Warum Kindsvater beim Arbeitsamt mit angeben....

Hallo ihr lieben....

meine Frage steht ja eigentlich schon oben..... ich bekomme mom noch hartz4, da ich "noch" alleinerziehend bin (wollen nach der Geburt des Kindes zusammen ziehen).....nun ist es so, das ich letzte woche einen antrag auf Umstandsklamotten und babyerstausstattung gestellt habe. Nun erhalte ich ja auch noch zusätzlich diese 52 euro mehrbedarf wegen Schwangerschaft......

Habe meinen Bescheid wegen der Erstausstattung und der umstandskleidung schon erhalten.....

Und nun kam heute ein neuer wo der mehrbedarf berechnet wurde......

In diesem steht aber das ich dem Arbeitsamt umgehend den namen und die Anschrift des kindsvater mitteilen muss.....
Für was brauchen die den..... Muss der Kindsvater das zurück zahlen, oder was wollen die damit????

Das Amt weiß noch nicht das wir zusammen ziehen wollen, was ich denen aber auch bald mal erzählen müsste....

und wie sieht das dann aus mit den Sachen für die erstausstattung??? Das geld bekomme ich ja erst 8 wochen vor der Entbindung und zu diesem zeitpunkt werde ich auch noch alleine wohnen.....

Auch wenn mich viele jetzt dafür verurteilen, bin ich trotzdem um ernst gemeinte antworten dankbar.......

LG

1

Sorry, aber das ist doch wieder mal gar nicht fair !
Du hast einen Kindsvater und mit dem willst und wirst Du zusammenziehen ?
Vorher aber mal eben noch den Staat abzocken ?
Ich liebe solche Sozialschmarotzer !

Gruss

Zicke

P.S. ich hoffe das Du keine guten Tipps hier bekommst, denn ich geh für solche Leute wie Dich mitarbeiten und muß meine Betreuung, Ausstattung ect. selber verdienen!
Meiner Meinung nach stehen solche Hilfen nur Frauen/Männern zu die es wirklich brauchen !
Wenn Eure Finanzen nicht so dolle sind, dann geh zur Caritas, aber zock nicht das arbeitende Volk mit ab !

3

Gut das du nicht unsere Verhältnisse und unsere Situation kennst und deswegen so über mich urteilst, aber ich bin wenigstens so ehrlich, im gegensatz zu manch anderen hier, und werde mit dem Kindsvater zusammenziehen sobald mein mietvertrag ausgelaufen ist, weil wie du auch mit sicherheit weißt, darf man sowieso nicht vorher in eine größere wohnung ziehen, bzw bekommt nicht doppelt Miete bezahlt für die "du" arbeiten gehen musst......

Ich wünsche dir nichts schlechtes, aber ich hoffe für dich, das sich dein Mann , falls du verheiratet bist und kinder hast, nie sitzen lassen wird.... Denn dann weißt du auch mal was das heißt auf fremde hilfe angewiesen zu sein auch wenn man gerne arbeiten möchte.....

7

Sorry, ich bin seit der 12. SS alleine und getrennt von meinem Mann! Mußte schon immer für Miete und Erstausstattung ect. arbeiten gehen. Hab 3 Tage nach ET wieder angefangen zu arbeiten um kein Sozialschmarotzer werden zu müssen !
Übrigens vom Amt hab ich bis jetzt nie einen Cent in Anspruch genommen ! Und solange sich das vermeiden läßt, bleibt das auch so ! Bescheissen muß ich zumindest niemanden!

Und noch was , DU hast einen Partner ! Also bist Du auch auf keine fremde Hilfe angewiesen !

2

der kv ist eben verpflichtet, dir aus anlass der geburt unterhalt zu zahlen. und nun wollen sie eben prüfen, ob er das kann oder eben nicht. denn wenn er das kann, dann brauchst du nicht vom almt zu leben.
schliesslich hat er das kind ja mit dir gezeugt.
Luise

4

find das ja mal gar nicht fair.
denkst du nicht dass du unverschämt bist???
dann zieh nicht mit ihm zusammen von leuten die ahnung haben bekommst du echt hoffentlich keinen tip

Von mir schonmal nicht
Das geld ist für bedürftige, und das bist du nicht
DU MUSST DEN VATER ANGEBEN sonsst werden die dir hoffentlich an die Karre fahren, wenn du mit dem zusammenziehst holen die dich eh damit

conny

5

Hallo,
der Vater muss nach der Geburt Unterhalt zahlen und deswegen wollen die schon mal die Daten haben. Er muss aber nicht alles zurück zahlen, und du hast auch ein Recht auf den Mehrbedarf, lass dich nicht von solchen Leuten so ein Mist erzählen, ausserdem ist das in jeder Kommune anders geregelt, denn die Caritas arbeitet nähmlich mit den AA zusammen.
Bei einer Freundin war das so, Ihr MANN ging arbeiten aber da sie Schwanger geworden war, gingen wir zur Caritas und was haben die gesagt, sie soll zum AA gehen und wenn ihr Mann zuwenig verdient bekommt sie den Bedarf und die Ausstattungen etc. Und so war es auch. Ich weiss nicht ob der KV arbeitet, aber solange du Hartz IV Empfänger bist hast du das Recht, denn du sorgst für die Rente des "arbeitenden Volkes" du wirst Mutter.
Sorry, man hasse ich die Leute dir immer meinen sie wissen immer alles besser.
Ich wünsch dir alles Gute zur Geburt
Gruss Julia

6

"In diesem steht aber das ich dem Arbeitsamt umgehend den namen und die Anschrift des kindsvater mitteilen muss.....
Für was brauchen die den..... Muss der Kindsvater das zurück zahlen, oder was wollen die damit????"

Das hat mit dem Mehrbedarf nichts zu tun! Der Kindsvater ist Dir (ab sechs Wochen vor der Geburt) und dem Kind zu Unterhalt verpflichtet und Leistungen nach dem SGB II (ALG II, das was Du "hartz4" nennst) sind NACHRANGIG, d.h. die Allgemeinheit ist nicht dazu da, für den KV einzuspringen, wenn er zahlen kann!

"Warum Kindsvater beim Arbeitsamt mit angeben...."

Sorry, aber allein über die Frage könnte ich mich schon aufregen! Den KV der ersten wirst Du ja wohl auch haben nennen müssen, oder?!

Top Diskussionen anzeigen