Kinderwunsch nach Konisation und Pille abgesetzt

Hallo ihr Lieben :)

Ich möchte gerne schwanger werden.

Die Pille, die ich zuvor 7 Jahre nahm, habe ich am 14.11.2009 das letzte Mal eingenommen und danach nicht mehr. Wie zu erhoffen habe ich dann vom 18. bis 22.11. meine Regelblutung bekommen.
Anschließend hatte ich vom 3. bis 6.12. Schmierblutungen.

Am 7.12.2009 musste ich mich einer Konisation unterziehen, da bei mir im Oktober ein Pap IVa festgestellt wurde. (Das Ergebnis der Histologie liegt mir noch nicht vor, aber ich bin guter Hoffnung, dass alles gut verheilt)

Durch die Neuigkeit, dass sich bei mir Krebs entwickeln könnte, hat meinen Kinderwunsch sehr in den Vordergrund gedrängt. Lieber früher als später, denke ich mir, bevor es dann mal doch zu spät sein könnte.

Nun habe ich aber immer noch keine normale Regelblutung bekommen.

Woran kann das liegen? Wie lange wird mein Körper wohl brauchen, um sich wieder einzupendeln...?
Hat jemand von euch vielleicht eine ähnliche Situation durchgemacht?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

1

Hallo,

ich stand vor ein paar Monaten kurz vor einer Konisation, ein unauffälliger Pap hat mich gerettet #klee

Meine FA sagte damals zu mir in Zusammenhang mit Kinderwunsch dass die Konisation den Zyklus beeinflusst und riet mir von aktivem Babymachen ab, das FG Risiko ist in den ersten Monaten nach der Konisatuin wohl erhöht.

Ich wünsche dir aber in jedem Fall #klee#klee#klee

#sonne Lusanna

2

Hallo mariebelle,

drück dir die Daumen dass in der Histologie alles gut ist. (Auffälliges Gewebe komplett entfernt).

Du solltest auf alle Fälle nach der Konisation mindestens 4-6 Monate warten bis du schwanger wirst.
So lange dauert es nämlich bis alles wieder gut verheilt und sich die Gebärmutter vom Eingriff erholt hat.
Ansonsten ist v.a. auch das Frühgeburtsrisiko erhöht.

Warst du seit der Konisation schon wieder bei deinem FA?
Du solltest mit Ihm nochmal konkret darüber sprechen.

Bei einer Konisation wird auch meistens ne Ausschabung gemacht. Daher dauert´s ne Weile bis sich die Schleimhaut wieder so aufgebaut hat, dass die Mens kommt.

LG Babs #sonne

3

Bei meiner Frauenärztin war ich am 16.12.
Sie hat sich den Muttermund angeschaut und meinte, dass alles gut verheilt, so weit sie es sehen kann.
Einen Ultraschall hat sie auch noch gemacht und sich die Eierstöcke angeschaut. War aber auch alles ok.
(Im Jahr 2003 wurde mir schon mal eine Zyste am linken Eierstock entfernt)

Bei der Konisation haben sie mir einen flachen Kegel mit der Elektrischen Schlinge entfernt und den Gebärmutterhals ausgeschabt. So weit bin ich informiert.

Dadurch, dass meine Familie sehr krebslastig ist, gehe ich auch regelmäßig zu allen möglichen Ärzten und lasse mich durchchecken.
In 2 bis 3 Monaten werde ich wieder bei meiner Frauenärztin zur Nachsorgeuntersuchung sein.

Morgen soll ich nochmal wegen der Histologie anrufen. Das wird dann schon der 6. Anruf. Im Krankenhaus haben sie gemeint, dass ich innerhalb einer Woche das Ergebnis hätte.

Danke für eure Antworten :-)

Top Diskussionen anzeigen