12 jährige Tochter

Guten Abend,
Meine 12 jährige Tochter hat Angst alleine zu schlafen, war schon immer so. Wie kann man ihr das überreden? Ich bin verzweifelt 😩 .
Danke schonmal.
Beste Grüße
Sarah

2

überreden? Gar nicht. ausreden auch nicht.

Ihr müsst an der Ursache arbeiten und die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass sie eben keine Angst hat. Also gut hinhören und sie ernst nehmen und eben die Ursachen angehen....

Bett umbauen, Lichter, Hörspiele, Telefon oder sonstwas abschaffen, was ihr Angst macht, alleine zu schlafen. Oder etwas schaffen, dass ihr Sicherheit gibt....

1

Guten Abend,
Meine jüngste Tochter hat auch zwischen 10 und fast 13, entweder bei uns (auf einer Matratze) oder später bei ihrem Bruder geschlafen, sie hatte Angst alleine. Wir haben alles versucht und uns irgendwann einfach darauf eingelassen und nicht mehr diskutiert.. Solange es den Bruder nicht gestört hat, durfte sie bei ihm schlafen. Eines Tages, er hatte am Wochenende davor einen Kumpel zum Übernachten da gehabt (und sie hatte ausnahmsweise mal in ihrem Zimmer geschlafen), sagte er zu ihr, siehst du, du konntest am Wochenende alleine schlafen, ich bin sicher, das kannst du jetzt immer.

Und seit diesem Tag ist sie nur noch zu uns gekommen, wenn sie krank war oder Schmerzen hatte. Sie schläft immer noch schlecht und ist oft nachts wach, hat aber ihre Wege gefunden, damit umzugehen. Als sie endlich bereit dazu war, konnte sie auch alleine schlafen.

Nur Geduld und nicht verzweifeln, das kommt irgendwann.
LG

3

War bei der Tochter meiner Schwester auch so! Bis 11.5 konnte sie keine Nacht alleine schlafen weil sie bei Mama oder Oma immer mit ins Bett durfte. Papa (sie leben getrennt) hatte mit 10 Jahren (und einer neuen Freundin) versucht das abzustellen. Folge: Kind bekam Heulkrämpfe und Angstzustände und wollte nicht mehr bei Papa schlafen. Als meine Schwester dann ebenfalls einen neuen Partner hatte wurde es diesem bald zu bunt da die beiden keine einzige Nacht zusammen sein konnten (ausser Kind wurde zu Oma gegeben). Meine Schwester ist dann mit meiner Nichte zu einem Kinderpsychologen. Keine Ahnung was der gemacht hat aber jetzt funktioniert es.. meine Nichte schläft nur noch in ihrem eigenen Bett und seit einem halben Jahr auch wieder bei Papa ^^ Von daher empfehle ich dir einen Psychologen für das Kind.

6

Das schafft man auch ohne Psychologen. Das Kind ist sicherlich völlig normal.

7

Hallo lella, vielen Dank für deinen Beitrag. Ich nehme an, dann kennst du Nadine? Ich meine, woher sonst weisst du das das Kind völlig normal ist und der Psychologe unnötig war? Ich hätte gerne mehr von deiner Erfahrung, bitte teile doch dein Allwissen mit uns :-)

weiteren Kommentar laden
4

Wovor hat sie denn Angst?
Dementsprechend würde ich Rahmenbedingungen schaffen, die es ihr so angenehm wie möglich machen.
Ganz wichtig ist auch den Druck rausnehmen. Sprich ihr auch keine Vorwürfe von wegen sie muss das können, sie ist schon 12,usw.machen.
Ich würde ihr Zeit lassen. Spätestens mit dem ersten Freund ist der Salat gegessen😁

5

Unsere Älteste war auch so. Wir hatten sehhhhhhhhhhhhhhhr lange ein Familienbett. Für uns optimal. Ich persönlich würde mir eine Matratze in ihr Zimmer legen und dort abwechselnd du oder der Mann schlafen. Wenn ich aufgewacht bin, in der Nacht, bin ich in mein Bett rüber. Es gibt Kinder die wirklich Angst davor haben. Ein Kind zu überreden bringt gar nichts und wird auch nicht klappen. Wir haben ihr die Nähe gegeben die sie einfach brauchte. Heute ist sie 14 Jahre und schläft alleine als ob es immer schon so gewesen wäre.

Lg Gabi

Top Diskussionen anzeigen