Allergisches Asthma = zwingend Kaiserschnitt?

Hallo ihr Lieben,

habe seit ich 12 bin, mit Heuschnupfen zu kämpfen. Als ich vor 2 Jahren das erste Mal nen Asthmaanfall bekam, ließ ich ne monatelange Desensibilisierung machen (Herbst 2005).

Letztes Jahr hatte ich null Beschwerden, aber diese Saison ging es wieder voll los.
Und am Donnerstag den ersten Asthmaanfall.
Ärztin bestätigte das und ich ließ ne Bioresonanz-Akutbehandlung machen. Bisher geht es auch einigermaüßen. Muß morgen nochmal hin.

Habe nun Angst, das diese Diagnose zwingend nen Kaiserschnitt bedeutet. Will aber Keinen!!!!!!
Was denkt ihr???
Dazu kommt, das der Kleine in seiner Entwicklung schon 4 Wochen weiter ist (vor 2 Wochen ca. 2.200 gr und 44 cm).

LG, Anja mit Jessica (*27.07.2000) und #baby Elias (SSW 32+2)

1

Hallo Anja,
nein also ich hatte damals auch sehr Angst, hab mich beim Doc ausführlich beraten lassen und er hat mir für den Notfall ein Spray gegeben das ich nehmen könnte.
Auch die Hebammen (hatte 2) haben gesagt bisher hatten sie mit Asthma keine Probleme während der Entbindung.
Allerdings hatte ich ein Winterkind (hatte mir der Allergologe so geraten) damit ich die Pollensaison umgehen kann.
Auch diesmal wird es ein Winterkind, somit komme ich ganz ok über den Sommer.....
Ich will und wollte auch keinen Kaiserschnitt, hoffe auch diesmal Glück zu haben.

HOffe, daß es auch bei Dir gutgeht vielleicht frägst Du die Hebammen mal was sie für Erfahrungen haben.

Alles Gute
Anderl 21. SSW

2

Hallo
warum soll das denn gleich zur KS führen ?? Das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun.Wie lange hast du denn Allergie?
Wenn bei dir nur die Allergie auf Blühende Pflanzen Asthma auslöst ,dann hast du doch nichts zur befürchten ,dass du KS bekommst.

Etwas anders wäre jetzt wenn es eine chronische Asthma wäre ,bei der man bei Aufregung einen Anfall bekommen kann.Bei dir ist es aber nicht der Fall.

LG Ewa

3

Naja, wenn das Wetter am Tag der Entbindung schlimm pollenlastig ist und ich keine Luft bekomme, sind die Symptome ja die gleichen wie bei nem chronischen Asthma.

Habe 2 Bekannte, die wegen chr. Asthma nen Kaiserschnitt hatten. Daher meine Angst.

Werde morgen mal in die Hebammensprechstunde fahren und nachfragen. Bin einfach zu unruhig.

Danke für Eure Antworten, Anja

4

Ich habe auch Astma, Heuschnupfen und alles was man haben kann und ich hätte auch normal enbinden können.

LG Sarah & #ei (6ssw.)

5

Bekommst du dein Astma mit einem Spray nicht in den Griff?

Habe auch allerg. Astma aber mit meinem Spray denke ich mir wegen der Entbindung nichts. Außerdem gibt es fast immer eine Klimaanlage im Kreißsaal.

lieben Gruß

Silvia (39 SSW)

6

Ich hab ja kein Spray, weil meine Ärztin sagte, es gäbe keins, das nicht in die Plazenta übergeht.

Sie hat mir eins aufgeschrieben, das aber laut Beipackzettel wehenhemmend wirkt. Daher werd ich es nicht nehmen.

LG, Anja

7

Hallo,
also ich habe Salbuhexal das ist glaub ich Cortison??? Das hat mir der Lungendoc gegeben....für den NOtfall eben mit Anfall aber bisher schaff ich es noch ohne.
Wenn ich ersticke hilft es meiner Kleinen ja auch nicht!?

Hoffentlich hast Du heute bei der Hebamme ein bißchen Hilfe....
Alles Gute
Anderl

Top Diskussionen anzeigen