Freundschaft als Alleinerziehende

Hallo,

mir fällt schon seit einiger Zeit auf, dass ich kaum noch Freunde im Bekanntenkreis habe, bzw. es wahnsinnig schwer fällt Freundschaften in der Situation als Alleinerziehende zu halten. Freunde, die man mal spontan anruft, vorbeigeht, sie einlädt etc.
Mein Kind ist erst 16 Monate alt. Ein Alter in dem viele Familien (noch) zusammen sind. Unter der Woche gibt es schon mal Mütter & Väter die man mit Kind nachmittags treffen kann. Aber da ich inzwischen auch ziemlich eingespannt bin, fehlt mir der Austausch am Wochenende - wenn die anderen eben ihre Familienzeit machen.
Meine kinderlosen Freunde meinen sich ständig in meine Erziehung einmischen zu müsen, bzw. verstehen nicht, dass man bei Unternehmungen mit Kind eben Rücksicht nehmen muss, deswegen ist das ebenfalls schwer.
Oder wie ein guter Freund aus einer anderen Stadt letztens zu mir meinte, als ich ihn fragte, ob er mich nicht mal besuchen kommen will: "Nee, du bist ja die ganze Zeit mit deinem Kind beschäftigt. Das lohnt sich dann nicht. Lass mal."
Danke!
Hatte mich auch schon mal bei Verband alleinerziehender Mütter & Väter umgeschaut, aber auch da waren die Kinder alle viel älter und ich bin nicht richtig warm geworden. Lag vielleicht auch daran, dass der Verband hier nicht so groß ist.

Vielleicht gibt es hier ja Mamas in einer ähnlichen Situation und haben Lust sich mal wenigstens per Mail oder so auszutauschen. Dann kann man ja mal sehen, wie man sich versteht. Hätte auch mal Interesse 2017 mit einer Freundin (gerne mit Kind) in den Urlaub zu fahren.

Liebe Grüße,
Ruthi

1

Hallo,

Wo wohnst du denn?

LG

2

Hallo Svaja, ich wohne in Saarbrücken.
Und du?
LG

3

Ich wohne südlich von Frankfurt/Main

Top Diskussionen anzeigen