B-Streptokokken, welche Auswirkungen auf die Geburt???

Hallo liebe Kugelbäuche!

Gestern wurden bei mir B-Streptokokken festgestellt und das in der 36. SSW, so ein Ärger.

Hab jetzt etwas Angst, dass meiner kleinen Nele unter der Geburt oder danach etwas passieren könnte, nachdem ich gelesen habe, dass die Dinger Auslöser für ne Sepsis oder Meningitis sein können.

Welche Auswirkungen haben die denn für die Geburt?
Nabelschnur vor auspulsieren durchschneiden?
Oder was?

Außerdem: WOHER KOMMEN DIE DENN???

Viele liebe Grüße Maren mit Emma an der Hand und Nele im Bauch (36. SSW)

Hi!

Du bekommst unter der Geburt alle paar Stunden ein Antibiotikum über ein Infusion, damit das Baby sich nicht ansteckt. Das ist nicht schlimm oder gefährlich... Woher sie kommen, weiß ich nicht...

LG von Steffi mit Nils *17.03.2007 und #ei

Hallo,

ich hatte das in der letzten Schwangerschaft auch!

War da so in der 34 SSW. Ich hab Antibiotika bekommen und dann war es bis zu Entbindung wieder weg!

Also überhaupt nicht schlimm gewesen!

Schöne Grüße Marie

DAnke für eure raschen Antworten!!!

Jetzt brennt mir aber doch noch eins auf der Seele:
Kann ich z.B. beim Schwangerenschwimmen jemanden damit anstecken???
Das will ich ja nun garnicht!

Liebe Grüße Maren

Hallo Maren

Anstecken in dem Sinne nicht...
Ich habe z.B. im Schwimmbad auf dem Beckenrand gesessen... da lauern die Bakterien eher.
Aber ich durfte mit der Infektion eh nicht schwimmen...was sagt dein FA denn dazu?

LG Mini

Danke für die Antwort.

Keine Ahnung, was mein FA dazu sagt. Hab das Ergebnis ja am Telefon erfahren und da vergisst man dann immer so einiges zu fragen...
Werde aber gleich mal meine Hebamme anSMSen und nachfragen.

Danke nochmal!

HI,

sag mal, hat du dich einfach so auf die Streptokokken Testen lassen?
Oder hattest du ein Brennen in der Scheide?

Ich bin mir nämlich unsicher, ob ich so einen Test machen lassen soll.
Und was der wohl kostet?

Mein Frauenarzt hat mir aber abgeraten, diesen Test zu machen.

liebe grüße
Katharina

Top Diskussionen anzeigen