was zum frauenarzt sagen

hallo

ich habe eine frauenärztin wo ich jetzt schon 5 jahre bin und wir versuchen schon seit 2 jahren ss zu werden sie hat aber noch garnichts untersucht.

nun habe ich auch ziemliches übergweicht ich wiege 124 kg ich hatte schonmal super abgenommen nur konnte ich das nicht halten, jetzt habe ich wieder angefangen habe aber angst das ich es nciht schaffe.

ich habe mir für den 15.12 einen termin bei einem anderen frauenarzt geholt aber ich traue mich nicht wegen meinem gewicht der sagt bestimmt auch nur das es daran liegt,ich weiß auch nicht wie es ihm sagen soll.

habt ihr vielleicht hilfestellungen für mich

danke julia

1

Hallo Julia!

Ich bin auch stark übergewichtig. Ich kann verstehen, dass es ein blödes Gefühl ist, wieder so zugenommen zu haben (geht mir genauso...).
Als ich beim Frauenarzt war hat er mich zwar auch auf mein Gewicht angesprochen, aber er sagte nicht sofort "Daran liegt es, dass Sie nicht schwanger werden! Nehmen Sie ab!" Er hat die Schilddrüsen-Werte überprüft und die sind wohl ok. Natürlich meinte er, dass es nicht so gut ist und dass bei mir dann das Risiko einer Schwangerschaftsdiabetes besteht. Aber wirklich den Zeigefinger hat er nicht gehoben.

Geh einfach hin und hör Dir an, was er sagt. Hab keine Angst! Du bist nicht die einzige Übergewichtige mit Kinderwunsch und nicht nur Dünne bekommen Kinder!!

Viel Glück!

Pieruline

3

vielen dank du hast mir wieder mut gemacht

2

Hallo Julia,

hast du denn einen normalen Zyklus?
Wenn dein Doc noch nichts untersucht hat dann ist das natürlich schlecht. Es müsste ja erst mal festgestellt werden ob du regelmäßig einen Eisprung hast. Dann Blut abnehmen wg Hormonwerte usw. Gibt es bei euch denn keinen FA der auf Kinderwunsch spezialisiert ist? Ich glaube persönlich nicht das Übergewicht die einzige Ursache für Kinderlosigkeit ist.
Wenn du keinen guten FA findest müsstest du dich mal in einer Kiwu Klinik vorstellen.
ich bin bei einem super arzt zu dem ich ca. 2x pro woche gehe der immer ultraschall macht wg ES und Blut abnimmt und dann die Medis abstimmt. man erkennt einen himmelweiten unterschied zwischen experten und normalen FA. (habe schon einen sohn nach 1,5 jahren normalen fa hat es nach 3 mo beim experten schon geklappt)

lg

Chrissi

4

danke doch da wo ich mitte dezember einen termin habe der ist auf kinderwunsch spezialisiert ist mein zyklus ist immer zwischen 28 und 30 tagen ist denke das ist normal oder?

5

Huhu #liebdrueck

ich wiege 105kg und bin grade frisch schwanger - habe bei meiner letzten Vorsorgeuntersuchung das Thema Kinderwunsch erwähnt und weil er nichts zu meinen Gewicht sagte habe ich ihn darauf angesprochen #freu sein einziger Kommentar war

"Solange Sie nicht mehr zunehmen und in der Schwangerschaft auf die Ernährung achten sehe ich da kein Hindernis" dabei hat er noch gegrinst.

Habe mir aber auch vor dem "Üben" gesagt das ich meinen Körper nicht mit einer Diät stressen möchte da dieser Stress auch einfluß aufs Kinderkriegen hat.

Jetzt versuche ich halt mehr Obst und Gemüse einzubauen

6

Hallo,
ich bin auch stark übergewichtig und bei mir hat es zweimal im ersten Versuch mit dem #schwanger werden geklappt. Also daran muss es wirklich nicht liegen.
Begeistert ist mein Frauenarzt über mein Gewicht auch nicht ( ich natürlich auch nicht#aerger) aber auf mir rumhacken tut er auch nicht. Klar steht überall man sollte möglichst mit Normalgewicht an eine Schwangerschaft rangehen, aber es ist ja nicht so als würden wir es nicht versuchen!!
Wir sind sicher nicht die einzigen mit dem Problem.
Trau dich ruhig mal zu einem anderen Arzt.
Viel Glück und alles gute...

Top Diskussionen anzeigen