Schmatzen - Eure Meinung?

Hallo Ihr Lieben,

ab welchem Alter haben Eure Kinder es geschafft beim Essen nicht mehr zu schmatzen?

Wir sind etwas ratlos, weil der Mund unserer 7-Jährigen Tochter beim Essen mehr offen als geschlossen ist. Uns ist klar, dass Kinder in dem Alter nicht essen wie Erwachsene und wir wollen das Kind auch auf keinen Fall gängeln, aber es nervt kollossal. Liebevolles Erinnern wie "mach den Mund bitte zu beim Kauen, mein Schatz" wirken ungefähr 10 Sekunden. Langsam machen wir uns Sorgen, dass sie das nicht lernt und später gehänselt wird. Aber vieleicht sind wir hier auch zu unentspannt und wollen zu früh zu viel?

Über Eure Meinungen und Tipps würde ich mich sehr freuen!

Vielen Dank, Berlinerchen

3

Hallo

nur mal so eine Idee in den Raum geworfen, kann es sein das eure Tochter auch durch den Mund atmet? Es kann nämlich durchaus sein, das sie nicht genug Luft mit geschlossenem Mund bekommt und deshalb der Mund auch beim Kauen offen ist.
Unsere Große hatte auch große Probleme mit zu großen Polypen und sehr großen Mandeln. das ganze wurde dann mit der Zeit besser.

LG

helikopta

1

Hallo,

ich denke das ist bei jedem Kind anders. Finde auch das ist keine Frage des Alters. Unsere Tochter hat noch nie geschmatzt. Hingegen ihre Freundin und Nachbarstochter, schon seit ich denken kann. Zuhause sagt anscheinend niemand was, denk ich zumindest.

Wenn sie allerdings bei uns zum Essen war und mir eben Tischmanieren wichtig sind, haben mein Mann und ich sie immer mal darauf aufmerksam gemacht. Genützt hat es genau wie bei Euch, wenn überhaupt ganze 5 Minuten, dann gings weiter.

Einen Tip habe ich leider nicht, aber: Steter Tropfen höhlt den Stein!!!

Bleibt dran.

lg

2

Ich finde schmatzen total daneben.
Meine haben noch nie geschmatzt und irgendwelche Tendenzen hab ich sehr früh unterbunden, indem ich fragte: Wer schafft es noch, mit geschlossenem Mund zu essen?!
Also war das Thema mit drei vom Tisch.
Kamen irgendwelche Gespräche auf Kinder aus dem Kindergarten, die ja so essen würden, hab ich einfach gesagt: Nun ja, dann bringen die Eltern es den Kindern eben einfach nicht richtig bei.

Da Deine Tochter schon sieben ist, würde ich mit Belohnungssystem arbeiten.
Irgendwann hat sie sich dran gewöhnt und gut.

Bestrafen halte ich für sowas nicht angebracht.

Gegenfrage: Schmatzt einer von euch vielleicht bei Tisch?
Oft schauen sich die Kids das ja einfach ab... und so mancher merkt sein eigenes Schmatzen nicht!

4

mein großer (jetzt 5) schmatz nicht und hat dsa noch nie gemacht.
der kleine hat häufig die nase zu und atmet daher höäufig durch den mund.
wenn es ebsonders schlimm ist, dann geht das auch beim essen oft schlecht mit geschlossenem mund.
es wird besser und schmatzen würd ich dsa auch eher nicht nennen- aber ich würde mal beobachten, ob die tochter grundästzlich ein problem mit dem mund-nasen-rachenraum hat und/ oder eine sehr schlaffe mundmuskulatur

aber mit 7 jahren aollte man wissen, aß es unangebracht ist am tisch mit offenem mund zu kauen- das hat nichts mit "gägelei" zu tun- sondern mit rücksichtsnahme auf andere am tisch und kulurelle normen

5

Hallo,

mein Kind ist 4,5 Jahre und es klappt prima. Ausnahmen
1. sie will provozieren, dann grinst sie mich dabei auch an und macht den Mund Schlangenweit auf (ohne Kieferausrenken, aber es erinnert mich daran)

2. sie ist verschnupft und bekommt durch die Nase keine Luft.

