Kinder pinkeln auf die Matratzen

Hallo,

also ich weiß echt nicht mehr weiter.
Ich habe 2 supertolle Kinder, aber zur Zeit ist der Wurm drin.

Joshua (im Okt. 3) schläft seit einer Woche mit Fabian (im Nov. 6) in einem Zimmer. Seitdem werden die Matratzen vollgepinkelt. Fabian ist komplett trocken und Joshua tagsüber.

Es ist nichts organisches, bis auf das zusammen schlafen hat sich nichts geändert.


Ich werde nun neue Matratzen kaufen mit Gummischoner (wo die Matzratzen komplett eingezogen werden), aber das kann echt nicht sein.


Was kann ich denn machen, immer schimpfen ist Mist und ich hab echt die Schnauze voll.
Vielleicht habt ihr ein paar Ratschläge für mich.

LG ino

1

Stellen sie sich ins Bett und pinkeln drauf?
Oder nässen sie nachts unbewusst ein?

Wenn ersteres der Fall ist und zusammen solch ein Blödsinn gemacht wird, wird halt nicht mehr zusammen geschlafen bis auf weiteres.


2

Hallo,

nein, es ist kein nächtliches einnässen. Joshua hat nachts eine Windel um, die zieht er aus und pinkelt mit seinem Bruder drauf.

Was meinst du denn wo ich ihn schlafen lassen soll? In meinem Bett?
Kommt nicht in Frage, genau das macht er gottsei dank nicht mehr.


LG ino

3

Wo haben sie denn vorher geschlafen? Dachte auch in getrennten Zimmern?

Natürlich kann es auch ein Protest gegen die Ausquartierung aus Mamas Bett sein :-) Warum machen die das eigentlich?
Nun ja, alternativ kannst du sie auch auf Luftmatratzen schlafen lassen. Ist zwar unbequem, aber pinkelfest. Und daran stirbt man nicht - weiß aber dann eine Matratze und ein Bett zu schätzen :-)

lg

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

entweder läuft bei euch was nicht rund in der Familie.

Oder der Große ( meist sind es die Großen, die anstiften) hatte eine tolle Idee und die beiden haben einen Mordsspaß dabei.

Welche Konsequenzen gibt es und vor allem - was sagen denn die Kids warum sie pieseln?

LG
tina, deren Sohn nach eigener Aussage immer hungrige Hände hatte #rofl

7

Hallo,

ohne euch zu kennen, würde ich nie auf die Idee kommen, dass es sich um einen Hilfeschrei deiner Kinder handelt.

Für mich hört es sich so an, als würden sie sich einen Spaß draus machen, der zweifelsohne keiner ist.

Ich denke Kinder haben vielleicht (gerade auch Geschwisterkinder) nicht dieses Ekelgefühl vor ihrem Urin und experimentieren damit.

Es ist echt schwierig dir dies bezüglich einen Tipp zu geben, da es natürlich aufhören muss.

Habt ihr einen guten Kinderarzt? Vielleicht könntest du mit ihm/ihr Rücksprache halten und mit den Kindern zu einem gemeinsamen Gespräch gehen? Vielleicht kann ein Außenstehender den Kindern bezüglich Hygiene etc... aus medizinischen Gesichtspunkten eher etwas vermitteln? Das wäre das einzige was mir einfallen würde....

Liebe Grüße und hoffentlich baldige Besserung!

