Alleinerziehend ... große OP ... wer wuppt danach den Haushalt?

Hallo ihr Lieben!

Ich wollte mal in die Runde fragen, wer schonmal eine große OP hatte und wie ihr danach den Haushalt gestemmt habt? Bzw. wie und wo habt ihr euch Hilfe organisiert? #kratz

Bei mir steht wahrscheinlich eine Gebärmutter-Entfernung mit Bauchschnitt an d.h. wochenlanges schonen ist angesagt. #gruebel

Den Einkauf kann ich mir liefern lassen, meine Teenie-Tochter kann im Haushalt unterstützen, Freunde etc. springen bestimmt auch mal ein, aber es geht ja um mehrere Wochen die überbrückt werden müssen. Familie habe ich hier keine.

Nicht-putzen und alles mal etwas lockerer sehen geht sicher auch eine Weile, aber nicht durchgehend #zitter. Eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse bekommt man bestimmt nicht oder?

Hm, wie habt ihr dass gemacht? #kratz

Liebe Grüße und #danke,
abendrot #blume

4

Ich würde auch meinen, dass eine Teenagertochter mit anpacken kann für 2-3 Wochen, das sollte absolut zu erwarten sein. Ich kann mich erinnern als meine Mutter einmal eine OP hatte, ich war ca. 13.. ich musste (einfache Sachen) kochen, staubsaugen, Wäsche machen. Klar hatte ich null null Bock drauf aber es musste nunmal gemacht werden und es war auch keine Hexerei.

1

Ich hatte 2019 eine Gebärmutter-OP mit Bauchschnitt. Ich habe zwar keine Kinder, aber war auch komplett auf mich alleine gestellt. Familie weit weg, eine Freundin vor Ort wollte ich nicht "belästigen". Ich habe am Anfang wirklich Probleme gehabt, aber konnte mich ganz gut alleine durchbeißen. Haushalt habe ich so gemacht wie es ging, war sicher nicht so sauber und aufgeräumt wie sonst... War insgesamt sechs Wochen krankgeschrieben, aber nach ca. 3 Wochen ging es zusehends bergauf. Alles gute für deine OP 🍀

2

Hallo,

Hast Du noch kleine Kinder die versorgt werden müssen? Ich meine man bekommt eine Haushaltshilfe bis das jüngste Kind 12 ist. Ab diesem Alter ist ein Kind ja in der Lage sich selbst zu versorgen und sich um den Haushalt zu kümmern. Meine Mum hatte diese OP früher auch und wir 3 Mädels haben alles für sie übernommen.

Alles Gute für die OP
Sunny

3

Teenie Tochter heißt 13 oder älter?
Da wird es vermutlich schwierig mit der Krankenkasse.
Das Argument wird sein, dass ein Teenager mit anpacken kann.

Vorher überlegen, welche Tätigkeiten deine Tochter gut übernehmen kann.
Natürlich nicht alles. Aber etwas.

Freunde bitten, dass sie mit einkaufen und vor die Türe stellen. Tochter holt es dann rein.
Geld bekommen sie natürlich.

Bei Nachbarschaftshilfe, Caritas und co fragen, ob diese eine Idee haben.

Je nachdem wie es mit Krankengeld zu stemmen ist, selbst eine Haushaltshilfe organisieren und bezahlen.
Vorher natürlich absprechen welche Tätigkeiten wichtig sind. Z.B. bestimmte Dinge putzen.
Nicht so oft, wie du es tun würdest. Nur soweit, dass es zwischen sich leisten können und es vergammelt nichts, sinnvoll ist.

5

Hi,
ich hatte die OP vor 3 Jahren.

Theoretisch hätte ich einen Mann, aber der ist leider keine Hilfe. Ohne meinen damals 11 jährigen, hätte ich es nicht geschafft bekommen.

Alles was schwer zu heben war, hat er gemacht. Wäsche aus der Maschine holen, wenn sie trocken war, vom Keller in den OG geschleppt. Betten beziehen, Getränkekisten schleppen. Es wurde nur gesaugt, für klebrige Flecken habe ich mal wieder den Swiffer ausgepackt.

Nach 3 Wochen war das schlimmste überstanden, und ab da bin ich auch wieder arbeiten, aber nur, weil ich frisch da angefangen hatte.

Wenn ihr nur zu 2 seit, ist das alles überschaubar, da muss die Teenietochter halt mal ran. Heute mit meinem 14 Jährigen, wäre das ein Klacks, und ich könnte mich wirklich erholen.

Alles Gute !!!

6

Hallo,

mach dir noch mal nicht so einen Kopf darüber. Deine Tochter ist ein Teenie und kein Kleinkind. Wie dreckig wird es denn bei euch, dass du eine Haushaltshilfe brauchst? Kann deine Tochter nicht mal den Besen schwingen oder etwas zu Essen in den Ofen/ Mikrowelle schieben? Könnte sie einkaufen oder dir Medis aus der Apotheke holen oder wohnt ihr ab vom Schuss?

Du könntest ansonsten schon vorher einkaufen gehen und der Rest wird im Nachgang bestellt oder Freunde stellen es dir vor die Tür.

