Schlecht ĂŒber das Kind reden

Hallo,

Ich spreche mal ein heikles Thema an und hoffe, dass ich nicht allzu nieder gemacht werde 🙈

Ich frage mich, ob ihr das kennt, dass euch eurem Kind gegenĂŒber manchmal... Gemeinheiten rausrutschen?

Mein konkretes Beispiel:
Ich bin (noch) in Elternzeit, unser Sohn wird recht bald 2 Jahre alt und ich mache noch die meisten NĂ€chte.
Zurzeit schlĂ€ft er sehr schlecht, weil ihm mehrere ZĂ€hne (4-6) drĂŒcken und langsam durch brechen. An manchen NĂ€chten schlĂ€ft er fast durch, an anderen kommt er fast stĂŒndlich.
Ich habe dementsprechend nicht unbedingt gute NĂ€chte und bin teilweise einfach fertig.

Vor ein paar nĂ€chten hatten wir die Situation, dass er gegen 5 aufgewacht ist und ich ihn zu uns rĂŒber geholt habe. Sonst kuschelt er sich zwischen uns, aber in der Nacht wollte er unbedingt auf meinem Arm bleiben und dass ich mich aufsetze und ihn hin und her wiege (er zieht dann an einem herum), ansonsten hat er los geschrien.

Ich war völlig fertig und habe etwas weinerlich, wÀhrend dem hin und her wiegen, zu ihm "Du kleines Biest."
Mein Mann hat mich gefragt, ob alles okay ist und ob er ihn mal ĂŒbernehmen soll. TatsĂ€chlich hat es dann geklappt, dass er mit ihm gelaufen ist und der Kleine eingeschlafen ist.

Ich weiß, dass der Kleine immer mehr versteht und ich so etwas nicht sagen sollte, aber es ist mir raus gerutscht :(
Das ist mir in den letzten knapp zwei Jahren so 3-4 mal passiert.

Irgendwie hÀngt mir das nach, könnt ihr das verstehen?
Ich bin so aufgewachsen, dass man als Kind nicht immer nett tituliert wurde. Schlecht gelaunt war man sofort eine Zicke und so etwas eben. Nicht so super schlimm, aber ich mochte das trotzdem so gar nicht.

Ich wollte das besser machen und habe das GefĂŒhl in dem Punkt versagt zu haben. Klingt irgendwie blöd und ist eher eine Kleinigkeit, aber es ist mir hĂ€ngen geblieben und deshalb wollte ich einfach fragen, ob es anderen auch so geht?

1

Und noch ein Nachtrag:

Es hĂ€ngt mir auch deshalb nach, weil man hier im forum so oft die Verurteilungen darĂŒber liest so mit oder ĂŒber das Kind zu reden und ich mich frage, ob diese Frauen damit ein Problem haben, weil es regelmĂ€ĂŸig passiert oder fĂŒr diese Frauen auch so (halbwegs) EinzelfĂ€lle als genauso problematisch empfinden?

2

Also ich finde, wir sind alle nur Menschen und Schlafmangel ist fies 😆
Von daher mach dir nicht so einen Kopf!
Du wirst es ihm ja nicht ins Gesicht gebrĂŒllt haben.

Es ist menschlich, dass Mama auch mal schlechte Laune hat und man kann nicht immer nur lieblich sĂ€uselnd mit seinem Kind sprechen - auch wenn man bei urbia manchmal den Eindruck bekommt, dass es so sein sollte 😉
Das ist einfach nicht echt.
NatĂŒrlich soll man sein Kind nicht beleidigen, das ist ganz klar.
Aber es ist dir rausgerutscht und solange es nicht an der Tagesordnung ist, wĂŒrde ich mir keinen Kopf machen...
Es kommen auch wieder bessere Zeiten, halte durch!
Nicht umsonst heisst dieses Alter the terrible 2s đŸ˜±đŸ˜‚

3

Sind wir MĂŒtter Menschen oder Maschinen?

