Getrennte Väter

Unter welchen Umständen kann die ex Frau nach der Scheidung wegziehen 150 km und die Kinder mitnehmen ?

Hallo,


wenn ihr beide das Sorgerecht habt, dann nur mit Erlaubnis des Vaters. Alternativ kannst du versuchen über das Familuebgerucgt die Erlaubnis zu bekommen. Also den Vater umgehen/ausbooten. Oldoch vor Gericht brauchst du mehr als nur gute Argument. Wenn du ohne die Zustimmung umzieht bei gemeinsamen Sorgerecht ist das eine Straftat.

LG Morgain

Aber wie kann ich das durchsetzen ? Muss ich klagen ?

Besteht denn durch den Vater eine Kindeswohlgefährdung? Wenn nicht dann kannst zwar klagen aber die Aussichten sind dann sehr schlecht.

Mit welcher Begründung willst du denn umziehen und somit dem Umgang erschweren?

LG Morgain

weitere 7 Kommentare laden

Hallo!
Der Vater muss schriftlich der Ummeldung seiner Kinder zustimmen. Ansonsten geht das nur, wenn du vor dem Familiengericht klagst. Die Chancen sind nach dem, was du über ihn schreibst aber wohl sehr gering. Außerdem solltest du berücksichtigen, dass sich eine verlorene Klage wohl auf dein Sorgerecht auswirken kann. Habe ich zumindest mal gehört. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen. Solltest du aber in jedem Fall vorab mit einem Anwalt klären...

Erschreckend, ich sollte das hier mal meinem Ex Mann zeigen damit er sieht das ich nicht so böse bin wie er mich hinstellt #schein

Ich sehe auch keinen Grund das zeigt das es dir Erlaubt wird, einzig wenn die Kinder beim Vater dann bleiben sehe ich das dir das ein Gericht zuspricht und auch mit Recht, dürfte er denn einfach so mit EUREN Kindern 150 Km wegziehen? Sieh es doch mal von seinem Punkt und dem der Kinder, die einzige die einen Vorteil hat bist du, manchmal muss man eben nicht nur an sich und sein Umfeld denken.

Top Diskussionen anzeigen