Kinderwunsch und Blutdrucktabletten ????

Hallo,

wir haben uns entschlossen ein Baby zu bekommen, jetzt bin ich mir nicht sicher, ich nehme Micardis 80mg mit HCT 25 wegen meines erhöhten Blutdruck.
Kann man die Tabletten weiter nehmen? #schwitz
Denn in der Packungsbeilage steht drin, nicht während der Schwangerschaft nehmen.
Kann durch weitere Einnahme der Tbl. probleme auftauchen, überhaupt schwanger zu werden, bzw. schadet es dem Baby, man merkt ja nicht gleich ob und wann man schwanger ist?!#kratz#kratz

1

Also ich würde das vorher mit dem Arzt abklären. Hier im Forum kann dir das keiner beantworten.

lg,
Nina & Annnika inside (ET-7) #baby

2

Hallo,
also ich hab das gleiche Problem, war bei meinem Hausarzt und der hat in seinen Büchern nachgeschaut um ganz sicher zu gehen und meinte, dass es genaue Studien diesbezüglich natürlich nicht gibt (welche Frau möchte das schon an sich testen lassen??) aber es keine Tabletten gibt, die man bedenkenlos -zumindest während der ersten drei Monate- nehmen kann. Er hat mir Tabletten mitgegeben, die -wenn es unbedingt sein muß- man nehmen kann, aber auch die sind nicht ohne Risiko. Er hat mir mal geraten, es zur Zeit auszuprobieren, ob es nicht auch ohne Tabl. funktioniert und der Blutdruck nicht zu hoch steigt. Diesen Rat habe ich jetzt angenommen und nehme die Tabl. seit ein paar Wochen nicht mehr. Ergebnis Blutdruck von ca. 125/80 so um den Dreh, also bei mir scheint es bis jetzt zu klappen. Wie hoch ist Deiner denn sonst?? Sprech das mal mit Deinem Hausarzt ab, was der dazu meint.
LG :-)

6

Hallo,

also ich habe es schon ausprobiert ohne Tabletten, aber dann habe ich spitzenwerte so um die 180/100, manchmal noch höher, ich habe mir jetzt einen Termin gemacht bei meinem Gyn, mal sehen was der sagen wird, meinen Hausarzt frag ich lieber nicht, denn das ich gleichzeitig mein Chef und der wird nicht begeistert sein, wenn er hört, das wir gerade in der "ProbePhase" sind...#schock
Ich danke dir für Deinen Beitrag!#danke
Lieben Gruss
#freu
Gake

3

Hallo - habe auch Bluthochdruck und bin von dem Tabletten umgestellt worden auf Presinol. Das sind wohl die Tabletten, die während einer Schwangerschaft empfohlen werden.

lg amica

4

Hallo!

Ich hatte die gleiche Frage vor meiner Schwangerschaft. Hatte schon lange zweierlei Tabletten (Metoprolol UND Norvasc) gegen meine Hypertonie genommen. Als ich dann schwanger wurde, war ich sofort nach dem positiven Test bei der FÄ (ca. 4. Woche). Ihr habe ich dann mein Problem geschildert und sie meinte, dass ich lieber die Medikamente weiternehmen soll, da nichts Genaues für den Fall einer Schwangerschaft darüber bekannt ist. Der hohe Blutdruck ohne Tabletten wäre wesentlich schädlicher, als die Tabletten selbst. Bei mir klärte sich das dann allerdings recht schnell, da ich in der SS einen so guten BD hatte und alles recht schnell absetzen konnte. :-)
Leider ging der BD kurz nach der Geburt (Dez. 2005) wieder kontinuierlich nach oben und nun bin ich wieder bei den 2 Sorten Tabletten angekommen. :-(
Ohne diese bin ich so bei 205/105 und mit bei 100/70. Kann man nix machen.
Aber erstmal würde ich an deiner Stelle die Medi's weiternehmen und im Fall einer SS beim Arzt nachfragen.

LG

PS.: Muß dazu sagen, dass ich eine traumhafte SS hatte ohne auch nur eine einzige Beschwerde, eine ebenso traumhafte, superschnelle Geburt und wir haben eine kerngesunde Tochter (mittlerweile 22 Monate), welche noch NIE krank war (nichtmal Fieber)!

Alles Gute #klee

5

ich hab da auch gleich meinen arzt gefragt. ich nehm meto-hennig, allerdings für die herzfrequenz, wird aber auch für bluthochdruck verwendet.
mein arzt sagte mir, daß diese tabletten kein problem sind beim kiwu, sie werden auch während der schwangerschaft verschrieben

sunny

Top Diskussionen anzeigen