem Eisprung. Individuell kann diese Phase 1-5 Tage betragen, oder sogar noch länger. Es ist auch ok, wenn man in dieser Zeit cremigen ZS hat und nie spinnbaren (in diesem Fall nimmt die Menge des Schleimes zu)! Kurz nach dem Eisprung geht der Zervixschleim zurück, man kann aber noch 1-2 Tage lang cremigen ZS beobachten.

2. Zyklushälfte: 3 Tage nach dem Eisprung sollte eine Austrocknung erfolgen. Eine Woche nach dem ES kann es für 2-3 Tage wieder zum cremigen Zervixschleim kommen. Dies fällt auf die Einnistungszeit, hat aber mit der Einnistung selber nichts zu tun. Bis NMT ist man wieder eher trocken. 1-2 Tage vor NMT kann man wässrigen, spinnbaren ZS bekommen, wenn sich die Periode ankündigt.isschleim

Unterschiedliche Typen von Zervixschleim: Um schwanger zu werden, braucht man mindestens cremigen oder spinnbaren ZS.

Die häufigsten Formen vom Zervixschleim sind klebrig, cremig, wässrig und spinnbar.
Ausser diesen gibt es noch den Schleimpropfen / Schleimklumpen, der in der ersten Zyklushälfte in der unfruchtbaren Zeit den Muttermund verschließt. Normalerweise wird der Zervixschleim im Schleimklumpen immer mehr verflüssigt, je näher man am Eisprung ist und wird einfach als vermehrter Ausfluß wahrgenommen. Es kann aber vorkommen, dass dieser Schleimpropfen in einem großen Stück abgeht, sobald der fruchtbare Zervixschleim am Anfang der fruchtbarer Zeit in größerer Menge produziert wird.

Der Zervixschleim ist das beste Zeichen für die fruchtbare Zeit. Wenn du nichts anderes gucken magst, dann aber mindestens den ZS! Sobald du cremigen/spinnbaren ZS hast (im Notfall mit zwei Fingern vom Mumu entnehmen), schön herzeln. Es kann sein, dass man nur 1-2 Tage spinnbaren ZS hat! Der ES ist am letzten Tag mit dem besten ZS oder am Tag danach. Nach dem ES geht der ZS rapide zurück (d.h. dass man etwa 3 Tage nach dem ES keinen ZS mehr haben sollte).

Der spinnbare ZS ist kein Beweis für einen ES, der Beweis ist die erhöhte Tempi danach (Ausnahmen gibt es natürlich auch: bei Frauen, die auf den Progesteronanstieg nicht mit Tempianstieg reagieren oder bei Zysten).

Top Diskussionen anzeigen