Bechermethode????

Ich würde gerne mal aus Neugier wissen was die sogenannte "Bechermethode" ist. So wie ich das mitbekommen hab, geht es da um Samenspende oder künstliche Befruchtung?!
Kann mich mal bitte jemand aufklären?

1

Schauh hier:

Bechermethode:
Bechermethode: Die Bechermethode (Heiminsemination) ist eine gute Möglichkeit ein Kind ohne Geschlechtsverkehr zu zeugen. Man sollte sich folgendes in einer Apotheke besorgen:

- 1 Urinbecher mit größeren Umfang

- 1 Einwegspritze 10 - 20 ml ohne Kanüle - Nadel (Ist die Spritze groß genug, kann man unter Umständen sogar auf den Becher verzichten, denn durch das Aufziehen und die Abgabe des Samens aus der Spritze kommt es zu Verlusten: Spermien sterben ab oder verlieren ihre Beweglichkeit). Eine solche Spritze bekommt man in einer Apotheke oder auch vom Hausarzt, Gynäkologen!

- evl. Einweghandschuhe, falls die Partnerin/Partner mit dem Sperma nicht in Berührung kommen möchte.

- 1-2 große Kissen oder eine Rolle

- 1 Handtuch

- Radio, Fernseher, Buch oder Lektüre vor dem Bett

Nachdem Frau festgestellt hat das ihr LH-Hormon (hierzu kann sie zum Beispiel LH-Sticks benutzen) erhöht ist, sollte sie ihren Samenspender zum Spenden bitten. Vorher sollte sie sich die Sachen der Oberen Liste zurecht legen.

Am Besten ist Natürlich, das Sperma sofort nach der "Erzeugung" zu verwenden. Sollte das nicht möglich sein, das Sperma auf keinen Fall in den Kühlschrank einlagern, sonst sterben die Spermien ab! Das frische Sperma muss warm gelagert werden. Für eine kurze Fahrt vom Spender zu euch Nachhause, den Becher mit dem Sperma am Körper tragen!

Der Spender spendet entweder in den Becher (dann sollte Frau mit der Insemination ein wenig warten bis sich das Sperma verflüssigt hat - dazu ein paar Minuten den Becher am Körper warm halten!) und überlässt der Frau das Aufziehen mit der Spritze oder - die bessere Methode - er entnimmt die Spritze aus der Packung, zieht den Kolben nach hinten heraus und lässt sein Sperma in die Spritze hineinlaufen (Kappe auf den Auslass der Spritze setzen) danach setzt er den Kolben wieder in die Spritze ein.

Die so präparierte Spritze wird der Frau, die den Samen empfangen möchte, übergeben. (Man kann vorbereitend auch etwas Gleitmittel ohne spermienabtötenden Effekt oder einfache Vaseline, verwenden)

Die Frau sollte sich vorbereitend auf den Rücken legen. Wichtig ist eine bequeme Lage. Oft wird empfohlen, ein oder zwei Kissen unter das Gesäß zu legen, damit sie etwas erhöht liegt. Die Beine sollen angezogen, gespreizt und abgewinkelt sein (wie beim Frauenarzt).

Jetzt kann Frau die Spritze vorsichtig (evtl. außen Gleitmittel auftragen) in die Vagina einführen, aber nur so weit, dass man sie noch sicher halten kann. Kappe natürlich vorher abnehmen ;-) Nun die Spritze langsam (wichtig!) in die Vagina entleeren.

Danach am Besten den Eingang der Vagina ein paar Minuten mit der Hand verschließen, damit das Sperma nicht wieder herausläuft

Aber keine Angst, auch wenn etwas zurückkommt: Die Natur hat durch großen Überschuß vorgesorgt, dass das kein großes Problem ist.

Nun muss die Empfängerin des Spermas eine halbe Stunde ruhen. Hierzu am Besten Fernsehbedienung, Radio oder Buch bereitlegen.

Und dann heißt es Abwarten und Hoffen!

3

aaaah, dankeschön!!!!!!!! #herzlich
ist die wahrscheinlichkeit schwanger zu werden da höher als bei normalen geschlechtsverkehr?

5

Nein, denn man wendet dieses ja erst an wenn man seine Fruchtbaren Tage hat. Wenn du Gv hast dann bleib einfach genauso lang liegen und du hast das selbe raus;-)

2

Warum wolltest du das eiegtnlich wissen?

4

weil ich mich im internet über befruchtung erkundigt hab und mir dieses wort dauernd aufgefallen ist.
ich muss gestehn dass ich da an eine stellung dachte....

6

Bin selber Samenspender und kenne mich aus.
Der Mann spritzt das Sperma in einen Becher, zieht es mit einer Spritze auf (ohne Nadel) und gibt die Spritze der Frau. Die Bechermethode ist aber deutlich weniger erfolgreich als die natürliche Methode.

Top Diskussionen anzeigen