Kind und Freunde los .........

Was ich auch mal hier los lassen wollte ist :

Das es nicht manchmal wahr sein kann wie meine Freundinnen , tja momentan nur noch eine sich so zurück ziehen und nur weil ich ein Sohn habe sich von mir verabschieden .#contra
--- Könnt Kotzen --
Ich lese auch das es bei vielen genauso ist ! Stelle erschreckend fest , wie "Mensch" ist .
Man sagte mir schon bei der SS , das ich sie verlieren werde im großen und ganzen ...
Aber das ich : Gott sei dank nur noch eine habe trotzdem traurig #heul
Ich kann mich nicht austauschen so wie ich es gewohnt bin , ich gehe auch zur Krabbelgruppen aber die Mamis sind anders wie ich , ich fühle mich nicht angekommen und vereinsame innerlich .
Probleme mit " neuen Frauen" besprechen ist nicht so mein ding . Das vertraute fehlt , das auch mal -dumm quasseln- mit meinen fehlt mir .
Mit meinem Sohn rede ich ja eh über Gott und die Welt , aber mit 6 Monaten kann ich keine Antwort erhalten und mein Mann ; Ja mit dem kann man reden , aber nicht das gleiche ..

ich kann dich total verstehen, mir gehts ähnlich. in der schwangerschaft war alles super, und ganz am anfang, als die kleine da war auch. aber das ist immer mehr abgeflacht.:-(:-(

Ja genau am Anfang meines SS waren sie alle da ....
Seit der kleine da ist nicht mehr und ich habe nicht sooooooooo viel erzählt immer nur ab und zu , okay klar immer einmal aber für mich gab es noch andere Themen als mein Sohn .
Trotzdem alles mist und kacke ..........
Man fragt sich ob alles eine Flasche Freundschaft wahr oder nur weil man eine Familie wurde alles so gekommen ist ??!!
Ich werde nicht mehr kämpfen ich hab die Schnauze voll von denen

Wird dir wenig helfen, aber mir gehts genau so.

Ich merke, dass ich inzwischen ganz andere Themen habe, ich habe mich seit der Geburt meines Sohnes verändert. Ich erzähle am liebsten wie toll mein Kleiner doch heute schon gepupst hat, dass er gerade seinen ganzen Karottenbrei ausgekotzt hat und stille auch mal in der Öffentlichkeit (ich dachte bisher das machen nur Bio-Öko-zurück-zur-Natur-Frauen) etc.#bla
Das hören sich meine "alten" Freunde mal einen Nachmitag an, so richtig interessant ist das aber für die nicht. Umgekehrt interessieren mich Themen aus deren ihrem Leben auch nur noch begrenzt, ich geh ja auch nicht mehr aus und mach auch sonst nur noch wenig von dem was ich vor der Schwangerschaft so unternommen habe. Und wenn doch, hab ich halt ein Baby dabei.
Dazu kommt noch, dass ich nicht gerade der offene Typ bin. Ich komme nie mit jemandem einfach ins Gespräch, kann überhaupt keinen Small Talk führen, bin schüchtern und habe dann Angst irgendwie komisch zu wirken#klatsch....

Bei mir war nie das Thema das ich kein Interesse hatte an ihren Storys ganz im gegenteil aber seit Lütte , kommt keiner mehr und das ist ein Scheiss gefühl , nicht die Freundinnen gehabt zu haben die man dachte zu haben.

Hallo....ja mir geht es genauso. stehe inzwischen fast alleine da.alle haben sich mehr und mehr abgekapselt. eine "freundin" sagte mir schon in der ss das sie und ihr freund halt sowieso mehr mit leuten lieber was unternehmen die keine kinder haben.zwecks flexibler,andere gesprächsthemen usw.tja da frag ich mich auch #klatsch
die meisten nach der geburt einmal, wenn überhaupt zu besuch gewesen im krankenhaus....und danach nie wieder gesehen trotz mehrmaligem nachfragen meinerseits ob sie nich mal rumkommen mögen.
schade,macht mich teilweise auch richtig traurig,wie du sagst einfach mal n gesprächspartner zu haben außer den eigenen partner.
hab es auch über krabbelgruppen probiert aber fühlte mich da auch fehl am platz.
muss sagen ich habe es für mich jetzt aber auch aufgegeben leuten hinterher zu rennen. wenn ich 2-3x frage und es kommt nix zurück dann hat sich die sache für mich auch erledigt.
wie du siehst du bist nicht alleine :-D

