Brauche dringend einen Rat...

Hallo ihr Lieben ich habe folgendes Problem und ziemlich Angst jetzt:

Mein Exfreund und ich erwarten in 2 Wochen unser 1. Baby. Wir haben laut Mietvertrag eine gemeinsame Wohnung aber er ist bei seinen Eltern gemeldet seit März und wohnt da auch.
Nun haben wir uns richtig gestritten vor 3 Tagen und ich habe seine Kleidung aus dem Fenster geworfen, die er hier hatte weil er manchmal am Wochenende bei mir geschlafen hat.
Er hat davon anscheinend ein Foto und auch ein Video gemacht als ich die Sachen raus warf und einen Tag später hat er DIREKT beim Jugendamt angerufen und meinte ich hätte Aggressionsprobleme und würde dem Kind schaden wenn es auf der Welt ist. Zusätzlich ist er angeblich noch zu seinem Anwalt gegangen und er hätte ihn über seine Rechte aufgeklärt. Mein Exfreund hat damals einen Kleiderschrank für das Kind, eine Wickelkommode und einen Kühlschrank sowie den Herd in der Küche geholt und er möchte mir sogar diese Sachen wegnehmen jetzt weil es sein Eigentum wäre. Dann stehe ich hier ohne einen Kühlschrank ohne einen Herd womit ich mir was zu essen kochen kann und das auch noch mit neugeborenem Baby 😭 sogar mein Bett will er mir wegnehmen.. Ich habe so viel geweint die letzten Tage weil ich so eine Angst habe 🥺
Er will mir das Kind wegnehmen nach der Geburt dabei wollte er es von Anfang an garnicht haben..
Mein Vater hat mein Schloss ausgewechselt, was mir Polizei und mein Anwalt geraten haben.
Das Problen ist dass er mir bestimmt noch irgendwelche Sachen unterstellen wird oder Chatverläufe raussuchen wird wo ich natürlich auch nicht immer ganz nett war und das dann dem Jugendamt zeigt. Er meinte das Video hätte er schon gezeigt und auch die Bilder von dem Tag als die Sachen raus flogen.
Er ist der Meinung, dass sein Eigentum SEIN Eigentum wäre und er es jederzeit mitnehmen könnte egal ob es für mich und das Kind lebensnotwendig ist oder nicht. Kennt sich vllt jemand rechtlich ein bisschen aus und wie sind seine Rechte eigentlich? Danke 😔

41

Hallo,

auch wenn meine Antwort hier vielleicht nicht so gut ankommt, ich würde dir raten so schnell wie möglich klare Verhältnisse zu schaffen.

Ihr seid bald beide Eltern eines Kindes, das ist eine riesen Verantwortung, die ihr da für einen neuen Menschen habt, da müsst ihr euch beide mal am Riemen reißen. Ich kann mir richtig vorstellen, wie die Mitarbeiter vom Jugendamt innerlich die Augen verdreht haben, als dein Ex da mit diesem Video aufgetaucht ist. Die kommen ja schon so nicht hinterher mit ihren Fällen.

Du wirst mit diesem Mann und dessen Familie noch die nächsten Jahrzehnte Kontakt pflegen müssen. Ob es dir gefällt oder nicht. Glaub mir, meine Mutter kann da ein sehr langes Lied von singen. Es wird Geburtstage geben, Einschulung, Abschlussprüfungen, vielleicht Hochzeit, Enkelkinder etc. Ich denke, es wäre am besten, wenn ihr euch einen Mediator oder Familientherapeuten sucht, wenn ihr mit der Anwaltsphase durch seid. Die gibt es teils auch kostenlos bzw. Auf Spendenbasis bei der Charitas oder Diakonie.

