Wirkt Erziehung bei 8. Mon. alten Baby?

Hallo!
Mein kleiner Sohnemann ist eine kleine Wibbelfut. Besonders auf dem Wickeltisch ist er sehr aktiv, drehen, rollen etc. Zum Glück haben wir ein Eck-Wickeltisch, wo er nicht so schnell runterfallen kann. An der einen Wand über dem Wickeltisch haben wir ihm ein Poster hingehangen, das versucht er immer zu grabschen, ob nun die alte Windel (geöffnet) schon ab ist oder nicht. Drehe ihn dann zurück und sage: "NEIN" - fester Ton. Er guckt dann nur und macht es wieder. Ich drehe ihn zurück, wieder "NEIN" - dann lacht er herzhaft. Hallo? Hat es dann überhaupt einen Sinn "NEIN" zu sagen? Übrigens: Poster entfernen hilft nicht. Dann ist eben die Schraube in der Kommode oder an der anderen Wandseite (die die Panellen an der Wand fest hält) interessant oder die Glitzertapete - Pierre findet immer was.
Wie habt ihr es geschafft, dass ihr nicht mehr ausgelacht werdet? Oder ist das momentan nur so eine Phase und irgendwann zeigt das Wort "NEIN" seine Wirkung. Halte nicht viel davon Pierre anzuschreien oder viel zu schimpfen.

#danke
Nadine

1

Hi, habe gerade schmunzeln müssen, weil ich an diese Phase bei meinem eigenen Kind denken mußte. Dein Kind ist erst 8 Monate alt. Wie soll er bereits wissen, was das Wort NEIN bedeutet. Daß muß er erst lernen.
Warum schimpfen. Ein Kind in diesem Alter weiß doch noch gar nicht was falsch und richtig ist. Und freu Dich darauf einem 2-jährigen die Windel zu wechseln, das wird erst richtig lustig. #freu

Also keine Gedanken darüber machen, das ist völlig normal und die "Phase" dauert länger. Wenn ich mir so manche Erwachsene anschaue, befinden die sich auch noch in dieser Phase. Nein Spaß beiseite. Ich finde es trotzdem gut NEIN zu sagen, wenn Du etwas nicht in Ordnung findest. Im Moment versteht er es noch nicht, in ein paar Monaten versteht er es, lacht Dir aber trotzdem ins Gesicht, meint es aber nicht böse. Da beginnt dann das Austesten. Das gehört zum Lernprozeß dazu.

LG Tamara

PS: wenn mir das Wickeln zu streßig wurde habe ich es einfach auf den Boden verlegt, da konnte nichts passieren.

2

hallo,

nein, bis ein kind wirklich versteht,
was, warum und den hintergrund, dauert es noch eeewig ;-)
klar kann es sein, daß es aus schreck irgendwann darauf reagiert,
aber wenn es tatsächlich "versteht", dann kommt vieles von selbst.


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&pid=4546239

3

Sei froh, daß Du so ein lustiges Kind hast!

Ich habe leider noch keine Kinder habe aber mal in einer Krippe gearbeitet und da waren immer 6 Babies gleichzeitig zum Wickeln fällig! Lach mit dem Kleinen, kitzel ihn ein bißchen - und wenn es nicht zu kühl bei Euch ist, schadet es auch nicht, wenn er mal ein paar Minuten ohne Windel bleibt. Ich habe dann immer ein Baby "beiseite gelegt" (halb angezogen zurück ins Bettchen) und habe das nächste fertig gemacht. Drück dem Kleinen was interessantes zum spielen in die Hand -->einen nassen Lappen, eine Windel, ein Spielzeug, die Cremeschachtel - irgendwas was ihn für einen Moment ablenkt. Ist doch kein Wunder, daß er so zappelt, wenn er immer was sieht, was er nicht haben kann. Aber dieses spezielle Spielzeug bitte auf dem Wickeltisch lassen! Wenn er es ständig haben kann, ist es nicht mehr interessant!

Genieße die Zeit mit ihm, albert beide rum und sag nicht zu allem streng NEIN. Das ist noch viel zu früh und verwirrt ihn nur, da er sowieso nicht weiß, was es bedeutet.

4

Hallo Nadine
Häng doch einfach ein schönes buntes Mobile direkt über das Wickelkissen. Dann ist sein Interesse nach oben gerichtet und nicht nach hinten.
Ansonsten denke ich dass Baby's von 8 Monaten absolut nix verstehen von "nein". Der ist doch noch so klein und entdeckt eine wahsninnig interessante Welt.
Geniess es,die Zeit vergeht SEHR schnell.
Lg Sylvie 8 SSW + Luca (2,5J) + #sternLenny

5

Hallo,

mein Sohn ist 7 1/2 Monate und macht das auch zeitweise. Ich drück ihm dann etwas ihn die Hand, von dem ich weiss, daß es ihm fasziniert (zB sind das zur Zeit leere Joghurtbecher oder seine Lieblingsstoffschildkröte, die zittern kann wenn man draufdrückt) Oder ich singe ihm was vor. Da wird er immer ganz ruhig und schaut mich ganz interessiert und mit völliger Konzentration an. Wenn ich sein Lieblingslied (LaLeLu) singe, fängt er sofort an zu strahlen.

Versuchs doch auch mal mit Ablenkung.

lg
Mia

6

Hi nadine,
also ich finde das ganze sehr süß!!sei froh,dass er so fröhlich ist!goldig!;-)

7

Ich denke, ihm ist bei Deinem Tonfall schon klar, dass Dir das nicht passt - aber offensichtlich ist ihm sehr langweilig beim Windelnwechseln und nur weil Du mal "nein" sagst, kann er nicht 5min mit dem Spielen warten (ist ja eine ewig lange Zeit). Versuch ihn irgendwie zu unterhalten und gib ihm was Kleines zu spielen in die Hand, während Du die Windel wechselst.
Klar, müssen Kinder auch Grenzen lernen, aber die Kinder haben eben auch Bedürfnisse - es ist immer besser, den Kindern Alternativen anzubieten, als Verbote auszusprechen (Dein Kleiner versteht wohl kaum, warum er still daliegen soll.).
Katrin

8

vergiss nicht: Dein Baby ist 8 Monate alt!!!!!!!!!!!!!!

Gib ihm etwas in die Hand was er nicht kennt was er aber nur auf dem Wickeltisch haben kann! Wenn es ihm nach einigen Tagen langweilig wird dann gib ihm etwas anderes?

Dazu eignen sich Babyhaarbürste, Cremedose, Kamm.... was eben gerade da so herumliegt! Seine Neugierde wird vielleicht ersteinmal befriedigt sein?!!!!!




9

Das ist doch normal und wenn er etwas nicht soll, dann nein. Das nein begleitet euch sehr lange, aber man muß halt wissen, dass man es nicht zu oft sagt, damit es auch hilft.
Lenke ihn mit etwas anderem ab. Er lacht dich nicht aus, für ihn ist das ein lerne und spielen. Er meint das nicht böse.

Top Diskussionen anzeigen