Ab wann ist man „Schwimmer“?

Hallo zusammen.
Mein Sohn hat letztes Jahr sein Seepferdchen gemacht. Nun macht er aktuell das Seehund trixi Abzeichen (ba-wü) .
Ich frag mich jetzt grad ob er nach bestehen des Kurses als Schwimmer zählt. Seepferdchen ist in meinen Augen nur ein „ fällt er ins Wasser kommt er an den Rand zurück“ . Mehr ist das nicht. Beim trixi wird schon mehr verlangt. Brust und Rückenschwimmen, kraulen, streckentauchen,... kann man da dann beruhigt sagen „ mein Sohn kann schwimmen“ ? Was meint ihr?

3

Hallo,

ich würde dann nicht am Seepferdchen oder dem anderen gedöns festmachen.
Es ist wie beim Führerschein... Man lernt für eine Prüfung und besteht sie. Das heißt noch lange nicht, dass man gut Auto fahren kann.
Die Erfahrung kommt, wenn man es öfters tut.
So sehe ich das auch mit dem schwimmen.
Wenn jemand ein Seepferdchen macht oder dieses Trixiekram und geht dann 3 Jahre nicht mehr schwimmen, dann wäre es für mich kein „Schwimmer“ 😀

LG

1

Ich kenne das Abzeichen nicht. Seepferdchen und dann Bronze ist hier die Reihenfolge. Wozu brauchst du die Abgrenzung?

Beim Schulschwimmen ist man an der hiesigen Grundschule mit Seepferdchen bei den Schwimmern.

Ich persönlich habe bei unseren drei Kindern mit dem Seepferdchen erlaubt im Nichtschwimmer alleine zu spielen. Das habe ich dann vom Beckenrand beobachtet. Das wurde je nach Können dann erweitert. Ganz alleine durchs Bad habe ich mit Silber erlaubt. Da ist aber neben der Fähigkeit zu schwimmen auch einfach der Faktor Alter mit entscheidend. Und das Schwimmbad. Unser Stadtbad ist übersichtlich ohne wilde Attraktionen. Ein großer Wasserpark wäre was anderes.

2

Rückenschwimmen und kraulen finde ich irrelevant, das kann ich selbst auch nicht und ja, ich kann schwimmen. Ich würde mich bei der schwimmtrainerin erkundigen, die kann die Fähigkeiten des Kindes hoffentlich gut einschätzen. Ansonsten ist sicher Übung das wichtigste, in ob mit Kurs, oder ohne. Mit dem Seepferdchen sind ja die Grundlagen drin, ein weiterer Kurs ist sicher gut. Wichtig ist aber auf jeden Fall, dass das Kind regelmäßig schwimmt.

4

Hallo, als Schwimmer gilt man erst, wenn man die Anforderungen von Bronze bestehen würde. Zumindest für die Dlrg zählt das Seepferdchen nicht zu den Schwimmabzeichen, es ist lediglich ein Motivationsabzeichen.
Schwimmen können in einer abgegrenzten Bahn im ruhigen Wasser und schwimmen können, können zwei paar Schuhe sein.

Vielseitigkeitsabzeichen "Seehund Trixi"
Leistungen:
25 m Brustschwimmen
25 m Rücken- oder Kraulschwimmen
15 m dribbeln mit Wasserball im Wasser
Kopfsprung vorwärts
7 m Streckentauchen
1 Rolle vorwärts oder rückwärts um die Quer- oder Längsachse im Wasser

Es ist nicht schlecht, dass dein Sohn dies kann, aber von Strecke ist er noch entfernt.

Gruß Sol

7

Beim DLRG (und auch sonst bundesweit) gilt das Seepferdchen aber selbstverständlich als ein SCHWIMMabzeichen!!!
https://www.dlrg.de/informieren/ausbildung/schwimmabzeichen

8

https://www.dlrg.de/informieren/die-dlrg/presse/schwimmfaehigkeit/
Als sicherer Schwimmer wird bezeichnet, wer die Disziplinen des Jugendschwimmabzeichens in Bronze (Freischwimmer) erfüllt. Mit dieser Auffassung steht die DLRG nicht alleine da. Sie wird unterstützt von allen Schwimmsporttreibenden Verbänden und der Kultusministerkonferenz (KMK).