Lieber eine Mutter, die GefĂŒhle hat, diese auch mal zeigt, als eine die sich stĂ€ndig zusammenreißt und dementsprechend verkrampft und mĂŒrrisch ist.

Denn wenn jeder ehrlich zu sich selbst ist, hat er wenigstens so, oder so Àhnlich schon mal gedacht.
Und wenn es richtig schlimm war, auch mal gesagt.

Man kann sich einen Schuh anziehen und sich an ihm Blasen laufen, oder ihn aber stehen lassen.

Mich hat es aber auch nie gestört wenn man mich zicke genannt hat....

4

Hallo,

Schlafmangel macht eben schlechte Laune.

Kinder brauchen keine Robotereltern, die in jeder Situation freundlich herum sÀuseln, sondern authentische Eltern.
Die dĂŒrfen ruhig merken, dass Eltern nur Menschen sind, die mal mĂŒde oder genervt sind und nicht pĂ€dagogisch wertvoll reagieren.

So etwas schadet keinem Kind, solange es nicht so ausartet, dass das Kind stÀndig runter gemacht wird.

"Ich bin so aufgewachsen, dass man als Kind nicht immer nett tituliert wurde. Schlecht gelaunt war man sofort eine Zicke und so etwas eben. Nicht so super schlimm, aber ich mochte das trotzdem so gar nicht."

Ich weiß ja nicht, wie schlimm das bei Euch war, aber dass man eine unfreundliche Reaktion bekommt, wenn man herum zickt, finde ich richtig.

Ja, das ist in dem Moment nicht so angenehm. Wer hört das schon gerne? Nur, wie soll ein Kind denn sonst lernen, dass man seine Launen nicht an anderen Leuten auslÀsst?

Ich hatte mal einen jungen Kollegen, der seine Launen an anderen Kollegen ausgelassen hat. Was meinst Du, wie schnell der draußen war?
Dem hÀtte eine entsprechende Reaktion seiner Eltern in seiner Kindheit im Leben wesentlich weiter geholfen...

LG

Heike

7

"Ich weiß ja nicht, wie schlimm das bei Euch war, aber dass man eine unfreundliche Reaktion bekommt, wenn man herum zickt, finde ich richtig.

Ja, das ist in dem Moment nicht so angenehm. Wer hört das schon gerne? Nur, wie soll ein Kind denn sonst lernen, dass man seine Launen nicht an anderen Leuten auslÀsst?"

Das klingt jetzt aber ziemlich verdreht.
Ich stimme dir zu, dass Schlafmangel schlechte Laune macht und sowas mal passieren kann; entschuldigen reicht, da muss man sich nicht zerfleischen.

Aber als erzieherische Aktion, dass das zickige Kind lernt, dass es nicht seine Launen an anderen auslassen darf? In dem Fall war es doch die Mutter, die ihre schlechte Laune wegen Schlafmangels am Kind ausgelassen hat.
Dass ein noch nicht mal ZweijÀhriger weinerlich ist, wenn ihm was wehtut, finde ich jedenfalls normal und keine Zickerei.

5

Auch MĂŒtter sind nur Menschen, und so wie du die NĂ€chte beschreibst, da geht jeder an seine Grenzen. Mach dir deswegen keinen Kopf. Auch Kinder dĂŒrfen erfahren, dass ihre Eltern nicht unendlich belastbar sind. Denkst du, andere MĂŒtter reagieren immer und jederzeit völlig korrekt, egal wie anstrengend gerade alles ist und wie mĂŒde sie sein mögen? Mit Sicherheit nicht!

6

"Ich bin so aufgewachsen, dass man als Kind nicht immer nett tituliert wurde. "

Im Stress kommen altbekannte Muster durch.
Das kann man aber mit Üben Ă€ndern.

Meine Eltern sprachen nur selten Dialekt. Aber wenn sie fluchten, dann nur Dialekt.
Ich kann nicht viel Dialekt, aber fluchen schon.


