Besserwisserisch, Märchenerzählerund Lügengeschichten...

Oh man da habe ich letztens noch zu ner Bekannten gesagt das mein Sohn so nicht ist und nun entdecke ich eben genau diese Seite an ihm.

Mal abgesehen davon das er immer das letzte Wort haben muß erzählt er neuerdings Geschichten die absolut nicht der Wahrheit entsprechen. Über sich selbst: wie toll er ist und was er alles so drauf hat...
Und auch über den Rest der Familie, was die können und nicht können. Nix von dem entspricht der Wahrheit sondern ist frei erfunden. Nicht das es schädigend ist für irgendwen aber diese Märchen find ich zum kotzen. Ich den mal das er sich damit nur wichtig machen will. Wenn ich frage warum er solche Sachen erzählt, dann meint er nur das das ein Scherz war. Ist alles halb so wild aber auch seine Freunde wissen das dem nicht so ist und letztens sagte sein bester Freund schon: Nico du besserwisser und du Lügner
Find ich echt schade. Ich kann mich an meine eigene Kindheit erinnern. Da gabs auch son Mädel die immer irgendwelche Storys verbreitet hat, mit der wollte nachher keiner mehr was zu tun haben...
Und das möchte ich meinem Sohn gern ersparen.

Wie kann ich ihm erklären das er bei der Wahrheit bleiben soll? Und wenn er mal ein Märchen erzählt--- das er dann anschließend auch das aufklärt das es nicht echt war...

Gruß Gaby

1

Hallo,

#hicks ich kann ich erinnern, dass ich das in dem Alter auch gern gemacht habe #hicks

weil du ja jetzt schon so abwertend davon sprichtst, ist es mir eigentlich schon peinlich.

Es war so, dass ich eben morts Fantasie hatte und da man mir nciht die Möglichkeit gab, diese Form von Kreativität sinnvoll zu nutzen, musste sie halt anders ans Tageslicht.

Aber was ist so schlimm daran? Meine Mutter hat mir gern zugehört, wenn ich erzählte, dass der blaue Glasstein im Vorgarten Teil eines Schloßes war, welches man unter unserem Grundstück vermutete :-D



Den hatte sie von Papa aus Russland bekommen.

Ich hab mal auf ner Familienfeier erzählt, dass ich im Bus neben einem ganz süßen Jungen gesessen hätte, der Enländer war.
Im Akzend sprach ich, was er mir für Komplimente gemacht hatte #augen;-);-)

Nie hat mir einer gesagt: "Sandra hör auf zu lügen!"

Ne, irgendwann gab mir meine Mutter einen Stift in die Hand und wollte, dass ich täglich eine kleine Tiergeschichte aufschrieb und so vertat sich das irgendwann auch wieder.

In der Pupertät war das schon Geschichte und seitdem habe ich es nicht mehr nötig gehabt zu lügen. Also nix von Bedeutung ( SMS-lügen zählen nicht ;-))
Ich hab später angefangen Gedichte und Kurzgeschichten zu schreiben, habe viel gemalt ach und ich konnte ein ganzes Witzebuch auswendig, womit ich immer einen zum Besten geben konnte. Sei doch Stolz auf soviel Selbstinzenierung. Die Grenzen wird er schon selbst kennenlernen.

Sei nicht so hart mit ihm, sondern lenke seine kreative Ader.
Im Freundeskreis wird er schon von selbst merken, dass es nicht so gut ankommt. Auch musst du keine Angst haben, dass er ein Aussenseiter wird, der war ich auch nicht.
Wahre Freunde bleiben auch Freunde :-D

Liebe Grüße

2

Hi,

also das mit Schloss und Glasteinen und so sind ja wirklich Märchen. Sowas meinte ich eigentlich auch nicht. Nico erzählt eher so andere Sachen.

zB: Papa gibt sein ganzes Geld für Lotto aus und Mama muß dann putzen gehen damit wir was zu essen habe #schock
Wir spielen nur ganz selten mal Lotto und putzen gehe ich jeden Tag. Aber nicht um den Lotto zu bezahlen sondern um mir auf 400€ was dazu zu verdienen.

