Schwieriges Vater/Tochter Verhältnis

Hallo zusammen,

ich wende mich an euch mit meinem Problem.

Gestern kam meine Tochter (14,5) nach dem Wochenende beim Papa zurück. Ist schon länger her wo sie bei ihm übernachtet hat. Mein Ex ist leider etwas „speziell“ in seiner Art. Er steht am liebsten selbst im Mittelpunkt, hat meiner Meinung nach eine Essstörung und ist im Allgemeinen sehr um sich besorgt. Das führt dazu, dass er seine Tochter nicht ernst nimmt, nicht nachfragt wie es ihr geht (im Moment ist leider ziemlich depressiv, geht auch zur Therapie)

Er erzählt die ganze Zeit von sich während sie da ist, hat kaum was zu essen da. Zum Frühstück hat er gestern Äpfel hingelegt- was anderes gibt es nicht. Wenn sie ihn auf seine Monologe aufmerksam macht, ist er gleich beleidigt und meint zu ihr- dann sag ich nichts mehr. Auch was das Essen angeht macht er ihr alles madig- Brot, Nudeln,
Zucker alles ganz schlimm. Es wird das gekauft was ihm schmeckt- Nüsse, Sprossen.
Er ist schon ganz abgemagert, ist mir auch egal solange er das Mädchen normal bekocht. wenn ich ihn auf alles anspreche, ist auch gleich beleidigt und schreibt ellenlange Nachrichten in welchen er sich immer nur als Opfer von allen darstellt. Am Ende kommt immer: dann tue ich nichts mehr, sage nichts mehr.

Ich glaube fast, dass er narzisstisch veranlagt ist so wie er sich benimmt. Die Tochter weint immer wenn sie bei ihm war. Aber klar, sie liebt ihn auch und das alles bedrückt sie.

Meint ihr wird es mal besser? Wie soll ich mich verhalten? Sie ist schon groß und so viel Einfluss hab ich auf
deren Verhältnis nicht mehr. Er spricht auch wie ein Teenager mit ihr, kaum wie ein Vater. Es ist alles nicht einfach..,

Verzweifelte Grüße

1

Hey!

Eure Tochter ist alt genug- was will sie denn?

Zudem würde ich an deiner Stelle einen Termin mit ihrem Therapeuten ausmachen und ihn/sie um Einschätzung ihres Zustandes bzw der Situation bitten.
Nicht, dass er sie in seine Essstörung mitreinzieht.

Liebe Grüße
Schoko

2

Hallo Schoko,
im Großen und Ganzen will sie nicht zu ihm (anderer Ort) Sie telefonieren fast jeden Tag, aber da sie ihn auf laut hat, höre ich nur ihn reden. Sie legt manchmal das Handy zur Seite, macht was anderes im Zimmer und er redet und redet und merkt nicht mal, dass sie nicht zuhört. Je älter sie wird, desto kritischer betrachtet sie ihren Vater. Beim Essen kann sie sich noch nicht so durchsetzen bei ihm. Ich würde ihr sogar was mitgeben, aber er würde das gleich kritisieren wie ungesund das alles ist. Ich kann verstehen, dass sie keine Lust hat zu ihm zu fahren. Das Thema Vater ist auch ein Thema in der Therapie, er war auch mal dabei. Kann sich allerdings sehr offen und sympathisch präsentieren und man kann ihm nichts vorwerfen. Oder er redet den Therapeuten in Grund und Boden... Vielleicht hab ich früher zu wenig eingegriffen. Vieles hat sie mir jetzt erst erzählt wie wenig Essen es im Urlaub gab usw. Sie ist an sich sehr schlank, sollte eher mehr als zu wenig essen und das weiß sie auch. Mir tut es sehr leid für meine Tochter und ich hoffe, dass die Therapie was bringt. Das Verhältnis zum Papa war u.a auch der Auslöser ihres psychischen Zustands.

Lg

3

Dann würde ich das Kind darin bestärken, dass es nicht hinmuss.
Ich hatte mal einen Schüler, der ein ähnliches Problem mit seinem Vater hatte. Ich habe dann einen Kontakt zu unserem Schulsozialarbeiter hergestellt. Der ist mit ihm zum Jugendamt gefahren und hat ihn bei der Sachbearbeiterin unterstützt.
Ergebnis: Besuche beim Vater eingestellt. So konnten wir auch erreichen, dass die Mutter nicht mit reingezogen wurde.

Gibt es die Möglichkeit, dass du den Therapeuten mit ins Boot holst und ihr die Tochter dahingehend unterstützen könnt?
Bauchschmerzen hätte ich vor allem wegen seiner Predigten zu ihrem Essen. Nicht, dass sie ebenfalls in diesen Strudel gerät. Sie scheint ja schon wenig zu essen. Ggf durch seinen Einfluss?

weitere Kommentare laden
4

Ist sie denn dort?

So wie ich es verstehe ist sie nur selten dort.

Dann wäre das doch auch nicht so problematisch den kranken Vater trotzdem zu besuchen.

6

Hast du meinen Beitrag gemeint? 🙂

Top Diskussionen anzeigen