Ich hätt so gern ein Baby- mein Mann nicht!

Ich fühl mich total mies.

Ich hatte bereits 2 FG, die letzte vor knapp 5 Wochen (11.SSW)

Körperlich gehts langsam besser, emotional nicht wirklich.

Ich habe aber den großen Wunsch nach einem Kind, ich würde gern schnellstens wieder SS werden.

Jetzt möchte mein Mann nicht mehr. Er will sich auf "uns" konzentrieren aber kein Kind. Er sagt ich müsse das akzeptieren!

Ich liebe Ihn, aber der Wunsch ist so stark. Ich habe versucht mit ihm zu reden, aber nichts hilft. Ich habe geweint und ihm gesagt dass ich es mir sehr Wünsche. Aber er bleibt total sturr und hat keine Lust mehr drüber zu reden.

Ich weiß nicht, wie soll ich dieses innere Gefühl abschalten? Es geht einfach nicht.

Sobald ich ein kleines Baby sehe muß ich fast weinen, ich kann keine Babys ansehen. Ich kann mir keine Filme ansehen wo glückliche Schwangere sind. Es tut einfach weh!

Ich glaub auch nicht dass er nur im Moment so denkt weil´s wieder eine FG war. Er hat komplett abgeschlossen und hat sich schon über Sterilis. informiert.
Ich aber nicht......

1

Hallo!

Erst einmal sei ganz doll #liebdrueck
Ich kann Dich gut verstehen, denn ich wünsche es mir auch sehr. Bei uns ist es leider nur so, daß wir nicht immer zur passenden Zeit GV haben können. Wenn ich kleine süße Babys sehe, werde ich auch immer ganz traurig.
Vielleicht gibst Du Deinem Mann ein wenig Zeit und sprichst dann noch einmal mit ihm. Er muß das ganze auch erst einmal verarbeiten, genauso wie Du.
Hat er sich denn geäußert, ob er wieder verhüten will?

LG

3

Wir haben vorher immer mit Kondom verhütet. Ich nehme seit 2 Jahren keine Hormone mehr.

Z.zt. verhüten wir gar nicht!!! Obwohl ich ihn gesagt hab das ich nicht weiß wann ich meinen nächsten ES haben werde. Aber er verhütet nicht. Spielen also Roulette..... das wäre wohl meine einzige Chance auf ein Baby. Solang er nicht verhütet- zwingen tu ich ihn nicht.

15

Meine Antwort auf dieses Spiel wäre!!!

Nee.. ich habe keine Lust, Dir Deine Pläne zu zerstören... nicht, das ich noch aus Versehen schwanger werde.
Hallo??
#
Merkt der noch was??????

2

Ich kann dich gut verstehen... Ich möchte auch gern. Wir haben es ein halbes Jahr probiert und nun möchte mein Mann erstmal nicht mehr!

Vielleicht ist es bei deinem Mann aber auch so, dass er Angst vor einer weiteren FG hat??? VIelleicht traut er sich nicht zu, eine weitere SS durchzuhalten, mit der Angst, es könnte schief gehen???

Lass ihm Zeit, auch wenn es schwer fällt!

LG Matildal

4

ich verstehe dich total. ich denke aber, dass dein mann auch trauert. nur auf eine andere art u. weise. wenn du ihn jetzt bedrängst, dann verschliesst er sich noch mehr und eure beziehung leidet darunter. versuch dir u. eurer beziehung etwas "luft" zu geben, was dieses thema anbelangt. ich weiss....es ist/wird total schwierig, aber es wäre doch total schade, wenn eure beziehung an dem scheitert. versucht euch an andere wunderschöne dinge zu erfreuen u. wenn das gelingt, dann seit ihr auf einem guten weg.

ihr braucht jetzt einfach etwas zeit für euch. ich weiss, ist einfacher gesagt, als umgesetzt.

wünsche euch ganz viel kraft. es kommt alles gut. #liebdrueck

5

Hi. Ja mir ging es so ähnlich die letzte zeit. Mein Freund wollte noch warten. Jetzt wo er weiß das ich PCO habe macht er es von HEUTE abhängig. Denn heute entscheidet sich ob seine Arbietsstelle insolvenz anmleden muss und ob er dann arbeitlso wird. Hoffe es bleibt bestehen. Weißt du männer ändern ihre meinungen oft schnell wenn man sie net nervt und ihnen Zeit gibt. Wie lat seit ihr denn??

