Magnesium... Spuckkinder?

Hallo,

gestern war ich das erste Mal beim GVK meiner Hebamme und ich habe ihr erzählt, dass ich Magnesium nehme. Ich hatte in meiner Schwangerschaft schon mehrfach Blutungen und im Krankenhaus hat man mir einmal empfohlen Magnesium zu nehmen, seitdem tu ich das.

Nun hat mir meine Hebamme davon abgeraten Magnesium zu nehmen. Sie meinte, es sei erwiesen, dass Babys von Müttern die Magnesium genommen haben, oft Spuckkinder sind, weil sich der Magen nicht richtig schließt.
Also ich habe das noch nie gehört und Muttis die ich kenne die Magnesium genommen haben, haben auch keine Spuckkinder bekommen.

Hat jemand vorn euch mal was davon gehört?
Ich bin grad hin und her gerissen, ob ich das Magnesium noch weiter nehmen soll. #gruebel

#herzlich Manja + Zwillingsmädchen (24.SSW) #herzlich

1

Hallö,

ich hatte 2 Spuckkinder, habe aber währned der SS nie Magnesium genommen. Daher kann ich nicht glauben, dass da ein Zusammenhang besteht.

LG

Tanja 6,5,2 #babyET-11

10

Ok, danke Tanja! #blume

2

Haben denn die Blutungen aufgehört, seit du Magnesium nimmst?

Versuch es doch besser mal mit magnesiumreicher Nahrung (zB Bananen), dann riskierst du keine Überversorgung und folglich auch keine negativen Auswirkungen!

LG;
Galli

6

Seitdem hatte ich keine Sturzblutungen mehr, wo immer keiner wusste wo es denn herkommt, denn mit den Babys war immer alles in bester Ordnung.
Derzeit hab ich seit Tagen leichte SB, aber das ist bei mir nichts unnormales.
Ich esse auch jeden Tag Bananen. Als ich die Blutungen hatte, hat das vielleicht an Magnesium nicht ausgereicht, ich weiß es nicht.

3

Hallo Manja,

selbst auf die Gefahr hin, dass Du Spuckis bekommst (wobei ich das noch nie gehört oder gelesen habe), würde ich an Deiner Stelle weiterhin Magnesium nehmen.
Magnesium nimmst Du, damit die Gebärmutter fest verschlossen bleibst, falls Du zu vorzeitigen Wehen neigen solltest und das ist glaub ich wichtiger, als sich Gedanken zu machen, ob es Spuckis werden. An eine Frühgeburt in der 24. SSW will ich gar nicht denken.

Der Arzt wird schon wissen, weshalb er Dir Magnesium verordnet hat.

Liebe Grüße
Sabine

7

Meine FÄ hatte damals gesagt, dass ich noch kein Magnesium brauche, als ich erzählt hab, dass man mir im Krankenhaus dazu geraten hat. Ich nehme es aber trotzdem und seitdem hatte ich keine Blutungen mehr bis auf leichte SB. Und gerade weil ich Zwillinge bekomme, meine ich, dass Magnesium nicht schlecht ist um zu vermeiden, dass sich der Muttermund zu früh öffnet. Das meinst du ja auch.

Danke für deine Antwort!

4

hallo.
habe in meiner ersten ss viel magnesium nehmen müßen und sarah war wirklich ein extremes spuckkind#kratzaber den zusammenhang kannte ich bis nun nicht.die anderen 3 ss nahm ich kein magnesium und die 3 waren auch keine spuckkinder(zufall???9also bei uns würd es hinkommen...

lg viererbande

9

Hm, keine Ahnung ob das Zufall ist, würde bei dir ja wirklich hinkommen.. #gruebel

Ich werd mal schauen, ob ich herausfinden kann, wer diese Theorie aufgestellt hat. Bisher konnten dem die meisten Muttis widersprechen die ich gefragt hab.

Danke für deine Antwort!

5

Hallo!

Also ich kann das mit dem Magnesium nicht bestätigen. In meiner ersten SS habe ich auch Magnesium nehmen müssen und mein Sohn war kein sogenanntes Spuckkind!
Habe auch noch nie davon was gehört und selbst meine Hebi sagt ich soll das ruhig nehmen!
In dieser SS mußte ich schon früh damit beginnen weil ich Ziehen im UBauch hatte und jetzt auch unter einer Beckenring- und Symphysenlockerung leide. Deshalb muß ich das quasi futtern ;-)..unter anderem halt was ich sonst noch nehmen soll...nun ja..was tut man nicht alles für seine Krümel ;-)

Gruß
Lizzy mit Marvin Elias und #ei #ei 27. SSW

8

Danke für deine Antwort, Lizzy.

Ich denke auch nicht, dass es einen Zusammenhang gibt. Ich werde das Magnesium wohl weiter nehmen.

11

Hallo Manja,

also ich habe in meiner ersten SS kein Magnesium genommen und hatte ein extremes Spuckkind! Es hielt bis zu dem Zeitpunkt bei ihm an, bis er feste Nahrung zu sich genommen hat! Und jetzt habe ich auch ständig Blutungen und mein Arzt riet mir, Magnesium zu nehmen. Und ich werde es auch weiterhin tun. Habe nämlich noch nie was von dem Zusammenhang gehört und selbst wenn, nehme ich lieber in Kauf ein Spuckkind zu haben, als dass ich es jetzt in während der Schwangerschaft gefährde.

Liebe Grüße
Kerstin

12

Danke Kerstin! #blume

Ich denke auch, dass ich das Magnesium weiter nehmen sollte. Denn die Blutungen kamen seitdem ja auch nicht wieder, also scheint es mir ja gut zu tun.

13

Hi

das ist absoluter Quatsch! Ich nehme nun in der 3. SS HOCHDOSIERT bis 1000mg Magnesium und die beiden Großen waren absolut KEINE Spuckkinder.

Dieses Spucken führt sich auf einen Reflux (fehlender Magenverschluss) zurück. Das hat die Hälfte der Menschheit - bzw. fehlt diesen Personen. Ist einfach so. Hat aber NULL mit Magnesiumeinnahme zu tun.

Nimm Dein Magnesium und gut ist. Es ist sogar wichtig, daß Du das nimmst - erstens zur Entspannung der Gebärmutter und auch für die Muskelentwicklung Deiner Kinder. Überdosieren kann man es NICHT - was zu viel ist wird mit Durchfall ausgeschieden. Ist wie mit zu viel Vitaminen, die verlassen auch den Körper - einfach ungenutzt.

LG Nita, 33+5 mit Nr.3

Top Diskussionen anzeigen