Kindsvater anzeigen?

Soweit ich informiert bin, ist es möglich, den Kindsvater wegen Verletzung der Unterhaltspflicht anzuzeigen, wenn er den Kindesunterhalt nicht zahlt. Weiß jemand, was dann passiert? Bekommt er einfach nur Brief von der Polizei, hallo, zahlen Sie mal, kommt es zu einer Gerichtsverhandlung und er wird vorbestraft (was seine Chancen, einen Job zu finden und Unterhalt zu zahlen nicht unbedingt erhöhen würde, daher kontraproduktiv wäre), wie lange muss er nicht gezahlt haben, um ihn anzeigen zu können, hat das von euch mal jemand gemacht und hat es was gebracht?
Mein KV hat, nachdem der Gerichtsvollzieher bei ihm war, so schön 1 1/2 Jahre lang regelmäßig gezahlt, und jetzt, auf einmal, kommentarlos, nix mehr. Unterhaltsvorschuss läuft nächsten Monat aus. Jugendamt mahnt ihn nun an... Was wäre, wenn ich mir einen Anwalt nehmen würde, durch den Gerichtsvollzieher damals hab ich ja einen Unterhaltstitel, hätte ich da Chancen, schneller an den Unterhalt zu kommen, sprich wenn er am 10. des Monats nicht auf dem Konto ist, Pfändung und fertig?

Der Mensch vom Jugendamt meinte nur, ich sollte zur ARGE gehen :-( Aber das kann doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein!!

gruß, liisa

1

hallo liisa,

ja, du kannst ihn anzeigen. der staatsanwalt wird dann entscheiden, ob es ein ermittlungsverfahren gibt oder nicht. dazu gehts du einfach zur polizei und die leute dort sind meistens sehr freundlich und hilfsbereit und helfen dir bei dem ablauf der anzeige.

würde er tatsächlich verurteilt werden, würde er vorbestraft sein, was tatsächlich kontraoproduktiv in sachen jobsuche wäre. aber ob verfahren oder nicht - er bekommt auf jeden fall eine aufforderung, bei der polizei eine aussage zu machen, was sicherlich einen lerneffekt hätte. er würde dann sehen, du machst ernst und sich vielleicht doch besinnen.

ich denke, ein solcher schritt sollte wirklich der letzte sein, wenn man gar keine anderen möglichkeiten hat, weil alle anderen schritte ergebnislos geblieben sind.
und sieh es mal so: ob du keine chance hast, an den kindesunterhalt zu kommen, weil er einfach nicht zahlt (und es auch zukünftig auf dauer nicht tun wird) oder weil er wegen der vorstrafe vielleicht keinen job mehr kriegt, kommt aufs gleiche raus.

weiterer knackpunkt: die verfahren dauern sehr lange. du musst dich auf ein bis zwei jahre einstellen, ehe es eventuell zu einer verhandlung kommt.

die idee mit der kontopfändung finde ich besser, weil schneller und erwartungsgemäßf effektiver.
da du den titel schon hast, wird das auch eine sache von nur wenigen tagen sein.
dazu befrage bitte deinen anwalt, damit er die notwendigen schritte einleiten kann.
sehe ich das richtig, dass er derzeit keinen job hat? schade, eine lohnpfändung wäre eine sehr brauchbare möglichkeit mit einem hervorragenden erziehungseffekt.

lg
elodia

2

tja liisa,

wie ich lese bist du mal wieder vom pech verfolgt.


wie kommt es, daß du durch den gerichtsvollzieher einen UH-titel hast?
hast du denn keine beistandschaft beim JA eingereicht?#gruebel

dann könnte das JA eine lohnpfändung beantragen.

den brief bekommt er nicht von der polizei sondern vom gericht, soweit ich micht erinnere.

eine klage ist nur dann sinnvoll, wenn diese zum erfolg führt.;-)

wenn du kein geld zum leben hast, wird dir der weg zur ARGE nicht erspart bleiben, bis bei dir alles ok. ist.

grüßle
viel erfolg
wolf


3

Hallo liisa

also ich verstehe das alles nicht wirklich was du hier schreibst , nicht böse sein !!

hast du denn keine beistandschaft beim JA gestellt ?? die kümmern sich doch um die gelder der kinder !????!

und warum läuft der Unterhaltsvorschuß aus ? bei welchem kind denn ? beim großen oder kleinen ? soweit ich weiß , ich bekomme auch unterhaltsvorschuß , bekommt man es bis zum 12.lebensjahr , es sei denn man lebt nicht mehr allein :-(!!!

du bist ja nun auch schwanger also geh ich davon aus das du wieder in einer partnerschaft bist , da wird dir nur der weg des anwalts bleiben und dies alles darüber zu regeln .

wieso hat der gerichtsvollzieher den titel eingeholt ?? das macht doch die beistandschaft ??? oder wollte er nicht die vaterschaft anerkennen und es kam zum zwangsvorsprechen :-)??? meiner wurde so nämlich abgeholt zum bluttest was 3 jahre dauerte da er immer auf der flucht war lach !!!

ansonsten wenn noch eine beistandschaft besteht würde ich dir raten diese noch beim JA zu beantragen .

lg

diana

4

unterhaltsvorschuss gibts max. 72 monate, also 6 jahre, unabhängig davon, ob die an einem stück gewährt werden oder hier mal 2 jahre und da mal vier jare (beispiel). maximal geht der unterhaltsvorschuss bin zum 12. lebenjahr, auch wenn das im extremfall nur einen monat gezahlt wurde..

LG

Luise

5

Das Verhältnis war ihr beide habt wird durch ne Anzeige natürlich verschlimmert.

Meine Ex versucht jetzt seit 1,5 Jahren mit Anwälten, Polizei etc. mich zu schädigen.
Das verbessert unser Verhältnis ungemein. Meine Eltern wollen z.B. nichts mehr mit dieser Frau zu tun haben. Die kleine haben sie noch nie gesehen und auch ich habe dadurch kein Interesse mehr an dieser Familie. Da man schlecht Kontakt zu einem Baby haben kann ohne die Mutter dabei zu treffen ist als auch der Kindskontakt eingeschlafen. Aber Michaela hat ja sowieso öfter gesagt sie will mich fertig machen und schädigen. das hat sie z.B. auch vor den Augen meiner Eltern getan. Man kann dann natürlich eine ablehnende Haltung meiner Eltern verstehen. Im Grunde genommen schädigt sie damit ihr eigenes Kind, weil es nie Oma und Opa kennenlernen wird.

6

Du kannst dein Kind doch unter Aufsicht vom Jugendamt sehen und wenn es sich an Dich gewöhnt hat, dann auch mitnehmen !
So habe ich das bei meinem ersten Sohn auch gemacht !

Zur Anfangsposterin, setze dein Recht durch, lasse Dich beraten, denn das Geld steht eurem Kind zu :-) wünsche Dir viel Glück dabei !

Jeromé

Top Diskussionen anzeigen