"Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung" der BfGA

"Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr" der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung wurde vom Markt genommen!!! Hura!!!

Hat ihn jemand gelesen? Ich frage mich, wer ihn denn verfasst hat. Und warum er auf Kosten der Steuerzahlers gedruckt wurde seit 2001!!!!!

Hier kann man mehr erfahren, wie er den vom Markt genommen wurde. Eine Frau hat was bewegt! Weiter so!!!

http://hausfrauenrevolution.com/html/modules/news/article.php?storyid=266

1

#schock was war den das für ne Broschüre #schock

LG Micha 30. SSW

2

Es ging um Sexualerziehung der Kinder von 0-3 Jahren, ein Ratgeber für Eltern. So Sachen wie "die klitoris bei mädchen erhält zu wenig beachtung", oder das eltern beim schmusen mit ihrem kind es an verschiedensten stellen küssen und liebkosen sollen. (Manche stellen erfahren ja wenig beachtung s.o.). Oder das man es nicht unterbinden soll, wenn kleine mädchen (ratgeber für bis 3 jährige!!!) sich gegenstände in die scheide einführen um lustgefühle zu erzeugen.
Da stand noch mehr mull da. Die ganze Broschüre war zum kotzen, ich habe über die aus der AOK-Zeitschrift erfahren, als ratgeber halt für die eltern. Hatte auch bestellt, mich natürlich über den inhalt sehr gewundert.
Dann habe ich im internet auf der www.hausfrauenrevolution.com erfahren, dass die broschüre vom markt genommen wurde, weil eine journalistin unsere ministerin von Leyen darauf aufmerksam gemacht hat. Sofort wurde reagiert (wohlgemerkt Broschüre ist aber schon seit 7 jahren im umlauf!!!).
Bin froh, dass die Frau Journalistin was bewegt hat!.
Übrigens soll die Broschüre jetzt neu aufgelegt werden, bin mal gespannt, wer die jetzt verfasst, und was da drine stehen wird. So wie die war, war die praktisch ein Freibrief für Kriminelle. Natürlich werden die verfasser nicht der verantwortung gestellt, vielleicht ticken die ehe nicht richtig.
Muss man auge darauf haben, was jetzt für ein neuer ratgeber so kommt, was da drin steht.
MfG
lenozka

3

#kratzAlso ich habe die auch gelesen, und fand erstmal nichts anstößiges, eher im Gegenteil... Aber das ist auch immer Interpretationssache. Ich denke nicht, dass sich die ein potentieller Krimineller ansieht und dann denkt, er kann alles mit Kindern machen. Schließlich sind da die eigenen Eltern angesprochen.
Wer sucht, der findet, sag ich nur. Bald wird es gar nichts mehr in Bezug auf Aufklärung geben, weil Deutschland ja sooo peinlich berührt ist von allem#augen
Bin auch mit Bravo und Freunden aufgeklärt, was anderes gab es ja kaum, weil sich die Lehrer auch komisch hatten. Klar kann man da viel aussetzen, aber lieber überhaupt was erfahren, als ganz allein dazustehen mit Fragen...

"eltern beim schmusen mit ihrem kind es an verschiedensten stellen küssen und liebkosen sollen" - ja, und was ist daran schlimm? ruft das zu sexuellen missbrauch auf, wenn ich nicht nur Küsschen auf die Wange sondern auch auf den Bauch machen soll???

"Oder das man es nicht unterbinden soll, wenn kleine mädchen (ratgeber für bis 3 jährige!!!) sich gegenstände in die scheide einführen um lustgefühle zu erzeugen." - an diesen Zusammenhang kann ich mich nicht erinnern, wohl eher, dass man Masturbation nicht unterbinden soll und dass es vorkommen kann, dass Mädchen auch Gegenstände oder den Finger reinstecken...

Zitieren sollte man, wenn dann, schon richtig;-)

weitere Kommentare laden
9

Ich kann das nur begrüssen das diese BLÖDE BROSCHÜRE VOM Markt ist

Ist ja wiederlich!!!!!!!

Lg Sandra

15

Schade, dass du so denkst. Wahrscheinlich auch falsch interpretiert#augen

Ich habe mein Kind nach dem Lesen mit anderen Augen gesehen. Dass es auch ein Recht auf Privatsphäre hat zb, wie wichtig Streicheleinheiten sind, wie Kinder die Eltern sehen...
Leider gibt es keine ähnliche Broschüre oder Lektüre... Also wird die nächste Generation wieder gehemmte und peinlich berührte Kinder erziehen, die sich nicht trauen, nackt aus der Dusche zu kommen etc pp

Top Diskussionen anzeigen