8

Ich bin 29 und mein Mann 33 Jahre alt.

Eigentlich wollte ich noch vor der "30" ein Kind haben. Aber es soll wohl nicht so ein?!

10

Wart mal ab. glaube er überlegt es sich anders. Wie hatt er denn aud die FGs reagiert?

weiteren Kommentar laden
6

hm, das klingt fuer mich, als sei er von den 2 fg sehr traumatisiert und den gedanken an noch einen verlust einfach nicht ertraegt. das ist ja auch verstaendlich, die angst waere bestimmt bei vielen so gross.

deine gefuehle sind aber auch verstaendlich, denn es ist ja ganz normal, dass man versucht den verlust auszugleichen, indem man gleich weiterprobiert.

ich glaube, ihr muesst euch irgendwo in der mitte treffen, auch wenn es fuer euch beide sehr schwer ist. er braucht zeit und die solltest du ihm geben. aber den quatsch mit einer sterilisation muss er auch lassen, denn das waere dir gegenueber total unfair, nur weil er jetzt gerade aengste hat, jegliche moeglichketi eines kindes zu unterbinden. mal ganz abgesehen davon, dass ein arzt wahrscheinlich gleich dahinterkommen wuerde, dass es sich hierbei um eine kurzschussreaktion handelt und es nciht machen wuerde.

lg, siiri!

7

Hi,

klare Worte von Deinem Mann, die Du ernst nehmen solltest.

Wir haben auch mal 2 Jahre pausiert und das war auch gut so. Wir haben uns auf uns konzentriert und in der Zwischenzeit Haus gebaut.

Hätte ich seinen Wunsch nicht akzeptiert, wäre die Beziehung mit Sicherheit an dem Kiwu zerbrochen.
Es ist eine Gratwanderung. Mir ist die Zeit damals auch sehr schwer gefallen, gerade, weil wir nicht mehr die Jüngsten waren.

Aber ich musste auch für mich Prioritäten setzen und die Beziehung war mir erst mal wichtiger.

Viel Glück beim Finden der richtigen Lösung

9

Warum muß Frau immer alles akzeptieren und respektieren.
Kann mein Mann nicht mal mich und meinen Wunsch akzeptieren???

Klar, er hat auch Gefühle, er muß das ganze verarbeiten so wie ich.
Wobei eine Frau bei einer FG bedeutend mehr zu verarbeiten hat wie ein Mann (ist meine Meinung), denn immerhin passiert all dies in ihrem Körper mit ihren Gefühlen und Schmerzen. Was ein Mann einfach nicht nachempfinden kann, selbst wenn er wollte.

Wir sind seit 13 Jahren zusammen, ich glaub wir haben uns lang genug auf "uns" konzentriert.
Wir haben ein schönes Haus mit viel Platz, beide einen prima Job- ohne Angst zu haben das man gekündigt wird- wir führen eine stabile,glückliche Ehe. Wir unternehmen geimeinsamm Sachen haben aber auch beide unseren Freiraum. Sind viel gereist etc.....

Wie lange sollen wir uns noch auf uns konzentrieren? Ich meine 13 Jahre ist das nicht lang genug?

Wenn er sagen würde, laß uns ein halbes Jahr warten, damit kann ich leben, aber gleich an Sterilis. denken?! Damit entscheidet er über mich hinweg.....



12

Hi!

So sehe ich das auch!!

Pause würde ich auch verstehen - ne Sterilisation nicht.
Das ist kein WIR mehr, sondern ein ICH MACHE!!

