darf ich tabletten gegen sodbrennen nehmen?

hallo zusammen!

ich bin jetzt etwas irritiert...

ich hab jeden abend starkes sodbrennen und mit nun bullrichsalz besorgt. im internet hab ich gelesen, dass ich es während der schwangerschaft nehmen darf.

auf der verpackung steht nun aber, dass die einnahme nicht erfolgen soll, da keine ausreichenden ergebnisse vorliegen.

was stimmt denn nun? hat jemand vielleicht eine meinung der hebamme oder des arztes dazu?

liebe grüße britta

1

Versuch es mal mit einem Glas Milch! Hilft bei mir immer!

2

Hi!

Die Hersteller sichern sich mit diesem Satz einfach ab.
Du darfst Bullrich Salz nehmen, hatte es mit meinem FA besprochen.

Lg Stephy mit Joshua Elias (35.SSW)

3

hallöchen

bullrich salz würd ich nicht nehmen, du darfst aber magaldrat aus der apotheke nehmen oder talcid oder rennie.

was auch gut hilft ist haselnüsse oder mandeln gaaanz langsam kauen bis es nach nix mehr schmeckt und dann runterschlucken, hilft auch ganz gut.

liebe grüsse
shirleyphoebe +chayenne 3,5 j + pascal 13 mon + #ei 18 w

4

milch hilft bei mir ganz gut, aber warme milch...

5

Hallo Britta,

ich habe immer Talcid Kautabletten genommen. Meine FÄ meinte, das wäre auch okay, so lange man sie nicht isst wie Brot und das wochenlang ;-) Auch Rennie wäre wohl erlaubt.

Grüße
Sooza (32. SSW, ET 12.08.)

6

Hallo

haben es erst gestern Abend im GVK besprochen. Du darfst das Bullrichsalz nehmen meine Hebamme hat es gestern auch empfohlen und ich habe 3Frauen im Kurs die das nehmen.

Lg mickychrisi mit Tochter 3Jahre und Baby inside 36ssw

7

vielen dank für eure antworten -dann kann ich die ja nehmen. hab sie auch nur für den äussersten notfall besorgt.

ich hab schon so viel „natürliches" probiert - trockenes brot, bananen, haferflocken, milch usw. aber so richtig funktioieren will bei mir von alledem nichts so richtig #gruebel

gegen mandeln und haselnüsse bin ich leider allergisch...

8

Hallo Britta!

Auf Medikamente sollte man in der SS ja grundsätzlich verzichten.
Das mit der MILCH hilft bei mir auch prima! Vorallem hilft es SCHNELL. #tasse

Wenn du keine Milch magst, hilft auch eine Scheibe Brot oder eine Semmel... #mampf

ALLES GUTE!


lg Martina mit #baby 29.SSW

9

Ich nehm auch bullrichsalz, das ist das Enzige, was hilft.
Das man es in der Schwangerschaft nicht nehmen soll, liegt daran, daß es noch keiner getestet hat.
Was soll passieren? Es ist ein Salz, was lokal im Magen wirkt und die Magensäure neutralisiert.
Wenn ich merke, meine Speiseröhre wird gleich weggeätzt, nehme ich ein paar, bis dieses widerliche Gefühl weg ist.
Der Rest hat auch nicht geholfen.
Mandeln nicht, Milch pur finde ich eklig, Joghurt und Buttermilch auch.
Nimm es ruhig...

10

Ich habe kein Wort darüber verloren, das man irgendein "Salz" nicht nehmen darf. Ich rede von allgemeinen Medikamenten. Und wenn ich auf so ein chemisches Zeugs verzichten kann, weil zB Milch auch super hilft, brauch ich weder irgendwelche Salze, Medikamente oder sonstiges Zeugs nehmen -> nochdazu hat jeder Milch zu Hause. Man braucht auch nicht mal Unmengen an Geld auszugeben

Also bei mir hilft MILCH einfach super und vorallem schnell. Und es gibt genug Medikamente, die auch ekelig schmecken. Aber die meisten enthalten noch mehr chemisches Zeugs, damits an "guten" Geschmacken auch noch hat. Will net damit sagen, das ich so ein Öko-Freak, der von Medikamenten nix hält, aber ich denk mir, wenn ich darauf verzichten kann, weil es andere (gesündere) Methoden gibt, dann mach ich das auch.


Lg

11

Rennie ist für Schwangere geeignet.

Top Diskussionen anzeigen