Eigener Vater nennt Sohn „Wixer“ 🤭

Hallo,
mein Mann hatte mit meinem Sohn eine Auseinandersetzung und nannte ihn in der Wut „ du bist ein kleiner Wixer“.
Ich war bzw bin echt geschockt und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll?

7

Dein Mann hat sich falsch verhalten, also sollte er das tun, was ihr auch von eurem Sohn verlangen würdet: er soll sich entschuldigen.

1

Ich würde mir meinen Mann schnappen und fragen was das soll, aber was ich mich gerade frage warum in der Überschrift dieser komische Smily soll?

2

Das ist der Schock Smiley... da ich geschockt bin

3

Der Smiley den du gewählt hast ist der grinsend Smiley der sein Lachen mit der Hand versteckt...
Der SchockSmiley sieht anders aus.

Das dazu zu deinem Mann würde ich dir zu einem klärenden Gespräch raten und ihm deutlich klar machen das er so nicht mit seinem Sohn zu reden hat, schon gar nicht wenn er nicht möchte das sein Sohn irgendwann selbst als Wichser bezeichnet....

weitere Kommentare laden
5

Ich würde kein großes Drama daraus machen, wenn es bei euch kein Usus ist.
Wir sind alle nur Menschen.... Wahrscheinlich ärgert er sich eh schon darüber und bereut seinen Ausdruck.

8

Ja würde deinen mann sich entschuldigen lassen und erklären dass man das nicht sagt.
Mein Sohn (4jahre) hat jetzt auch viel von meinem Mann aufgeschnappt, was man nicht sagen sollte. Nervt mich auch, aber ist jetzt passiert auf der urlaubsfahrt. (Meine Fresse, Scheiße, fuck...) Beleidigungen zum Glück noch nicht.

9

Kurz und schmerzlos: sagen, dass du solche Ausdrücke in eurem Haus/eurem zu Hause nicht hören möchtest und dass es nicht noch einmal vorkommen soll.

Das würde ich auch vor meinem Kind so meiner Partnerin/meinem Partner sagen weil anders herum würdest du dein Kind ja auch vermutlich direkt ermahnen, auch wenn dein Mann mit im Raum ist.

Ich war noch nie für dieses „darüber reden wir später. Da kommen wir drauf zurück, wenn wir zu Hause sind.“

Auf ungewünschtes Verhalten oder Fehlverhalten muss meiner Meinung nach direkt hingewiesen werden.

Deinem Mann wäre deine Bemerkung vor deinem Sohn dann eventuell auch unangenehm gewesen und er hätte sich direkt entschuldigt.

Hoffe, dein Sohn hat es einfach überhört.

Alles Gute!

Tedd

12

"Kurz und schmerzlos: sagen, dass du solche Ausdrücke in eurem Haus/eurem zu Hause nicht hören möchtest und dass es nicht noch einmal vorkommen soll.

Das würde ich auch vor meinem Kind so meiner Partnerin/meinem Partner sagen weil anders herum würdest du dein Kind ja auch vermutlich direkt ermahnen, auch wenn dein Mann mit im Raum ist."

Ja okay, wenn mit der Geburt des ersten Kindes automatisch auch ein Erziehungsauftrag gegenüber dessen erwachsenem Vater entsteht, sollte man so vorgehen.
In Beziehungen auf Augenhöhe würde ich mir "Ermahnungen" ausdrücklich verbitten, zumal es hier nicht um ein Schwerverbrechen geht, sondern um eine Lappalie, wenn wir mal voraussetzen, dass die TE weniger schockiert wäre, wäre der Ausdruck Wichser normaler Sprachgebrauch.

10

Was für ein asoziales Verhalten vom Vater. Meiner Meinung nach darf so etwas nicht passieren. Schwache Leistung, sich von einem Kind provozieren zu lassen und dann so ekelhaft zu beleidigen.

Ich hoffe, dein Mann hat ein ernstes Gespräch mit dem Kind unter vier Augen geführt und sich glaubhaft entschuldigt.

11

Das hat mein Mann noch nicht gesagt, aber schon andere blöde Sachen.

Ich sage dann immer, dass er sich nicht zu wundern braucht, wenn die Kinder so etwas sagen, nachdem er es ihnen beigebracht hat.
Wenn die Kinder so etwas sagen, geht er nämlich an die Decke.

Entschuldigen soll er sich natürlich auch noch.

Top Diskussionen anzeigen