Lange Autofahrt in der 36. SSW

Hallo,
würdet Ihr in der 36. SSW noch eine lange Autofahrt (hin- und zurück jeweils 450 km) mit ein paar Tagen Aufenthalt bei Freunden machen?
Mir geht´s prima und ich hätte auch kein Problem damit, wenn das Baby am Zielort zur Welt kommt.
Habe nur Bedenken wegen des langen Sitzens und wegen des Stresses mit der großen Tochter (fast 2 Jahre) dort vor Ort.
Was meint Ihr?
Gruß
Mara

Hi Mara!

Willst du selbst fahren oder nur als Beifahrer? Also selbst würde ich das Auto nicht mehr so weit und lange führen wollen.

Als Beifahrer steht mir so ne lange Strecke am Sonntag (300km, evlt in späterer Woche noch mal zurück?) auch noch bevor, und das finde ich ok, wenn man sich sonst danach fühlt.

Mit vielen Pausen, viel trinken sollte das kein Problem darstellen.

Lg, Sandra & Tassilo ET-29
http://www.sandraschuchardt.de/bonsai/

Hallo Mara

denke des mußt du selber entscheiden ich werde wenn bis dato alles okay ist auch in der 35ssw noch eine lange Autofahrt machen 650km ca. hin und das gleiche zurück zur ner Hochzeit von freunden meine 2 Mädels lasse ich für die 2-3tage bei der oma.
werde mindestens alle 2h eine pause machen soviel steht schon fest wird zwar dann eine sehr lange fahrt aber das muss einfach sein.

LG Sabine 33SSW

Hallo Mara,

meine Große verbringt einen Teil der Sommerferien bei meiner Mutter, ca.300 km von uns weg.Ich habe auch schon überlegt, ob wir sie dann wieder abholen.Wäre dann auch ca.36./37.SSW und habe mich dagegen entschieden.Nicht wegen der langen fahrt oder Entbindung am Zielort.Aber ich habe keine Lust mit einem Neugeborenen quer durch Deutschland wieder nach Hause zu fahren.Vorallem müsste ich ja alles für eine evtl.Entbindung mitschleppen(auch fürs Baby).

LG Yvonne 31.SSW

Hallo Mara,
also wenn du dich gut fühlst, spricht ja eigentlich nichts dagegen. In meiner ersten SS wäre ich die Strecke auch noch selbst gefahren. Denn da ging es mir ja bis zum letzten Tag super gut. Man kann das natürlich nie verallgemeinern, weil ja nicht jeder das lange sitzen abkann. Wegen einer frühzeitigen Geburt würde ich mir da aber überhaupt keine Gedanken machen. Oder spricht irgendwas dafür, dass sein Kind 4 Wochen früher als errechnet zur Welt kommt!? Klar ein paar Tage hin oder her sind immer normal. Aber gleich 4 Wochen!?

VlG
Kerstin

... mach ich auch (Hamburg-Köln aber nicht wieder zurück #huepf) , auch mit einem 21 Monate alten Kleinkind, allerdings als Beifahrer. Wenn medizinisch nichts dagegen spricht - warum nicht. Der Arzt hat gesagt,wenn ich in Köln entbinden will, dann sollte ich mich 2 Wochen vorher auf den Weg machen. Ich geb mir lieber noch eine Woche länger und fahre so ca. 3 Wochen vorher.
Bin auch letztes WoE gefahren, war purer Streß wegen Kinderbelustigung. Hab mich dann nach hinten setzen müssen, was sehr eng war und mir nicht unbedingt guttat. Momentan will Maus so überhaupt nicht Autofahren. Mußt mal gucken, ob Du Dir den Streß antun möchtest.

Klar warum denn nicht, ich würde zwar nicht unbedingt zur Hauptverkehrszeit fahren oder direkt am Ferienanfang, aber ansonsten, wenn es Dir gut geht, fahr Deine Freunde besuchen, wer weiß wann Du mit zwei Kindern wieder dazu kommst.
Vor Ort sind dann doch noch mehrere da, die mit Deiner Tochter spielen können.

Gruß und viel Spaß
Silke mit Jann (3 Jahre) und Krümelchen 19. SSW

Top Diskussionen anzeigen