Vorsorge- wie haltet ihr das?

Hallo,

mache mir gerade so meine Gedanken: man soll ja während der Schwangerschaft z.B. keinen Rohmilchkäse oder Rohwurst (Kartoffelwurst, Rotewurste etc) essen, wegen der Toxoplasmose.

Nun würde mich interessieren, ob ihr diese Lebensmittel schon in der Übungsphase und wenn ihr denkt, es könnte geklappt haben, meidet, oder ob ihr alles genauso esst wie vorher und erst verzichtet , wenn ihr schwanger seid? Das würde mich mal stark interessieren, denn ich merke schon, das ich mich da jetzt total bekloppt mach und mich - ohne SS-Ergebnis- schon nur mit schlechtem Gefühl ein Stück Camembert esse#klatsch Das ist so doof- aber mich würde interessieren, wie ihr das handhabt!

VG
KleinerStern25

1

Zum Glück brauche ich mir darum keine Gedanken machen... ich bin Toxoplasmose positiv! ;-)

Soweit ich weiss, geht es bei Rohmilchwaren und Eiern aber eher um Salmonellen, und nicht um TPM...?!?

Nun ja, nix für ungut. Hab ich mir noch nie Gedanken drum gemacht, ich esse, was ich möchte. Denn ich denke, mein Körper sagt mir schon ziemlich gut, wonach es ihm verlangt. Damit bin ich immer ziemlich gut gefahren, und werde es auch im Falle einer ss so beibehalten....

2

Naja, aber bei Rohwurst geht es doch um Tox.
Und ich weiß ja jetzt noch nicht , ob ich Tox. Positiv bin, das wird ja wohl erst während einer SS getestet?! Und deshalb frage ich mich, ob man da aufpassen soll, wenn man KiWu hat bzw. am "machen" ist und nicht sicher weiß, ob es geklappt hat oder nicht!

3

Naja, den Test kannst du auch schon vorher machen lassen. Musst deinen FA nur drauf ansprechen...

Ich kann nur von meinem Gefühl her sagen, dass ich es für übertrieben halte, schon während der ÜZ darauf zu achten...
Ausserdem wird der Embryo in den ersten Tagen (oder waren es gar Wochen) ohnehin noch nicht über den mütterlichen Kreislauf versorgt...

Also von daher denke ich, dass das völlig unnötig ist.

weitere Kommentare laden
5

Ich esse, was ich will, rauche 3 - 5 Zigaretten am Tag und trinke gerne mal ein Bier oder auch zwei.

Sobald ich einen positiven Test in der Hand halte, ist damit natürlich sofort Schluss.

LG Claudi

7

Genauso halte ich es auch!

8

hallo kleiner stern25,

genau diese frage habe ich mir auch schon oft gestellt.

ich habe mich entschlossen schon in der übungsphase drauf zu achten. ich trinke keinen alkohol...rauchen tu ich eh nicht und ich vermeide auch rohes fleisch und rohmilchprodukte.
ich weiß nicht ob es richtig/sinnvoll ist...aber ich glaube das muss jeder für sich entscheiden.
ich denke mir halt nur, dass die ersten wochen (die man dann ja auch unbemerkt schwanger ist...) mit die wichtigsten sind, vor allem wegen fg gefahr und so und ich möchte einfach nichts risikieren nur wegen einem stückchen rohen fleisch .
sicher werden das einige für übertrieben halten...an sich nervt es mich auch ein wenig...aber es ist mir einfach nicht wichtig genug diese dinge zu mir zu nehmen und deshalb kann ich es auch lassen und hab für mich dann ein gutes gefühl.

aber jeder handhabt es sicher anders...
aber man soll ja auch schon vor der schwangerschaft viel obst und gemüse essen und auch während des übens folsäure zu sich nehmen, also kann dann der rest auch nicht schaden ;-)

na dann noch viel glück :-)

9

hallo!

anfangs habe ich daraus verzichtet nach ES. hab mich aber nur verrückt gemacht. dann ist mens jeweils gekommen und ich hab mich darüber aufgeregt dass ich auf all die leckeren sachen verzichtet hab, für nichts und wieder nichts.

mitlerweile (ÜZ 10) esse ich wozu ich lust habe. in der 5. SSW ist es noch früh genug um auf solche sachen zu verzichten. dat passt schon! ;-)

kleiner tipp: mach dich nicht verrückt und lebe so weiter wie bisher solange du keinen positiven SST in der hand hälst!

#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen