35.ssw urlaub auf texel keine auslandskv.

wie teuer ist eine geburt in holland falls ich da entbinden sollte?

danke sanny

1

hallo sanny,

entbindungen können sehr viel kosten. hier in hongkong liegt das bei ca. 23.000 euro. inkl. aufenthalt.
ich würde an deiner stelle mal schnell noch ne auslandskrankenversicherung abschliessen. die kostet doch nur 10 euro fürs jahr und das kannst auch online machen. allianz oder gerling oder so.
aber ohne würd ich nirgendwo hinfahren, wenn ich gesetzl. versichert bin.
grüße und schönen urlaub

2

schließ doch einfach noch eine auslandskv ab. kann man sogar bei der sparkasse machen, kostet für ein jahr 12€.

3

leider bekomm ich keine auslandskv ab der 35 ssw macht das keiner mehr #schmoll

4

Das stimmt nicht. Musst du einfach mal ein bisschen recherchieren ... (google lässt grüßen).

5

hab bei meiner versicherung (tk) und bei der envivas gefragt ich bekomme keine #schmoll
und bei google hab ich nix gefunden #schmoll

weiteren Kommentar laden
7

Die HUK versichert bis zur 36. SSW mit Attest vom Arzt. Unter §4 findeste das in den Versicherungsbedingungen.
Versuch das mal. Ansonsten kann das wirklich sehr teuer werden.

8

In Holland entbinden die meisten Frauen zu Hause, vielleicht käme dann höchstens eine Hebamme zu dir - vor allem auf Texel!

Vielleicht fahrt ihr dann schnell noch bis zu Grenze - meistens dauert so eine Geburt doch ein paar Stunden!

Viel Glück!

Sarah

9

Hallo Sanny,

ist es nicht so, dass Du von Deiner KK einen grünen Auslandskrankenschein bekommen kannst und das dann darüber abgerechnet wird?! #kratz Es ist doch Holland und damit die EU. Ich dachte, da gäbe es so ein Abkommen. Was sagt denn die TK dazu?!

Ansonsten ist es in Holland wirklich so, dass sehr sehr viele Frauen ihre Kinder per Hausgeburt bekommen. Gibt es denn auf Texel überhaupt ein Khs?! Wenn ihr sowieso fahren müsst, lohnt es sich dann evtl. sogar, zurück nach Dtl. zu fahren?!

Alles Gute
Sooza (29. SSW, ET 12.08.)

10

Hallo Sanny,

sie werden Dich auf Texel kaum in der Ferienwohnung entbinden lassen. Du wirst ins nächstgelegene KKH fahren müssen (Den Helder oder Alkmaar, weiß ich nicht sicher) oder gefahren werden. Dort gibt es spezielle Räumlichkeiten, wo man entbindet. Bei einer nicht-risiko Geburt ist kein Arzt anwesend, nur Hebammen. Deshalb ist das auch nicht sooo teuer. Ich will mich jetzt nicht festlegen, aber wenn es eine "normale" Geburt ist, halt ohne Spezialisten (Gynäkologe, Anesthesist), dann wird das nicht viel mehr als 1000 Euro sein. Wenn ich auf Wunsch ins KKH gehe, dann muß ich das nämlich selber zahlen - naja, die Differenz zur Hausgeburt halt, und das sind etwa 700 Euro, und da ne Hausgeburt um die 300 Euro kostent, nehme ich mal an das das so rund 1000 Euro werden. Aber wenn du Schmerzmittel willst (Epidural, PDA), dann wird das teuerer. Kann auch sein, je nach Hebamme, dass sie dir die verweigern (sorry, ich will dir keine Angst machen, aber wenn man das nicht weiss, ist das scheiße). Da mußt du dann drauf beharren, dann machen die das auch. Die Betäubung wenn sie nähen, wenn du einreißt oder so machen die Hebammen allerdings wohl (sonst hätte ich denen auch ins Gesicht getreten, sicher ;-) )

Bist du sicher, dass dir deine KS das nicht vergütet? Ich dachte immer, in der EU ist man automatisch vesichert...

Aber die kennen sich hier gut aus. Mach dir mal keinen Kopf. Eine Bekannte von mir wohnt auf Texel und hat schon zwei Kinder, - das scheint also ganz normal zu sein.

Was machst du denn auf Texel? Urlaub?

Gruß aus NL,

Julia

wenn du noch mehr Fragen hast, kann ich mich noch mal genau informieren.

11

sorry, noch ein Nachtrag:

man darf hier nur daheim entbinden, wenn das nächste KKH weniger als 30 min entfernt ist, und das ist auf Texel nicht der Fall, wegen der Fähre. Also kommst du auf jeden Fall ins KKH.

Hab grad noch mal nachgelesen:

Entbindung im KKH mit Hebamme: 750 EURO
mit PDA: etwa 2000 EURO

Gruß,

Julia

Top Diskussionen anzeigen