Dein Kind hat ein Anrecht auf einen Vater. Und es kann diesen Kontakt nicht allein herstellen und pflegen. Das ist euer Job. Also versucht doch bitte, eure Konflikte zu bearbeiten, damit ihr euch wieder in die Augen sehen könnt. Viele Grüße

43

Richtig lieb was du schreibst und das ist auch echt gut gemeint von dir... aber ich habe schon so vieles versucht ich bin ja auch nicht perfekt. Ich werde mal drüber nachdenken jetzt und schauen was am besten ist. Das riesen Problem was da noch dazwischen steht das ist einfach zum Beispiel die Kultur (so eine europäische Frau wünschen sich seine Eltern einfach nicht) und die Mutter spinnt auch rum die ruft mich an und droht mit ihren drei Worten deutsch also sorry aber wo leben wir hier 😒
Aber was bringt einem Kind ein Leben wo mal einen Monat alles super läuft und dann wieder beleidigungen zwischen dem und mir herrschen.. ich weiß nicht wie ich das alles angehen soll damit ich nichts falsches mache. Nur das Bild vom JA was die da jetzt haben über mich das bekomme ich ja auch nie wieder weg jetzt da.

44

Jetzt hab ich mir das so zu Herzen genommen ich hab das einfach mal vorgeschlagen auch mit der Therapie für Paare evtl. 😑 mehr als auf eine Wand treffen kann ich ja nicht bin mal gespannt auf die Antwort morgen

weitere Kommentare laden
1

Hast du denn die Vaterschaft anerkennen lassen (beim Jugendamt oder Notar)?

2

Nein weil er einen Vaterschaftstest machen will zuerst

5

Das ist doch schon mal perfekt! Dein Baby kann er dir nicht wegnehmen. Einem Vaterschaftstest musst auch du zustimmen und ich hoffe du lässt das nicht zu. Ohne eine anerkannte Vaterschaft, kann er auch vor Gericht keine Sorgerecht kriegen.
Vielleicht könntest du mal bei einer Stiftung nach einem Antrag für Erstausstattung nachfragen. Dann wäre wenigstens alles fürs Baby vorhanden und du wärst finanziell weniger belastet.
Ich glaube das beste ist, deinen (Ex)Freund zu ignorieren. Leichter gesagt als getan, ich weiß. Aber Versuch für dein Baby da zu sein. Und sollte das Jugendamt mal vorbeikommen, zeigst du ihnen wie toll du klar kommst. Ohne deinen Freund. Und dass du eine tolle Frau bist!

weitere Kommentare laden
3

Rein rechtlich sind es ja auch seine Sachen, also Schrank, Herd usw. Natürlich solange er das nachweisen kann, wahrscheinlich per Kartenzahlung oder Überweisung von seinem Konto. Da ihr nicht verheiratet seid, gehört jedem das was er gekauft hat.
Dass er auch noch Fotos hat von dem Rausschmiss seiner Klamotten. Naja, blöd gelaufen. Aber reichen um dir das Kind wegzunehmen wirds nicht.

4

Welches Jugendamt der Welt würde es gut heißen zu sehen dass er den Herd und den Kühlschrank weg nimmt 😢

8

Damit hat das Jugendamt aber nichts zu tun.
Es sind seine Sachen. Wenn er nicht mehr in der Wohnung wohnt, musst du sie ihm zurückgeben und dir neue kaufen, oder sie ihm abkaufen.
Wenn er Spaß daran hat (und das Geld dafür), könnte er die Herausgabe auch einklagen.

weitere Kommentare laden
6

Das ist bestimmt leichter gesagt als getan, aber versuche erst einmal Ruhe zu bewahren. Solange die Vaterschaft nicht anerkannt wurde von ihm, hat er überhaupt keine Rechte bezüglich des Kindes. Einen Vaterschaftstest kann er nur mit deiner Zustimmung machen. Wenn du dies verweigerst, muss er sich die Zustimmung vom Familiengericht ersetzen lassen. Er kann dir das Kind also nicht direkt nach der Geburt einfach weg nehmen.

Wenn er beweisen kann, dass die gekauften Sachen wirklich ihm gehören und er sie dir nicht geschenkt hat, müsstest du sie ihm tatsächlich rausgeben. Da hast du keinen Anspruch drauf, da es sein Eigentum ist.