FĂŒr Stresssituationen und schlaflose NĂ€chte habe ich mir folgendes antrainiert:
- es ist ok GefĂŒhle zu zeigen
- es ist ok zu fluchen
- es ist ok, Mensch zu sein

Nur beleidigen ist nicht ok.

Das heißt, ich habe mir Fluchen so antrainiert, dass es ohne Beschimpfungen geht.
Mit und ohne Dialekt.
Alltagstauchliches Wortwahlen, die meinen Frust voll ausdrĂŒcken, aber in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht peinlich werden.

Und auch so gewÀhlt sind, dass sie problemlos jede Erzieherin und Lehrerin hören darf.

Eine Freundin, Erzieherin, meinte mal schmunzelnd: es ist immer wieder faszinierend, wie detailgetreu Kinder ihre Eltern zeigen. Beim Schimpfen und fluchen besonders.
Da hat sie schon tolle SĂ€tze aufgeschnappt, die sie in ihren Wortschatz aufgenommen hat ;-)

Fluchen und schimpfen ist bei uns erlaubt.
Auch mal GegenstÀnden Schimpfnamen geben.
Menschen werden aber nicht beleidigt.

Als meine im Kindergartenalter war, haben wir auch mal eigene Kreationen erfunden. Solche zum Dampf ablassen. So dass wir wissen: Grenze erreicht. Aber nichts persönliches.

8

Ich merke, dass ich da manchmal in die Muster meiner Mutter reinfalle, die mich oft ĂŒbelst beschimpft hat.
Ich versuche natĂŒrlich gegenzusteuern, aber das gelingt nicht immer.

Da es mir wie dir auch, selten passiert (und ich finde, man muss es sich bewusst machen und nicht nur schönreden, dass es selten bleibt) denke ich, die Kinder werden es mir verzeihen.

Dein Kind wird sich vermutlich auch irgendwann mal dir gegenĂŒber im Ton vergreifen. Und dann denkst du halt auch, es *kann* mal passieren, man muss nur schauen, dass es nicht zu oft passiert;-).

9

Hallo,

ganz ehrlich, ich kenne keine Mutter auf dieser Welt, die ihren Kindern nicht mal sagt, was sie ĂŒber sie denkt. Alles andere ist unmenschlich. Ich habe 3 Kinder, die beiden Großen mit 16 und 18 fast erwachsen. Ich haben meinen Kindern in den letzten 18 Jahren schon öfters gesagt, dass sie mir den letzten Nerv rauben. Und ich habe meine 10jĂ€hrige Tochter auch schon als Zicke bezeichnet, wenn sie sich wie ne Diva aufgefĂŒhrt und rumgezickt hat. SpĂ€testens ab Teenie-Alter sagen dir deine Kinder ebenfalls, was sie im Moment ĂŒber dich denken. Wenn jemand weiß, dass er bedingungslos geliebt wird, nimmt man das dem anderen nicht krumm. Ich habe zu all meinen Kindern ein sehr intensives und inniges VerhĂ€ltnis, trotz das ich ihnen ab und an gesagt habe, dass sie QuĂ€lgeister sind, sie mir den letzten Nerv rauben, ich sie auf den Mond schießen könnte, sie Biester oder Zicken sind. Meine Mutter hat das damals auch zu mir gesagt und mich hat das nicht gestört. Wenn meine beste Freundin zu mir sagt, ich sei eine Zicke, nehme ich ihr das auch nicht krumm. Du wirst im Laufe der Jahre noch öfters an den Punkt kommen, wo sie dich an den Rand des Wahnsinns treiben und du ihnen das mitteilst. Wenn der 4jĂ€hrige bei jedem Einkauf schreiend zwischen den Supermarktregalen liegt oder die 6jĂ€hrige alle 10 Minuten wegen Nichtigkeiten ein Drama veranstaltet, wird keine Mutter dem Kind jedesmal verstĂ€ndnisvoll den Kopf tĂ€tscheln und behutsam das Kind beruhigen. Vielleicht bei den ersten Malen, aber irgendwann ist das Maß voll und das wird auch jede Mutter genervt kundtun. Und wenn die Nerven blank liegen, durchdenkt man in den seltesten FĂ€llen exakt was man sagt.
Bei dir kommt noch dazu, dass dein Kind erst 2 ist. Er versteht doch noch gar nicht, was du gesagt hast. Ich glaube nicht, dass ein 2jÀhriger die genaue Definition von Biest geben kann.