8

hey,

also ich finde auch erstaunlich, dass es gleich immer auf probleme bezogen wird.

meine erste vermutung ist einfach auch, dass der große bruder eine - für ihn - tolle idee hatte und die zwei das einfach umsetzen.

der sohn meiner freundin ist jetzt fast 6 und der hat auch so eine geniale idee gehabt. er hat neulich früh in den küchenmülleimer gepinkelt (ohne tüte) und es lief wunderbar in die schränke...

gestern hat er dann aus spaß nicht in die toilette sondern aus reiner freude an der sache ins bad gepinkelt ( nicht in die toilette).

diese phase hat meine freundin schon mehrmals fast zum platzen gebracht aber hat rein garnichts mit irgendwelchen problemen zu tun. manchmal kommen die halt auf so einen mist

sie hat ihn das putzen lassen und er durfte auf sein zimmer gehen bis er es ordentlich erklärt hat ( er sagt immer das war er nicht sondern seine unsichtbaren freunde...genauso tolle phase mit den imaginären kumpels xD). naja und sie hat auch ordentlich gemotzt...zu recht wie ich finde.

lg tinka ( die mit pinkelein toi toi toi noch keine probleme hatte )

9

Guten Morgen Ino,

schwer vernachlässigte Kinder? Jugendamt? Psychologe? Hilfeschrei?

Sorry aber einige gehen hier immer etwas weit. Nur weil Kinder mal etwas tun was in unseren geistigen ERWACHSENEN Horizont nicht reinpasst muß man ja nicht gleich so schweres Geschütz auffahren!!!!!

Ich kenne euch nicht, aber es hört sich für mich so an, als würde der Große den Kleinen zu allerlei Unsinn anstiften und das gegenseitige Bepieseln der Matratzen gehört eben dazu.
Ich würde sie beim Saubermachen helfen lassen.
Die Idee mit der Lutmatratze zum Schlafen würde ich befürworten. Ich kann mir vorstellen, dass sie dann ein richtiges Bett zu schätzen wissen.

Was sagt Dein Großer denn warum sie das machen? Mit 6 Jahren muß er dir das doch schon erklären können. Welche Konsequenzen gibt es denn?

Tapfer sein, durchhalten!!!!!

lg Silke

10

Hallo,

schimpf nicht. Sag ihnen ganz ruhig, dass sie dann eben im nassen Bett schlafen müssen. Am besten kündigst du dies vor der nächsten Pulleraktion an.

Und dann warte mal ab.

Beobachte wie die Kinder reagieren.

Viel Spaß!

(Natürlich wirst du sie "das allerletzte Mal" nicht im nassen Bett schlafen lassen.)

LG Marion

11

Bei uns war das so eine Phase.

Unser Sohn hat auch mal auf den Balkon von Oma gepinkelt, oder im Zimmer seiner Schwester in die Ecken, oder vor dem Hauseingang auf die Stuffen, im Garten, bei sich im Zimmer in die Ecken, in die Badewanne. Er kackte sogar überall im Garten auf die Wiese....ich war auch sehr verzweifelt. Das war mit 4 Jahren, jetzt ist er fast 6.
Natürlich habe ich auch geschimpft und geredet, geredet, geredet. Aber wie gesagt, es war nur eine Phase und wir sind ohne irgendwelche Hilfen klar gekommen.

Ich denke, dass deine Jungs Spaß daran haben und testen einfach gemeinsam ihre Grenzen.
Eins der Kinder wieder in dein Bett holen wäre keine Lösung, dann werden die es weiter machen nur um bei dir zu schlafen.

Eine Lösung habe ich auch nicht, als einfach Nerven zu behalten...immer wieder mit den Kindern reden und erklären......wenn es dir selber hilft, vielleicht von auswerts doch Hilfe holen.


Gruß,

kloos

12

So, nun hab ich mir eure "Ratschläge" durchgelesen und finde es sehr erstaunlich wie ihr reagiert.

Ich denke ein Hilfeschrei würde sich in einer anderen Form ausdrücken.

ppg, leonluca2006, meinemupfi ihr seid unglaublich. Bei euch passt das pinkeln nicht ins übliche Bild und schon ist meine Familie problematisch und ich brauch Hilfe. Dies kann ich nicht nachvollziehen. Ich weiß wann ich Hilfe brauche. Ich habe mir vor einiger Zeit schon einmal Hilfe beim Jugendamt geholt und keine Angst dies wieder zu tun.


dodo0405, danke für deinen Tip mit der Luftmatratze. Das werde ich probieren.