Dann zB: Papa trinkt jeden Tag nur Bier und hat davon ganz schwarze Zähne.
Mein Mann hat ein super Gebiss und Bier gibts nur wenn mal ein Geburtstag anliegt oder so. Ist also völliger Quatsch!

letztens hat er jemandem erzählt das ich ein Baby bekomme und das wir 2 Wohnungen haben. 1 für Mama und 1 für Papa...
(weder ist ein baby unterwegs noch 2 Wohnungen)
solche Dinge meinte ich halt.

über sich selbst spricht er in den allerbesten Tönen. Was er alles so super kann und wie gut alles klappt.

zB: das er auf einem Rad auf seinem BMX fahren kann. Stimmt auch nicht. Er hat gerade mal gelernt damit zu bremsen,weil das Rad keinen Rücktritt hat.

wenn er solche Sachen seinen Freunden erzählt, (und die wissen das das nicht stimmt) kommt das schon blöde an.

Heute morgen wurde er von seinem freund abgeholt zur Schule und er sagte zu ihm. "du spielst ja den ganzen Tag eh nur Playstation" sein Freund dann: "woher willst du das wissen? du bist ja nicht den ganzen Tag bei mir" und Nico dann: "ich weiß das eben" und sein Freund dann: "jaja du Klugscheisser du weißt ja eh alles besser..."

Hört sich für mich als Mutter schon traurig an sowas zu beobachten und zu hören....

Gruß Gaby

3

hallo!

mein sohn ist 5 und erzählt manchmal auch dolle geschichten.angeblich hat er sich gestern das bein gebrochen als er einen super-stunt versuchte#augen...ist an einem tag wieder verheilt...
ich kann ja nicht mit in garten gehen weil ich immer putzen müsse(war nicht so)
dann kam er mit einem gequetschten ohr aus dem kiga und behauptete das es sein freund gewesen sei.er erzählte es in allen details.a, ende stellte sich raus,das er unglücklich gegen einen schrank gelaufen war.
das peinlichste war,als er der turnlehrerin erzähle(da war er drei)joa,mein papa kackt oft ma inne hose#schock:-[
und er selbst ist ja eh der tollste und beste.er kann alles besser als andere,schöner malen,sein fahrrad hat turboantrieb,und wenn er nur schnell genug rennt,wird er bei regen nicht nass.ein echter alleskönner;-)
dann will er andere ständig belehren,z.b. seine kleine cousine
-es heisst nicht wesse,sondern weste(er meint wespe),dat kann einen echt annerven.aber was soll man machen.die burschen haben halt ne dolle fantasie.seine freunde verdrehen auch öfter mal die augen.hin wieder rate ich ihm,nicht immer so schrecklich anzugeben,weil angeber nicht so beliebt sind.aber er wird seine erfahrung selbst machen müssen.
das mit den lügengeschichten über uns,lässt er allmählich.außer neulich.er wurde im kiga gefragt was er denn zu weihnachten bekommen hätte.da sagte er-ich hab nur ein power-rangers heft bekommen,sonst nix....so wat undankbares:-[
aber ich kann dich voll verstehen

lg nessi und münchhausen#augen

weitere Kommentare laden
4

Hi Gaby,

ich musste ein bisschen grinsen, als ich in Deiner VK gelesen habe:

"Ich steh auf ausgefallene Stylings, Klamotten etc. und freue mich riesig wenn andere mal wieder über mich quatschen."

Könnte es sein, dass Dein Kleiner da was von Dir geerbt hat? Denn mit seinen Storys stellt er sich doch auch ein bisschen ins Rampenlicht, oder? ;-)

Ich würde mal sagen, der hat einfach viel Phantasie und Spaß am Geschichtenerzählen. Ist doch auch okay, solange er, wie Du schreibst, niemandem damit weh tut. Lass ihm doch die Freude, vielleicht könntest Du so ein bisschen mit ihm mitflunkern, so dass Du ihm zeigst, Du hast ihn durchschaut, aber kannst mindestens genauso tolle Geschichten erfinden.
Ich bin sicher, wenn er tatsächlich bei seinen Kumpels damit aneckt, wird er schon von selbst aufhören.

Viele Grüße
Inga

Top Diskussionen anzeigen