Pille abgesetz - und jetzt Zyklus von 200 Tagen

Hallo an Alle!!

Ich bin schon längere Zeit stille Mitleserin aber jetzt habe ich auch mal eine Frage.

Ich habe Ende September 2006 nach 13,5 Jahren die Pille (Desmin 20) abgesetzt, weil ich keine Hormone mehr schlucken wollte und mein Mann und ich gerne ein #baby haben möchten.

Habe dann bis April 2007 ganz normal meine Mens gekriegt (Schwangte immer zwischen 30-35 Tagen). Am 8. April hatte ich nun meine letzte Mens und seitdem nicht mehr.

Wir dachten schon ich wäre schwanger, da ich ständig müde war, mir dauernd schlecht war usw. Halt typische Schwangerschaftsanzeichen. Habe dann einen Test gemacht - negativ!!! (genau wie zwei weitere auch).

Hatte dann eine Termin bei meinem FA (aber der hat mich mitten auf dem Gang vor drei anderen Patientinnen abgefertigt mit den Worten: "Nur weil Sie jetzt 30 Jahre alt sind, müssen Sie nicht hysterisch werden, weil Sie Ihre Periode nicht bekommen!") Der bei ihm durchgeführte Urintest war ebenfalls negativ. Aber er hat weder eine Untersuchung gemacht noch Blut abgenommen.:-[

Ich habe mir daraufhin erst einmal eine neue FÄ gesucht. Diese war auch sehr verständnisvoll und hat mir erst einmal mehrere Möglichkeiten genannt, woran das Ausbleiben der Mens liegen könnte (zu hohes Körgergewicht, defekte Schilddrüse, Zysten, Hormonstörung...) Sie hat auf jeden Fall eine gründliche Untersuchung gemacht, mit Ultraschall (alles in Ordnung, keine Schwangerschaft, keine Zysten, gut aufgebaute Schleimhaut) und hat auch Blut abgenommen.

Nach einer Woche konnte ich die Ergebnisse erfragen. Die FÄ sagte mir, das bei der Blutuntersuchungen nichts ungewöhnliches aufgefallen sei und alles im grünen Bereich ist. Sie hat mir daraufhin Tabletten (Agnus castus) zur Zyklusregulierung verschrieben. Diese habe ich auch etwas über 3 Monate genommen, dann aber abgesetz, weil ich davon fürchterliche Magenkrämpfe bekommen habe. Leider habe ich jetzt schon 6 Monate keine Mens und warte immer noch.

Wer von Euch hat vielleicht auch diese oder ähnliche Probleme nach dem Absetzen der Pille gehabt?

Danke schon mal für Eure Hilfe.

Gruß teddy1976

1

Warst du zwischenzeitlich mal wieder bei deiner FÄ? Weil das hört sich ja mal gar nicht gut an #schock

2

Bis jetzt war ich noch nicht wieder bei meiner FÄ. Sie hatte mir aber auch gesagt, dass der jeder Körper unterschiedlich auf das Absetzten der Pille reagiert und es daher auch mal länger dauern kann bis die Mens wieder kommt. (ist halt eine Laune der Natur).

Ich hatte den Termin bei ihr Ende Juni 07 und ich soll erst einmal 3-4 Monate abwarten und dann im November wiederkommen.

Gruß teddy1976

3

Puuuuh. Solange ohne Mens, ich glaub ich würde durchdrehen. Ich drück dir die Daumen auch wenn ich dir so nicht weiterhelfen kann.

Liebe Grüße

Mary

4

Mein Zyklus ist zwar nicht so lange wie deiner, aber auch lang genug. Ich habe im Mai 2006 die Pille abgesetzt, hatte dann bis September 2006 immer einen Zyklus von 35 Tagen, dann auf einmal waren es immer 63 bis 90 Tage.
Meine Frauenärztin machte auch einen Bluttest und sagte, ich solle meine Schilddrüse untersuchen lassen. Der Bluttest bei mir ergab zu viele männliche Hormone :-[
Ich bekam noch von ihr Folsäure, und seitdem ist mein Zyklus 30-42 Tage lang. Ab dem neuen Zyklus muß ich dann Clomifen nehmen.

Hast du deiner Ärztin gesagt, dass du die Tabletten absetzen mußtest, weil du sie nicht vertragen hast?

