Baut mich mal bitte auf - PCO

Hallo an alle!

heute war ich bim FA wegen meinen langen Zyklen und der ausbleibenden Schwangerschaft.
Beim Ultraschall hat sie kein Eibläschen gesehen, dafür viele viele Zysten, also Diagnose PCO.
Ich hatte aber in allen Zyklen Eisprünge, nur eben um den 20. - 30. ZT.
Bin total fertig jetzt, weil ich nicht wikrlich weiß was es bedeutet und weil ich anscheinend jeden Scheiß habe (Hashimoto, Vulvodynie, PCO etc)!
Muss ich jetzt befürchten, gar nicht schwanger werden zu können?
Sie hat mir gesagt ich soll erstmal meinen TSH regeln, dann sehen wir weiter...
Der Betriebsarzt hat mir disen monat erst gesagt, dass alles super ist und nun das. :-(

1

Lass dich erstmal #liebdrueck

Ich hatte damals auch das PCO-Syndrom und musste dann Kortisontabletten nehmen in einer gaaanz kleinen Menge. Und siehe da, nach 1Woche war ich #schwanger

Ich drück dir die #pro

2

das klingt ja schon mal gut.
Und war es dann weg?? mein FA meinte ich habe das dann immer?
Hast du denn andere Symptome von diesem metabolischem Syndrom?
Ich bin weder dick noch sonst was... :-(

3

Also ich war vor kurzem beim FA weil ich wissen wollte wie sich das beim jetztigen Kinderwunsch auswirkt und er meinte zu mir dadurch das der Körper schon eine SS durchgemacht hat, vergisst der das nicht und dadurch ist das PCO verschwunden.

Das einzigste was ich extrem hatte, war Haarwuchs. Aber seit der Geburt ist das extrem wenig geworden...

weiteren Kommentar laden
5

hey, lass den kopf nicht hängen!!!
ich habe auch pco, nie einen eisprung gehabt und mit der behandlung geht auch das aufwärts. nehme cortison und clomifen.
ich war nach der diagnose sehr niedergeschlagen, aber das gibt sich!
mit einer guten behandlung wird es auch bei dir was werden. drück dir die daumen, dass ihr bald euer baby in den armen halten dürft!
#liebdrueck
jule

6

Viele Dank für die aufmunternden Worte!
Ich hoffe, es klappt dann auch mit dem schwanger werden.
Werde berichten... :-)

Top Diskussionen anzeigen