Bauchspiegelung

Nach 10 Monaten üben, zahlreichen Hormonen und etlichen Arztbesuchen bin ich immer noch nicht schwanger!!!
Seit Monaten habe ich eine Zyste, die einfach nicht verschwinden will. Nun habe ich einen Termin für eine Bauchspiegelung. Wer hat Erfahrungen? Wie ist es Euch ergangen???
Lieben Gruss, Petra

1

Hallo Petra,

ich hatte letztes Jahr im Mai eine Bauschspiegelung machen lassen. Abre eher um die Eileiterdurchgängigkeit überprüfen zu lassen. Also ich hatte überhaupt keine Probleme und würde es jeder Zeit wieder tun. Das ganze wurde ambulant in der klinik durchgeführt.

wurdest du denn über den eingriff schon aufgeklärt???

3

Hallo!
Ja, ich wurde heute von meinem Frauenarzt aufgeklärt, und muss nächsten Donnerstag ins Krankenhaus zur Narkoseaufklärung. Bei mir muss es nicht unbedingt an der Zyste liegen, dass ich nicht schwanger werde, es können auch die Eileiter sein, oder Verwachsungen. Das wird dann aber während der Spiegelung auch sofort behoben. Aber das ist schön, dass es bei dir so gut gelaufen ist, das macht mir Mut!!!
LG Petra

2

Hi,
ich hatte bereits 2 Laparoskopien. Es werden zwei Schnitte gemacht im oberen Schamhaarbereich, ca. 1-2 cm lang. Das Mikroskop wird durch den Bauchnabel geschoben. Du behälst also 3 Narben, die aber bei einem guten Operateur nach 1 Jahr ca. verblassen. Du wirst Schmerzen nach der Bauchspiegelung im Unterbauch haben, vor allem, wenn Du zum ersten Mal auf die Füße gestellt wirst. Nach 2-3 Tagen ist das aber ok. Erfahrungsgemäß wird man ca. 1 Woche krank geschrieben, dann bist Du wieder ganz gut hergestellt.
Keine Angst, Du schaffst das!
Liebe Grüße
briannaa

Top Diskussionen anzeigen