Wie das Jugendamt auf solche Anschuldigungen reagiert weiß ich nicht. Aber auch die werden dir das Kind nicht direkt weg nehmen. Vielleicht werden sie dich erst einmal besuchen kommen, wenn das Kind da ist und schauen, ob das Kindeswohl gefährdet ist. Wenn sie merken, dass das nicht der Fall ist, nehmen sie das Kind auch nicht einfach mit.

11

Okay das beruhigt mich jetzt etwas wenigstens.. also er besteht auf einen Vaterschaftstest den er unbedingt machen will wogegen ich eigentlich auch nichts habe.. und das wird er ja bestimmt auch vom Gericht zugesprochen bekommen oder?

17

Ja ich denke du brauchst schon gute Gründe um den Vaterschaftstest zu verweigern, damit das Gericht das mitgeht. Eventuell ist es sogar klüger, dem zuzustimmen, damit das Jugendamt nicht ermittelt, warum du das nicht möchtest. Aber da würde ich mich im Zweifel von einem Anwalt beraten lassen.
Eine Vaterschaftsanerkennung hat ja dann auch erstmal nichts mit dem Sorgerecht zu tun. Das wär dann nochmal ein zweites Thema.

weitere Kommentare laden
7

Laut Gericht ist ein Geschenk ein Geschenk also wenn er dir die sachen gekauft hat wird kein Gericht im die Sachen zusprechen.

So leicht kann er dir das Kind nicht wegnehmen. Das wird vom Jugendamt kontrolliert,(wie es dir Psychisch geht den sonst könnte ja jeder ex trottl damit drohen) wenn du dennen erklärt was dein Ex da abzieht werden die ahch anders handeln den es gibt ja mehrere solcher fälle.

Mach dir kein Kopf sollte dein Ex nicht Ruhe geben überreich im die Sachen und holl dir Unterstützung vom Jugendamt, Familie und Freunde.

wie kann man nur mit einer schwangeren so umgehen. Grauenhaft und Eklig.

Ich hoffe dass sich dass alles legt und du endlich deine ruhe bekommst.
fühl dich mega doll gedrückt
Lg .

12

Dankeschön sehr lieb von dir 😔❤ ja also Geschenkt in der Hinsicht hat er es mir ja nicht er hat es halt abgestellt hier weil es (seiner Ansicht nach) auch seine Wohnung wäre obwohl er hier nie gelebt hat

15

wär ich wie du hät ich auch dass alles aus dem fenster geworfen :P
Spass bei seite mach dir keine sorgen denn die tun dir in der Schwangerschaft NICHT gut.

im endefekt gibst ihm halt alles und Ciao mit ihm einfach schrecklich der kann ja nd mal mit ner frau umgehen wo dann mit nem kind.

Wünsch dir das beste . 🥺💕

weitere Kommentare laden
23

Hey!

Das ist eine unschöne Situation.

Folgendes würde ich dir raten:
1. Such dir eine Beratungsstelle, die sich auf Trennungen von von Gewalt geprägten Beziehungen spezialisiert sind. Die können dir auch beim jetzigen Terror helfen.

2. Schreib auf, was passiert ist und führe in Zukunft Protokoll über Drohungen und vergleichbares.

3.lass dir von 1.einen Anwalt empfehlen, der dich vertritt und notfalls, falls der ungute zu unangenehm wird, die Kommunikation übernimmt. Ggf. Kennt er noch andere Ansätze,

4. Hör jetzt erstmal auf, mit ihm zu kommunizieren und konzentriere dich auf die Geburt. Geh nicht auf jede Prokation ein.

5. Besorge dir immer für alle Probleme mit ihm Belege. Warum war die Polizei involviert? Wieso haben sie dir geraten, das Schloss zu tauschen? Immerhin steht er ja noch im Mietvertrag.