LG,
Jessica

6

Ich habe in der Praxis angerufen, nachdem ich mit den Tabletten aufgehört habe. Dort sagte man mir, daß das nicht so schlimm wäre und solche reaktionen durchaus mal auftreten könnten. Ich soll halt bis November noch mal anwarten und dann noch mal vorbeikommen, wenn die Mens immer noch nicht da sein sollte, damit wir die weitere Vorgehensweise besprechen können

Gruß

teddy1976

5

Hallo Teddy,

ich habe auch noch starke Zyklusstörungen.
Ich habe wie Du im September 2006 die Pille abgesetzt und dann schwankte mein Zyklus von Anfang an zwischen 30 und 90 Tagen. Vielmehr eher 90 wie 30 Tage. #heul

Mein FA besprach mit mir auch das Problem des Gewichtes.
Vor 3 Wochen war ich beim HA und der hat meine Shilddrüse kontrolliert, zwar unabhängig vom KiWu aber meine ist leicht vergrößert obwohl die Werte alle im Normbereich sind.
Das würde dann so einige Symptome bei mir erklären. (Zyklusstörung, Müdigkeit) Klossgefühl im Hals und andere)

Lass dass doch mal bei Dir testen.

Ich habe Jodetten depot vershrieben bekommen (muss man leider selber zahlen) und ich hoffe das nun alles besser läuft.

Ein paar Postings unter Dir habe ich wegen SB angefragt. (Kannst ja selber mal schauen) und als ich grade bei Dir wegen der defekten Schilddrüse gelesen habe viel es mir ein dass meine SB vielleicht davon komme könne. Ich nehme die nun seit 14 Tagen (man nimmt 1 x die Woche 1 Tablette).
Sollte die Zyklusstörungen wegen der Schilddrüe sein, dann habe ih die Vermutung das sich das bei mir grade vielleicht einpendelt und ich deswegen SB habe.

Also mein Rat an Dich, lass bei Deinem HA mal ein Schilddrüsen Sono machen.

Wenn Du magst kannst Du mich gerne über VK anshreiben.

LG Medi

7

Danke!

Die Schilddrüse wurde bei mir schon Untersucht. Es ist alles in Ordnung.

Also muss ich wohl doch noch weiter "abwarten+Teetrinken";-) und im November bei meiner Fä wieder vorstellig werden.

Gruß

teddy1976

10

Meine Schilddrüse ist auch in Ordnung.

Die Sonographie ergab lediglich eine "nicht behandlungsbedürftige leichte Vergrößerung".
Aufgrund des KIWu soll ich zur Unterstützun bzw. als ergänzung die Jodetten nehmen.

Sprech es einfach mal an.
Schaden wird es nicht. Wie gesagt ich vermute meine SB das die Jodetten etwas mithelfen.

LG Medi

8

Hallo teddy1976,
ich habe solche Probleme seit der Absetzung meiner Pille( Balance)! War einem halben Jahr ohne Mens bei meiner FÄ und sie hatte mir darauf hin Gestakadin verschrieben und der Einnahme bekamm ich die Mens in dem Monat danach hat sie sich auf sich warten lassen!
Ich hatte auch die Annahme das es geklappt haben könnte, aber es nicht so.#schmoll Dann bekam ich wieder Gestakadin um die Mens auszulösen, dann Clomifen Galen um den Eisprung zu födern danach musste ich wieder zur FÄ zur Kontolle des ES war aber noch nicht erfolgt wurde dann mit einer Hormonspritze ausgelöst! Leider hatte mein Partner plötzlich doch Hemmungen vor dem #baby und der daraus folgenden Verpflichtung und der#sex blieb aus!!!! :-[:-[:-[
Habe somit dann letzten Monat meine Mens bekommen und nun einen Monat später nachdem sich die Unsicherheit von meinem Partner gelegt hat und eifrigem #sex, habe ich wieder keine Mens und der SST ist negativ und sowas von negativ#heul:-[!!
Habe schon fast die Hoffnung verloren#schmoll.
Du bist in der Sache nicht allein, das wollte ich nur damit sagen;-)
liebe grüße romance2007

9

Es beruhigt mich schon fast ein bischen, dass es anderen auch so geht wie mir.

#herzlichGruß

teddy1976

Top Diskussionen anzeigen