Hmmm Baby.. endweder Du sagst ihm, das es nicht Ok ist, wenn er dies einfach macht und er musst mit den Konzequenzen leben - meine wäre in diesem Fall das Ende der Beziehung... denn wenn er wirklich soweit geht ohne Deine Meinung (und die ist ja bestimmt keine Zustimmung) oder Du lebst Dein ganzes Leben so, wie Du es nie wolltest; und glaub mir, das ist ganz und gar nicht einfach.
Mein Mann wurde ungewollt steriel(gerade wie wir ein 2. Kind wollten), da er Krebs hatte, ne sehr starke Chemo, ein Hoden entnommen wurde und keine Zeit war Spermien zu konservieren - wir versuchen es trotzallem - ob es je klappt steht in den Sternen.
Ich bin so schon sehr oft, sehr down.
Wenn ich mir aber vorstelle, der hätte und dann wie bei Dir noch ohne Kind, einen Eingriff vornehmen lassen, die "gewollt" die gleiche Konzequenz hat - ich könnte nicht mehr mit ihm zusammen leben.
Frag ihn doch vielleicht mal: "Denkst du, das Du mir noch in die Augen schauen kannst, wenn Du Richter über unsere Zukunft gespielt hast!?
Denn genau das ist es - sorry, aber so sehe ich das!

Kopf hoch Kleine.... Lieb versetzt Berge - da wo sie ist!

LG

weiteren Kommentar laden
11

Sorry ihr Lieben,
aber ich muss was Anderes dazu sagen:
Wärst du Anfang oder Mitte Zwanzig, würd ich noch warten. So aber nicht mehr. Er sagt ja nicht "später" sondern "nein", oder habe ich das falsch verstanden?
Hier meine Meinung, wenn auch etwas krass: Wenn der Kinderwunsch nicht beideitig ist, gibt es kein "wir" und kein "uns" mehr, dann stimmt die Basis nicht mehr. Noch warten mit dem Kiwu, ok, aber auf ein klares nein von ihm zu einer Zukunft mit Kindern würde ein klares nein von mir für unsere Ehe folgen.
Abgesehen davon gibt es für eine Frau nur einen wirklichen Weg, über eine FG hinwegzukommen, und der ist die erneute Schwangerschaft. Ist wiederum meine Meinung, und ich spreche leider auch aus Erfahrung. Überlöege dir gut, ob du mit einer Zukunft ohne Kinder leben kannst. Ich selbst habe dazu zweimal nein gesagt und es nie bereut. Allerdings war ich damals auch nicht verheiratet. Hör auf deinen Bauch!

Alles Liebe,
Loulou

14

sO KANN MAN ES AUCH SAGEN!!!!!

16

Ich habe wirklich das Gefühl durch eine erneute SS das ganze besser zu verarbeiten.

Mein Mann sagt man kann das Baby nicht durch ein anderes ersetzen. Das ist auch wahr.
Aber ich habe das innere Gefühl dass ich SS werden will und muss ich wünsche mir so sehr ein Baby.

Im moment fühle ich nur Traurigkeit in mir, ich habe eine kleine Kiste mit Babysachen, die ich schon gekauft hatte, ich wollte das Zimmer herrichten etc.... nun kann ich gar nichts mehr machen. Alles worauf ich mich dieses Jahr gefreut habe ist mir von heut auf morgen genommen worden.

Ich möchte so gern wieder SS sein, diese Vorfreude empfinden und gespannt auf das Ultraschall schauen.

weiteren Kommentar laden
18

Hallo,

erstmal: #liebdrueck

wenn Dein mann kein Kind möchte, solltest Du das ernst nehmen. Du hast also 2 Möglichkeiten:

1. trenn Dich von diesem mann, und übe mit einem anderen...
2. schliesse mit dem Kiwu ab und bleib bei deinem mann

was ich allerdings nicht verstehen kann, ist, dass Dein Mann nicht mit Dir über das Thema reden möchte... Jeder darf natürlich seine Position vertreten, aber ein "ich red nicht mit dir" geht garnicht :-(

Top Diskussionen anzeigen