Alles Gute für die OP und schnelle Genesung

7

Warum muss ein Bauchschnitt gemacht werden? Ich hatte sowas vor zwei Jahren. Gebärmutter raus, Eileiter raus, auch kein Gebärmutterhals. Trotzdem war kein Bauchschnitt nötig, ging alles über die Scheide und selbst wenn wären es nur zwei kleine Schnitte gewesen falls sich die Eileiter nicht lösen lassen.

Bei so einem Eingriff würde ich unbedingt eine Klinik wählen, die viel Erfahrung damit hat und möglichst modern und mikroinvasiv arbeitet. Zu meinem Zustand hinterher, kann ich sagen, du solltest viel Ruhe halten und keine schweren Arbeiten machen, allerdings habe ich es auch nicht immer geschafft mich dran zu halten, nicht weil es sein musste, sondern weil mir so sterbends langweilig war. Ich habe trotzdem ab und zu gekocht oder im Bett ein bisschen Wäsche zusammen gelegt oder den Inhalt meines Medizinschranks auf dem Sofa sortiert.

Natürlich muss man darauf achten, dass man nicht schwer trägt, hebt oder belastende Bewegungen macht, aber ich z.B. konnte am dritten Tag schon wieder aufstehen und ein bisschen spazieren gehen und Treppe steigen. Wollte der Arzt auch so. Nach einer Woche war ich Zuhause. Schmerzmittel brauchte ich eigentlich keine. Die Ruhe braucht man trotzdem, weil das sich schnell anfühlt, als hätte man keine Energie im Körper. Man muss es schon langsam angehen, aber es ist nicht so dass man gar nichts machen kann und sich gar nicht bewegen darf, wenn man sich doch Mal lange ruhig verhalten hat und gut fühlt. Was man nur nicht tun darf ist unvorsichtig sein und es übertreiben. Viele denken halt, wenn sie einmal was gehoben haben, ah geht ja und machen es dann die ganze Zeit und wundern sich dann wenn der Körper plötzlich schlapp macht und Beschwerden kommem. Das eben nicht.

Ich denke mit einer gelassenen Einstellung, einem Lieferdienst und einer Teenager-Tochter und vielleicht kennst du jemanden, der die ersten zwei Wochen gegen ein kleines Zusatzgeld mal durchputzt, wird das zu schaffen sein.

8

meine teenager haben grade meinen umzug gemacht, als ich zur geburt im krankenhaus war..

aber du kannst bei minderjährigen kindern eine haushaltshilfe über die krankenkasse bekommen. was die dann übernimmt ist bsprachesache.

ich hab den job selber mal gemacht und bekam halt die zeit bezahlt, was in der zeit gemacht werden sollte wurde in der familie abgesprochen. spülmaschine machte papa abends, dafür hab ich mittags einen teil kinder abgeholtmit ihrem wagen.... alternativ hätte ich auch kmgeld für meinen wagen bekommen können, aber so war das einfacher mir den kindersitzen und so.

und was darfst du denn dan nwirklich nicht? ich meeine schlimmer als nach ner geburt kann es ja kaum sein, oder?! wenn du medizinisch begründen kannst, gibts auch eher was von der kasse...

9

Wenn das Kind/die Kinder älter als 12 Jahre sind, klappt das nicht mit der Haushaltshilfe über die Krankenkasse.

13

Das stimmt nur bedingt. Bis 12 Jahre haben es alle Kassen im Leistungskatalog. Aber es gibt auch krankenkassen die als "Bonus" bis 14 und 15 Jahre zahlen. Die AOK Niedersachen zahlt bis zum 14 Geburtstag

10

#danke für eute Antworten!

Ich sehe, ihr habt vollstes Vertrauen in meine Tochter ;-) . Dass so zu lesen, macht mich etwas entspannter. Ich bin seit über 10 Jahre alleinerziehend und habe es irgendwie verlernt Hilfe anzunehmen. Vielleicht ist dass eine Gelegenheit, umzudenken #cool (was nicht heisst, dass meine Tochter im Alltag nichts machen muss)

"und was darfst du denn dan nwirklich nicht? ich meeine schlimmer als nach ner geburt kann es ja kaum sein, oder?! "
Bei einem Bauchschnitt eben wie nach einem Kaiserschnitt, bei dem auch Schonung angesagt war. Mehr als dass, was man überall liest, weiss ich nicht. Noch ist die entgültige Entscheidung für die OP (auch wegen Corona) nicht gefallen ...

11

Hi,
genau, wie ein Kaiserschnitt.

Bei mir war es der "Dritte".

Hatte eine Zyste am Eierstock (1400 g), und darum gebettelt das die Gebärmutter mit raus soll. Aufgrund von meinem Gewicht wurde auch die Kaiserschnitt Narbe genommen, und nicht anders.

"Anders", die 2 Damen, mit mir auf dem Zimmer hatten Bauchweh, wie die Sau. Konnten sich auch 2 Tage kaum rühren, da bin ich abends schon vors Bett. Sie tranken SabSimplex wie Wasser, damit der Blähbauch sich entspannt. Also so angenehm war das wohl auch nicht.

Aber diese OP war mit 45 Jahren, der Kaiserschnitt mit 37, da merkte ich die Jahre schon. Aber was muß, das muß.

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen