Mehrsprachig - Kind schon älter

Mein Sohn ist 5 Jahre alt. Sein leiblicher Vater hat uns kurz nach der Geburt verlassen. Ich habe einen neuen Partner, wir sind mittlerweile verheiratet und bekommen im Januar ein gemeinsames Kind.
Mein Mann ist in Russland geboren und mit 7 nach Deutschland gekommen. Unser Baby möchten wir gerne zweisprachig erziehen. Mein Mann und ich sprechen auch manchmal Russisch miteinander (ich hab es in der Schule gelernt).
Mein Sohn hat schon mehrfach gesagt, dass er diese 'lustige Sprache' auch lernen möchte.

Hat jemand Tipps, wie wir das anstellen können?

1

Was spricht dagegen, dass Dein Mann eben russisch mit ihm spricht und Du deutsch? Kann man doch auch noch mit 5 Jahren probieren, besonders wenn er Interesse daran hat. Mit Kleinigkeiten am Tisch beginnen und dem täglichen Leben wie "geh Zähne putzen" "komm zum Essen" usw.
So habe ich mit knapp 40 noch das Nötigste für jeden Tag in russisch gelernt, da ich 3 Jahre lang russische Ferienkinder hatte :-D Es war wirklich schwer, besonders das Schriftliche.
Aber ein Kind tut sich wesentlich leichter und wird die gesamte Sprache so nach und nach lernen.
Mit der Schriftform würde ich noch etwas warten - aber da sind hier vielleicht noch andere Familien, die besser raten können. ;-)
Nur zu.....просто начни :-D (oder so ähnlich :-) )
LG Moni

2

Ihr könnt die Sprache in den Alltag spielerisch einbauen: Z.B beim Kochen benennst du alle Zutaten auf Russisch. Beim Anziehen erzählen wie die Kleidungsstücke auf Russisch heißen usw. Und dann nach und nach zu kurzen Sätzen übergehen.

Aber ich denke, wenn das Baby da ist, geht es automatisch mit der Sprache. Wenn aus dem Baby ein Kleinkind wird und es die erste russischen Klein-Kind Bücher bekommt mit kurzen Wörtern aus dem Alltag (Ball, Buch, Katze, Hund, Farben, Auto etc.), die ersten Reime usw. kann dein Sohn ja mitlesen und "mitlernen"


Mein Kind wächst auch zweisprachig auf. Wir reden Deutsch, Großeltern polnisch (polnische Wurzeln) Und am Anfang, wenn mein Sohn bei den Großeltern etwas nicht verstanden hat, haben sie den Satz einfach auf deutsch wiederholt. Kinder lernen extrem schnell.

Ab und zu fragt er (fast 4 Jahre alt) auch zu Hause, ob wir diese "lustige" Sprache Polnisch reden könnten, wie bei den Großeltern.

Mit 5 ist es noch nicht zu spät.

3

Moin,

mein Partner spricht mit seinem Kind Arabisch und meine beiden Großen aus erster Ehe (12 und knapp 9) schnappen automatisch so einiges auf und fragen auch nach.

Wir machen das ganz zwanglos. So richtig werden sie es wohl in dem Alter nicht mehr nur aus dem Alltag lernen. Müssen sie auch nicht. Aber wenn sie einen Grundwortschatz aufbauen und Lust dazu haben ein bisschen was nachzusprechen, tut das niemandem weh, macht keine Arbeit und macht die Kinder nur klüger :-)

Ich würde das deinem Großen auch so nebenbei beibringen. Vielleicht lernt er es sogar richtig auf diese Weise, er ist ja noch jung. Vielleicht reichen ihm auch ein paar Brocken und er verliert das Interesse.
Oder er ist so sehr interessiert, dass er in 1-2 Jahren sogar einen Ferienkurs machen will, warum nicht?
Ich würde das abwarten und auf seine Wünsche reagieren.

LG, Nele
mit Junge (12) und 3 Mädchen (8, 20 Monate und 39. SSW)

Top Diskussionen anzeigen