6. Atme ruhig ein! Klar gehören Kindeswohlgefährdungen zum täglichen Geschäft eines Jugendamtes. Aber ich gehe davon aus, dass den Herrschaften dort sehr wohl klar ist, dass es auch Menschen gibt, die diese Behörde missbrauchen und Ex-Partner aus Rache anschwärzen wollen. Eigentlich schreit sein Verhalten, eine mögliche Gefährdung schon 2 Wochen VOR der Geburt anzuzeigen, geradezu danach. Auf der einen Seite die Gefahr des eigenen Kindes melden, aber dann nach der Geburt erstmal auf einen Test bestehen. Ist klar ;)
Da ist Schikane doch zu erahnen.

Eine Freundin hat auch einen Psycho-Ex, der glaubte, dass er durch eine hohe Anzahl von Unterstellungen meine Freundin in Misskredit bringen könnte. Beim JA war er sofort unten durch, weil alles echt an den Haaren herbei gezogen war. Die riechen sowas. Meiner Freundin standen eine Beratungsstelle und eine Anwältin zur Seite- sie kam gut durch.
Lass dich nicht provozieren und geh auf seinen Quark nicht ein. Such dir 1) und lass dich dort aufbauen. Am besten noch vor der Geburt, danach hast du anderes zu tun. Je eher, desto eher bekommst du Hilfe.

Liebe Grüße
Schoko

25

Hallo 😊
Erstmal vielen lieben Dank für den langen Text.
Er hat mir nicht oft gedroht jetzt nur 2 mal das mit den Sachen wegnehmen und das war es auch schon gewesen.. also er macht gott sei dank keinen telefonterror oder sonst was. (Er interessiert sich ja sonst auch für nichts)
Anwalttermin habe ich nächste Woche und da wollte ich mich mal beraten lassen ich hoffe echt das bringt was.
Es wurde mir geraten das Schloss auszutauschen weil an dem Abend als wir uns so gestritten haben er auch gedroht hatte, als er vor mit Stand, mir eine reinzuhauen. Kurz darauf gab es einen Terroranruf seiner Mutter die sowieso kaum Deutsch kann aber Hauptsache sie hat das Wort Jugendamt in den Mund genommen obwohl sie von nichs eine Ahnung hat was ihr toller Sohn gemacht hat an dem Abend dass ich seine Sachen rausgeworfen habe. Die unterstützt ihn ja auch ohne ende weil in der ihrer Kultur es besser ist wenn ein Kind bei Muslimen aufwächst die ihrer Religion auch nachgehen würden. Ekelhafte Familie ich bin so sauer

27

Ohje, es tut mir sehr leid wie das alles gelaufen ist und läuft. Ich kenn mich rechtlich nicht so toll aus, aber wenn du dein Baby gut versorgst wird er dir das Sorgerecht niemals wegnehmen können. Es könnte höchstens sein, dass er ein geteiltes Sorgerecht und Umgangsrecht bekommt. Das ist aber glaube ich auch zum Wohl des Kindes fast immer so ausgelegt, dass der Umgang mit der Mutter im Vordergrund steht. Du bringst das Kind zur Welt, wirst es evtl stillen usw. Bis er das geteilte Sorgerecht bekommen sollte wird noch einige Zeit vergehen und bis dahin hat das Baby schon eine starke Bindung zu dir aufgebaut, da kann der Vater nicjt einfach kommen und es mal ausleihen. Kein Jugendamt wird sowas durchgehen lassen. Die werden immer dem Wohl des Kindes gemäß handeln. Wenn die verstehen dass der Vater das Kind nur instrimentalisiert um gegen dich zu handeln wird er nicht weit kommen. Du bist die Mama und er der Erzeuger. Wenn er ein Papa sein will kann er das muss es sich aber verdienen indem er Einsicht zeigt, dass ein Baby am Anfang v.a zur Mama gehört und dass ein Kind ruhige Umgangsformen braucht.
ich wünsche dir für die Geburt und das Wochembett alles Liebe!
ich hoffe du hast wenigstens familiäre Unterstützung?
Liebe Grüße

weitere Kommentare laden
29

Ich hoffe, ich kann dich etwas beruhigen!
Ich bin Erzieherin und habe einige Zeit im Kinderheim gearbeitet.
Damit einem das Jugendamt das Kind wegnimmt, muss viel passieren, zb Drogenabhängigkeit, Kindesmissbrauch (nachweislich).
Eigentlich zögern Jugendämter zu lange, um Kinder in Obhut zu nehmen.
So Ein Video wird dir keinesfalls zur last gelegt, dafür lege ich meine Hand ins Feuer.
Und bevor ein Kind in Obhut genommen wird, bzw dir das Sorgerecht entzogen wird (und das wird es oft nicht mal drogenanhängigen eltern), gibt es viele Schritte, die davor geschehen, zb eine familienhilfe. Aber nicht mal dazu wird es bei dir kommen.
Keine Angst!
Alles Gute ❤️