Ja die Krabbelgruppen sind nichts für mich , weiß nicht entweder bin ich zu komisch oder die Frauen die da sitzen .............
........... die eine hat schon ein Kind was älter ist und weiß nicht wie sie ( Trotz Erfahrungen in den Jahren ) ihr Baby gerecht anziehen soll " Entweder bin ich total bescheuert oder die " oder haben Ansichten die ich generell nicht nachvollziehen kann und am liebsten meine Meinung sagen will aber trotzdem mein Mund halte bevor mein Sohn darunter leidet und er da nicht mehr wegen mir hin kann .
Deshalb treibe ich mich schon hier im Internet rum ... um etwas sagen zu können !
Bei mir waren Sie noch im KH , meine Schwester konnte gar nicht verstehen wieso ich mit Leon zuhause nicht springen konnte wie sie es wollte . .. Darüber bin ich auch am allermeisten traurig .

musste schon schmunzeln wo ich das mit der schwester gelesen habe. bei mir ist das auch so...genau so. meine schwester konnte auch nicht verstehen warum ich nich gleich los konnte wenn sie auf einmal ne runde mit uns spazieren wollte, das wir anfangs noch probleme hatten irgendwo überhaupt aufzutauchen weil die kleine ständig die flasche für einige schlucke wollte um sie dann doch nicht zu wollen...wo sie kalt war wollte sie wieder, also wieder warm machen, das ganze spiel von vorne etc.da konnte ich nunmal nicht sagen ich bin dann und dann fertig.inzwischen fragt sie auch so gut wie garnicht mehr.
ich hab das problem mit meiner krabbelgruppe das es 3 mädels sind die jeweils mit ner freundin schon dort hinkommen oder mit arbeitskollegin usw.das heißt es sind schon 3 sozusagen "pärchen" die da ihr eigenes ding machen.hab da n paar mal versucht n gespräch mit anzufangen aber komm ich mir auch blöd vor. obwohl ich garnich sonst der verschlossene typ bin.
tja und mit den "freundinnen" das leidige thema kennen wir ja ;-)
ich hatte einer zum geburtstag noch vor einigen wochen gratuliert per sms, die dann noch antwortete...ohhhh müssen uns unbedingt wieder sehen. ich komm dich die tage auf n kaffee besuchen.ich habe noch gesagt ok, kannste gerne tun. wußte natürlich die taucht ehe nie wieder auf. das verspricht die mir schon seit der geburt meiner tochter ;-) war natürlich auch so.aber wie gesagt da lege ich auch kein wert mehr drauf wenn die dann doch nicht kommen.schade wirklich nur wenn man keinen hat mit dem man sich über den kleinsten mist austauschen kann. männer wollen sich ja nich den ganzen tag über weiber kram unterhalten was ich auch verstehen kann.

Das kenne ich irgendwie...

Das traurige bei mir: meine Cousine (letzten September ebenfalls Mama geworden), was ja sogar Familie ist, meldet sich auch nicht, obwohl ich ihr schon immer hinterher renne. Ansonsten habe ich hier auch noch 1 Freundin, mit der ich regelmäßig Kontakt habe. Aber der Rest hat sich total verlaufen. Ich selbst habe mittlerweile auch einfach keine Lust mehr den Leuten hinterher zu rennen, sodass ich mich manchmal ganz schön darüber ärgere.

Aber so sind halt die Leute anscheinend...

Liebe Grüße, Stefanie

Verstehe dich total. Mir ging es auch so und vielen anderen leider auch.

Inzwischen habe ich ein paar Gleichgesinnte Mamas gefunden, mit denen ich mich auch über Gott und die Welt unterhalten kann. Es ist trotzdem nicht wie vorher. Nach der Geburt meiner Tochter bröckelten fast alle meine Freundschaften so nach und nach und ich hatte wirklich Angst total zu vereinsamen. Plötzlich stand da eine Mauer zwischen uns.

Aus der Krabbelgruppe bin ich damals geflohen, habe mich da gefühlt wie ein Alien. #schock Jedes irgendwie geartete Gesprächsthema war innerhalb weniger Sekunden bei Stillen, Breichen, Windeln, welches Kind ist das tollere, etc. umgeleitet. #klatsch

Top Diskussionen anzeigen