LG
Lotta

10

Hallo,

zuallererst mal - "kleines Biest" finde ich nun wirklich nicht schlimm. Dachte erst, was jetzt mords kommt und was Du sehr Schlimmes und Verwerfliches gesagt haben könntest. Gut; Biest ist zwar kein Kompliment, aber... siehe weiter oben. Überaus tragisch ist das auch nicht. Wie Du schreibst, versteht Dein Sohn nun immer mehr (ist ja auch normal, denn er wird ja immer Ă€lter), aber ob er nun schon genau verstanden hat, was das Wort/der Ausdruck Biest genau bedeutet, weiß ich nicht. Denn noch ist er halt noch sehr, sehr jung und kennt noch nicht alle Wörter und AusdrĂŒcke - und es kommt ja auch auf das Wie an - also wie Du das zu ihm gesagt hast. Und wie jemand meiner Vorschreiber/innen schon vermutet hat, wirst Du ihn damit ja nicht laut und hysterisch angebrĂŒllt haben. Von daher mache Dir bitte nicht so viele Gedanken, denn jeder sagt mal etwas - zu wem, spielt keine Rolle - was nicht so toll und und was er hinterher dann bereut.

Und das Wort/der Ausdruck kann witzig und ernst bzw. nicht so nett gemeint sein. Dazu fĂ€llt mir noch etwas ein: Ich habe vor etlichen Jahren mal meine Tante besucht (OK; da war ich lĂ€ngst volljĂ€hrig und aus dem Haus) und sie hatte außer mir noch einen Gast und wir wollten noch weggehen. Und wo wir hin wollten, ist zwar im selben Ort, aber doch ein StĂŒckchen zu laufen und ich hatte seinerzeit einfach keine Lust zu laufen, sondern wollte lieber fahren. Darauf hat meine Tante dann zu mir gesagt "Du bist ein faules Biest!" Und das fand ich in diesem Fall witzig und ich konnte darĂŒber herzlich lachen. Wie bereits weiter oben erwĂ€hnt, war ich da deutlich Ă€lter als Dein Sohn, lĂ€ngst volljĂ€hrig und habe es somit natĂŒrlich genau verstanden. Und meine Tante hat es ja auch ĂŒberhaupt nicht böse gesagt und gemeint. Das mal dazu und das fiel mir gerade dazu ein.

Und Du warst in dieser Nacht bzw. sehr frĂŒh am Morgen halt auch mal fertig und wolltest (weiter) schlafen und da ist Dir das halt mal herausgerutscht... meine GĂŒte... solange es nur das ist und Du Dich Deinem Sohn gegenĂŒber nicht "super-nanny-mĂ€ĂŸig" verhalten hast - dann geht es ja noch. Da gibt es weitaus schlimmere Wörter und AusdrĂŒcke. "Du Satansbraten und Sargnagel" finde ich nĂ€mlich weitaus und viel, viel schlimmer. Das ist dann richtig fies und gehĂ€ssig. Und davon ab, dass man sowas nicht sagt - einem so jungen und kleinen Kind gegenĂŒber erst recht. Und Dein Sohn wird das auch schon lĂ€ngst vergessen haben und keinen seelischen Schaden sowie kein Trauma davon bekommen - das glaube mir mal!

Top Diskussionen anzeigen