30

Das ist jetzt eine riiieeesen Erleichterung 😃❤❤💖 danke 🥰

32

Mich würde brennend interessieren warum dein Ex noch im Mietvertrag steht. Ist das üblich, obwohl er dort gar nicht gemeldet ist? Ich finde das wichtigste wäre, dass deine Familie jetzt zu dir steht. Es wird doch möglich sein, dass dir deine Eltern und Verwandten das Geld für Herd und Kühlschrank leihen??? Ansonsten, keine Panik. Der Typ kann dir das Kind garantiert nicht wegnehmen, weil die Mutter immer an 1. Stelle steht. Ihr seid nicht mal verheiratet. Es müsste schon eine Kindesgefährdung vorliegen und die sehe ich bei dir absolut nicht. Er könnte das geteilte Sorgerecht verlangen. Dieses würde ich ihm verweigern. Er müsste es vor Gericht einklagen. Und spätestens dann musst du abliefern: kein Interesse an der Schwangerschaft, Drohungen, Psychoterror vor der Geburt, und weiß der Kuckuck was alles. Ich meine Hallo?! Du musstest vor Angst sogar das Schloss tauschen!
Wie gesagt, der 1. Schritt müsste sein, dass deine Familie dir sofort mit Geld aushilft, dann kannst du deinem Ex seinen Krempel ruhig hinterher werfen ;-)

33

Vielen lieben Dank für deine Antwort. Ja also ich kann mir bestimmt irgendwo Geld leihen um die Sachen neu zu kaufen, zur Not gibt es ja auch Ratenzahlung 😊 aber das wird alles sehr schwierig nach der Entbindung erst Recht mit einem neugeborenen Baby und muss dann schauen wie ich die Sachen geliefert bekomme, ein Auto habe ich leider nicht 😔

34

Nun, normalerweise liefern die Häuser ihre Ware. Entweder bis vors Haus oder bis in die Wohnung. Selbst aufbauen ist drin. Natürlich kostet dieser Service extra Geld. Ich würde mich ganz dringend mit meiner Familie ansprechen. Ich finde dein Vater (z.b.) sollte mit dir gleich am Montag los und die Dinge besorgen.

weitere Kommentare laden
37

Ich würde erstmal versuchen keinen Kontakt mit ihm zu haben. Nicht schreiben, telefonieren oder sonst was. Nicht das er dir noch andere Dinge unterstellen will. Dann würde ich schauen ob ich ihm freiwillig seine Sachen zurück gebe und diese ersetze. Vielleicht kannst du ja bei der caritas nachfragen oder profamilia. Oder Familie Freunde bekannte können dir helfen ? Und vielleicht kannst du dich bei einem Rechtsanwalt für Familienrecht beraten lassen. Lg und viel Kraft Wünsche ich dir ☘️

39

Genau das habe ich auch nächste Woche einen Termin beim Anwalt für Familienrecht. Was mich am meisten stört ist, dass ich ihm sein Leben nicht zur Hölle machen will und auch nicht machen werde aber er mir jetzt weil er unbedingt die Kleine bei sich haben will und sowas geht halt garnicht...

40

Ja dann musst du leider dich „verteidigen“ wenn er diesen Weg gehen will
Muss er auch mit den Konsequenzen rechnen und leben. Ganz einfach. Du wolltest es anscheinend harmonisch, er aber nicht. Dann nicht. Ich wünsche dir alles Liebe und halte uns alle auf dem laufenden :) Lg

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen