Dürfen wir trotzdem "üben"? Mann krank und Medieinnahme...

Hallo!

Mein Mann war letzte Woche beim Arzt und hat wegen vereiterter Mandeln Antibiotika (Roxithromycin) bekommen. Ihm geht es jetzt schon viel viel besser, muß allerdings die nächsten 4 Tage die Tabletten noch zu Ende nehmen. Ich weiß von meiner FA, daß man bei bestimmten Antibiotikums bis zu 3 Monaten Pause machen muß, da diese schädigend fürs Baby sein können. Wie ist das denn beim Mann? Weiß jemand Bescheid? Leider hat er sich so ganz getraut seinen Hausarzt danach zu fragen und meine FA ist jetzt erstmal 2 Wochen im Urlaub :-(.

Wir wollen ja kein Risiko eingehn, aber ab Ende nächster Woche wäre bei uns die "heiße Phase" zum Schwangerwerden... #hicks
In der Packungsbeilage steht nur was von Schwangerschaft und Stillzeit und das man da das nicht nehmen soll, aber nix von KiWu... :-(

1

Ab wann wollt ihr denn beginnen bzw. wann hast Du den ES?? Jeder Wirkstoff (hier Roxithromycin) hat eine bestimmte sogenannte Halbwertszeit... Das ist die Zeit in der sich die Substanz halbiert hat. Ich würde mal so blind sagen, dass ihr es ruhig wagen könnt!!!!

2

Hallo!

Hab gerade Deinen Beitrag gelesen.
Ich würde ehrlich gesagt so lang warten, bis Deine FA wieder aus dem Urlaub zurück ist. Warum wollt Ihr ein Risiko eingehen? Wenn es dann nachher schnell klappt, macht Ihr Euch nur verrückt, ob etwas passiert sein könnte! (so wäre es zumindest bei mir).

Würde einfach warten, klar es ist nicht einfach sowas zu sagen, aber ich musste auch drei Monate warten und die Zeit ist auch schnell vorbei gegangen, werde nächse Woche auf meine Mens warten und dann beginnt der 1 ÜZ!!!!!!!

Freu mich auch schon. Aber lass Dir gesagt sein, seid einfach vorsichtig, es kann soviel passieren, und das ist es doch dann auch nicht wert oder?

Ich bin selbst Kinderkrankenschwester und wenn man manchmal schaut, was alles sein kann - würde ich immer auf nummer sicher gehen. Es tut mir leid, vielleicht ist es das jetzt gerade nicht das, was Du hören wolltest - aber ich würde einfach mit der FA sprechen....

Ganz liebe Grüße

Steff:-D

3

Äähh, Hallo!??!?!? Wer hat denn bei euch beiden vor Schwanger zu werden? Du oder dein Mann?
Da könntest du auch gleich fragen, ob dein Mann noch Alkohol trinken darf??? Hä??
DU trägst doch wohl das Kind aus, oder. Also ran an den Mann, wenn ers denn verkraftet und Baby machen. Es könnte lediglich die Quantität oder Qualität der Spermien drunter gelitten haben, aber das wird Mutter Natur schon regeln.
LG Schnugge05

4

Kukuuk! Da hast du aber schon was aufgegriffen;

"Kein Alkohol. Auch schon das eine oder andere Glas Wein bzw. Bier, und erst recht höherprozentiger Alkohol, kann den Testosteron-Spiegel senken und die Spermienquantität wie Spermienqualität negativ beeinflussen. Da kein Grenzwert bekannt ist, bis zu dem Alkohol nicht schadet, ist Mann auf der sicheren Seite, wenn er ganz auf Alkohol verzichtet."

http://www.babynews.de/content/view/4/7/

LG!

Mrs.

7

Hallo!
Ehrlich gesagt, versteh ich nicht so ganz was Du meinst. Ich habe mir meine Frage nochmal durchgelesen und da gibts eigentlich nichts falsch dran zu verstehen. Zum Schwangerwerden gehören nun mal zwei dazu und wenn ich ein Antibiotikum genommen hätte, müßte ich je nach Art des Medikaments bis zu 3 Mon. warten, da das ganze fruchtschädigend wäre. Deshalb meine einfache Frage, ob das auch für den Mann gilt?? Oder denkst Du auch wenns ich genommen hätte, würde das die Natur auch von selber regeln #kratz??
Und was hat das mit Alkohol zu tun?? Ich bin keine übervorsichtige, die sich beim Kiwu oder gar in der Schwangerschft nichts gönnt, nur weil irgendwas passieren könnte. Man/Frau kann sich auch verrückt deswegen machen!! Wir sehen den KiWu und ne Schwangerschaft als was normales an und wir leben/essen/trinken oder was auch immer deswegen normal weiter. Ich habe zwei tolle Schwangerschaften hinter mir, aber wenn es um Medikamente geht, finde ich, ist doch ein Risiko dabei. Oder muß man sein Glück herausfordern???
Vielleicht versteh ich Dein Posting einfach nicht kann auch sein, geholfen hats mir jedanfalls nicht!

Gruß, Laura-Lynn

5

Zum Antibiotika;
"Bei Bedarf das richtige Antibiotikum einnehmen. Nitrofurane (Nitrofurazon, Nitrofurantoin) und Makrolidantibiotika (z.B. Erythromycin, Spiramycin, Josamycin sowie Azalide) beeinflussen zeitweise die Spermienqualität und -quantität. Wenn Sie Antibiotika einnehmen müssen, fragen Sie den Arzt nach einem Mittel, welches keinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat."

Würde also entweder der Arzt fragen (der im schlimmsten Fall nicht verantwortlich ist?), oder abwarten. Was sind nun 4 Wochen auf einem Menschenleben?

Dann kannst du folgende Massnahmen auch gleich berücksichtigen:
http://www.babynews.de/content/view/4/7/

LG!

Mrs.

6

Oh Man(n) oh Man(n)
Arme Männer die ihr mit solchen Frauen gestraft seid.
Ich denke mal es ist genug, wenn man ganz normal weiter lebt. Oder! Auch mit KiWu.
Du meine Güte. Immer schön die Kirche im Dorf lassen. Ach und du hast noch was vergessen:
Ungedingt 30 Min. Kerze machen nach dem Sex
UND
Nicht auf Toilette gehen und bloß nicht baden!!!!!!!
#augen
Man(n) kanns auch übertreiben.
Wenns mal 1 Jahr und länger nicht klappt, kann man sich untersuchen lassen und alle Register ziehen aber bis dahin einfach mal auf Mutter Natur und die Lust am Leben und die Lust auf Sex wirken lassen.
Schnugge05

8

Hallo,
wollte nur mal sagen, das ich Deine Sorgen sehr gut verstehen kann. Mir geht es nämlich ähnlich. Nach AS am 03.09. sind wir nun im 1.ÜZ und mein Mann nimmt Penicelln sowie Cortison-Mittel wg Stirnhöhlenvereiterung. Nun mache ich mir auch seit Tagen Gedanken, ob es schädigend sein kann...da wir ungeschützten Verkehr hatten...
#gruebel
Lg

Top Diskussionen anzeigen