Im übrigen haben meine Kinder die Betten saubermachen und den Boden wischen dürfen. Da wars mir egal wie spät es schon ist. Aber als Erziehungsmaßnahme zieht das nicht und auf allabendliches schimpfen habe ich keine Lust. Damit tu ich meinen Kids auch keinen Gefallen.


LG ino

13

Hallo,

einen kleinen Tipp habe ich noch, der ziemlich gut bei den mir anvertrauten Jugendlichen zieht.

Die Jugend demolieren in der Regel nichts, was sie selber verschönert oder angelegt haben.

Wie man das bei den Kleineren durchzieht tja......vielleicht mit ihnen coole Bettwäsche kaufen, die sie sich selber aussuchen.
Oder ein Tarnnetz über die Betten hängen, so Dschungelmäßig...na so ein spontaner Einfall.

LG
Tina

14

Bei mir passt mutwilliges pinkeln nicht nur nicht ins Familienbild, sondern ich habe noch nie davon gehört : Weder im Bekanntenkreis noch in irgentwlchen Foren.

Ich kenn dieses absichtliches Urinieren und Einkoten nur in Zusammenhang mit Geisteserkrankung und bei Fällen von Verwahrlosung. In jedem Fall aber ist eine Verhaltensauffälligkeit, die Ernstgenommen werden sollte und keine vorübergehende Phase

So direkt wollte ich in Anbetracht der fehlenden Kentniss der Umstände nicht werden, aber jetzt , wo Du danach fragst....

Ute

weitere Kommentare laden
21

Warum tun sie das? Ganz einfach: Weil sie es können!!! Es ist doch toll, wenn man geziehlt Gegenstände nass strullern kann!! (aus Kinderaugen) Und wenn dann noch eine Reaktion kommt, weil Mama sich natürlich ärgert ist es doch noch mal lustiger!!!

Fragt doch mal die Männer hier oder bei euch zuhause, was für einen Blödsinn die als Kinder beim Strullern veranstaltet haben... Als Mädchen funktioniert dieser Blödsinn halt einfach nicht so gut, weil man schlechter zielen kann, aber als Junge ist "Wettstrullern" doch eigentlich ein beliebter Wettkampf... (wer kann weiter strullern, wer kann höher und ich kenne sogar heute erwachsene Männer, die sich dabei in die eigene Nase gepullert haben und er ist ganz normal entwickelt und wurde nicht vernachlässigt oder so)

Es gibt so viel Blödsinn auf den Kinder kommen, der aus Erwachsenenaugen nicht nachvollziehbar ist und auf den man auf die Frage: WARUM machst du das?? immer nur ein "Weiß ich nicht" kommt... Die Antwort ist einfach: Weil sie es können!!! Es ist eine Fertigkeit die sie herausgefunden haben und sie finden es toll dass sie es können!!

Als Alternative zu dem abendlichen Schimpfen würde ich vielleicht den Jungs erklären, dass man das nicht macht und warum man das nicht macht, aber gleichzeit anbieten, dass sie mal im Wald oder sonst wo ein Wett-Pinkeln veranstalten können. (ich wette sie sind dann ganz stolz Mama zu zeigen wie weit sie strullern können). Ich würde aber auch ganz klar dazu sagen, dass das dann nur gemacht wird, wenn die Betten trocken bleiben!!!

LG
Valada

22

Hallo Valada,

ich bin mitlerweile auch der Meinung das es einfach ein Spass für die beiden ist und gehe das ganze etwas lockerer an.

Die Idee mit dem im Wald pinkeln werde ich ganz bestimmt nicht umsetzten. Ich möchte meine Kinder nicht zu Wildpinklern erziehen oder zeigen das das in Ordnung ist.


LG ino

Top Diskussionen anzeigen