Und selbst in deinem Link steht, daß Seepferdchen ist eine Vorbereitung für die Schwimmausbildung. Dick und fett um genau zu sein.
Aber warte du meinst weil das Seepferdchen auch Frühschwimmer heißt, wäre es ein Schwimmabzeichen. Ne ist es nicht. Wer nur die Anforderungen des Seepferdchen erfüllt kann nicht (vernünftig) schwimmen.

weitere Kommentare laden
5

Wie Sol bereits gesagt hat, Schwimmer*in bedeutet Bronze. Vorher dürfen sie auch nicht in den Schwimmer-Bereich. Wenn mein Kind Trixi besteht, dann würde ich schon "ja" antworten, wenn mich jemand fragt, ob das Kind schwimmen kann. Das würde ich allerdings schon beim Seepferdchen. Die Kinder können 25m schwimmen, also können sie schwimmen. Ich sag ja auch bei einem Kind, das vom Esstisch bis in die Küche laufen kann, dass es laufen kann, auch wenn es jetzt keinen Kilometer schaffen würde. Aber Schwimmer im Sinne des Schwimmer- und NIchtschwimmerbeckens ist man ab Bronze.
Trixi ist das Vielseitigkeitsabzeichen. Das bedeutet, dass man verschiedene Stile beherrscht, aber nicht dass man sicher auf sich allein gestellt schwimmen könnte.

6

Bronze und weiterhin regelmäßig schwimmen denn die Ausdauer kommt nur mit Übung und im Meer zu schwimmen ist such noch mal was anderes.
Seepferdchen etc sind für mich nicht aussagekräftig.

9

Unsere Schwimmlehrerin und beim DRLG heißt es immer " mit Seepferdchen kann man sich kurz über Wasser halten, mit Bronze kann das Kind schwimmen". Unsere Sohn wird nächste Woche 6 Jahre und er hat im Sommer Bronze gemacht. Ich kann sagen, dass er schwimmen kann. Wir warn neulich in einem größeren Hallenbad und er ist alleine mit dem Strömungskanal klar gekommen.

11

Meine Tochter hat das Seepferdchen und noch ein nichtoffizielles Folgeabzeichen.

Dabei musste sie 100m Schwimmen, 5m Streckentauchen und vom Startblock springen.

Und als ich für die Ferienbetreuung einen Zettel ausfüllen musste, habe ich trotzdem "Nichtschwimmer" angekreuzt.

Ja, sie kommt zum Rand, ja sie hat sogar etwas Ausdauer. Aber ihr Schwimmstil ist immer noch nicht gut und wenn neben ihr eine paar ältere Kinder durch das Wasser toben, es Wellen gibt und sie angestoßen wird, sieht es ganz schnell anders aus.

Sie bleibt erstmal weiter beim DLRG bis sie Bronze hat - und dann schauen wir weiter.

Vg Isa

12

hi,

nach meinem gefühl her, würde ich sagen, schwimmen könnne sie, wenn sie das bronzeabzeichen gemacht haben. da müssen sie immerhin schon 8 bahnen schwimmen.
seepferdchen ist nru der einstieg. ab dem bronzeabzeichen hab ich mein kind auch ohne bedenken mit anderen familien ins schwimmbad gelassen. vorher noch nicht.

lg
eddi+

13

Ich mache das nicht an den Abzeichen fest. Wir haben unseren Kindern selber schwimmen beigebracht. Wir sind einfach jeden Freitag nach Arbeit und Kita ins Schwimmbad/an den See gefahren. Ich habe mir angeschaut, was man so können sollte um sicher im Wasser unterwegs zu sein und das haben wir so lange spielerisch geübt bis sie und ich ein gutes, sicheres Gefühl dabei hatten. Meine Kinder sind mit 5/6 schon recht sicher geschwommen und konnten deutlich mehr als nur zum Beckenrand zu kommen.

Das Seepferdchen haben wir dann mal im Urlaub beiläufig gemacht als wir mit nem Bademeister ins Gespräch kamen, der meinte er hat Zeit. Und Bronze/Silber hatten sie dann beim Pflichtschulschwimmen.

Ich würde dir also raten, selber mit den Kids schwimmen zu gehen und dich zu überzeugen, was sie wirklich können und was noch geübt werden muss. Letztlich ist wichtig, dass ihr alle ein gutes Gefühl habt und nicht irgendein Abzeichen. Natürlich freuen sich die Kinder darüber, aber ein Garant ist es für mich nicht. Gerade weil die Schwimmlehrer in Kursen immer so viele im Auge haben müssen, dass an individuellen Defiziten nur wenig zusätzlich gearbeitet werden kann.

Top Diskussionen anzeigen