3. wenn sie nachts geschnarcht hat, ist tagsüber der Mund oft offen. Aber nicht nur beim Essen.

Ich selbst habe als Kind ständig Ärger bekommen. Zusätzlich zum "zu wenig essen".
Fakt war aber: ich KONNTE NICHT!

Erst waren meine Mandeln zu groß. Die wurden verkleinert. Dann fingen die Probleme aber erst richtig an, weil die OP nicht so lief wie sie sein sollte (jeder Arzt, der mir jetzt in den Hals schaut, schlägt die Hände über dem Kopf zusammen).

Kurz: die Mandeln waren verkleinert, aber ich bekam lange Zeit keine Luft durch die Nase und musste entweder mit dem Atmen aussetzen oder durch den offenen Mund atmen.

Inzwischen habe ich meine Technik gelernt und nach weiteren vielen Halsentzündungen klappt das auch gut mit dem Atmen beim Essen. Außer ich habe eine Angina oder Schnupfen oder Nasennebenhöhlenentzündung. Dann esse ich aber nur zu Hause und nerve nur mein Kind. Mund ist dann offen beim essen, aber ich esse leise dabei.

Bei Töchterchen klappt es sehr gut.
Ausgenommen eben, dass sie mich sehr offensichtlich provozieren will.
Oder wenn die Nase dicht ist.
Vergrößerte Polypen hat sie 2. Grades. Diese werden nicht operiert (HNO-Meinung). Der Mund ist beim Essen offen, wenn sie nachts geschnarcht hat. Das macht sie jetzt seit einiger Zeit nicht mehr und der Mund bleibt wieder zu.

Einzige Bedigung, die ich (an nicht Provolationstagen) habe: LEISE esssen. Mund darf zur Not offen sein, aber leise geht es trotzdem.

6

Bei mir würde sich die Frage stellen ob Absicht dahinter ist oder sies nur einfach immer wieder vergißt. Bei Absicht würde ich Schmatzschweine raus schicken. Dann kann sie gerne alleine essen!
WEnn es eher das vergessen ist würde ich sie erinnern aber zwischendurch vielleicht doch mit möglichen Konsequenzen damit es nach und nach besser im Kopf haften bleibt!
ela

7

meine Jüngste ist auch ein Schmatzer...aber wenn ich sie ermahne bleibt der Mund eine gewisse Zeit zu beim kauen...

meine Große ist kein Schmatzer, aber sie versucht uns immer wilde Geschichten beim Essen zu erzählen und nimmt keine Rücksicht darauf wie voll ihr Mund ist...

ich bin eine Langspielplatte und wiederhole wiederhole und wiederhole mich....

8

Schmatzen geht gar nicht! Da stellen sich bei mir die Nackenhaare auf!

Doro hat von Anfang an von mir gesagt bekommen, dass sie mit geschlossenem Mund essen soll. Sie hat es auch angenommen und so beibehalten. Als wir beim Kinderarzt waren, waren dort 2 Kinder die lautstark geschmatzt haben #zitter Die waren schon im Schulalter. Die Mutter hat da nichts zu gesagt, aber meine Tochter ;-) Sie meinte "Mama, die essen wie Kühe!" #schock#rofl#ole Und das von einer 3 Jährigen. Ich denke, für halbwegs gutes Benehmen ist es nie zu früh! Schmatzen ist eine reine Gewohnheitssache, die man schnell abgewöhnen kann, ohne dabei irgendwie stressig zu sein. Ich versteh gar nicht, warum man da so ein heck meck macht. Ein "mach den Mund beim essen zu!" hat noch kein Kind zum Psychiater gebracht.

9

Also die Eule (4 3/4) schmatzt auch. Ist echt nervig. Manchmal denke ich auch, sie macht es mit Absicht. Weil sie den Mund ja zumachen kann. Aber andererseits hat sie ne Mundmuskelschwäche und ist deshalb auch bei der Logopädin (jetzt grade im "Pausensemester"). Daher denke ich, dass das schon dadurch bedingt ist. Und wenn dann der Wille nicht so stark ist, den Mund auch bewusst zuzuhalten, dann schmatzt es eben ganz schnell wieder....

Top Diskussionen anzeigen