faden?

war heute bei meinem fa um mich krank scheiben zu lassen..

nur dann schock nummer eins: durch meine gebärmutter zieht sich ein faden der von dem ehemaligen zwilling ist und welcher ev, sich um extremitäten des babys wickeln könnte uns so diese abschnüren würde.. toll

schock nummer zwei: ich werde mit einem kaiserschnitt das kind zur weltbringen müssen da sich die plazenta vor meinem muttermund befindet.. noch besser

bin gerade unendlich entäuscht

sina mit noah und hoffentlich bald gesundem baby (20ssw)

Wie was Faden?
Das hab ich ja noch nie gehört. Von was soll der denn sein und was sagt dein FA dazu?

das ist wenn die fruchtblase des zwillings irgendwie noch vorhanden ist und mit einem faden noch durch die zwei fruchthüllen geht.. irgendetwas von einem eifaden... oder so hat der fa gesagt.. ist sehr selten (bin sozusagen ein unikum..) und weder ein genfehler noch krankheitbedingt.. ist nur ein dummer zufall.. wie das mit der plazenta auch..

Hallo Sina,

in meiner ersten SS lag die Plazenta Ende der 20. SSW auch noch vor dem Muttermund, bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung in der 24. SSW war sie schon gewandert und nochmal 4 Wochen später gänzlich "aus dem Weg". Vielleicht hast du ja auch Glück und sie wandert noch.

LG, ewy (20. SSW)

das habe ich auch gewusst und meinen fa darauf angesprochen.. er meinte dass es die zwar durchaus geben kann, er mir aber wenig mut machen kann, da es angeblich sehr eindeutig aussehen soll...

Also ehrlich gesagt, für mich wäre die erste Nachricht nur ein Schock.
Sicherlich ist es nicht schön, wenn man ein Kind per KS gebären muss, aber ich finde es gibt schlimmeres. Die Hauptsache ist doch, dass das Kind gesund zur Welt kommt, nicht wie es kommt.
Auch wenn ich lieber eine natürliche Geburt hätte, ich denke das wünscht sich jede Schwangere.

Nur, bevor ich da einen riesen Terror schiebe und mir schon monate vorher den Kopf zerbreche und vorallem miese Laune schiebe weil ich evtl ein KS bekommen würde, würde ich es einfach auf mich zukommen lassen. Ja, ich weiss ist leichter gesagt als getan.

Und wie du schon gelesen hast, kann sich während der SS noch alles zig mal ändern!
Von daher, Kopf hoch und es wird schon alles gut gehen!

ich hatte schon einmal normal geboren und war fest überzeugt dass auch diesmal nichts anderes in frage kommt..
dann die vorstellungen wie ich meinen schatz wecken muss um ihm sagen zu können, dass es losgeht.. (hatte beim ersten eingeleitet) und der erste moment nach der geburt.. dies sind vorstellungen die ich mir irgendwie zurechtgelegt habe und die jetzt völlig anders kommen.. klar ist es nicht extrem tragisch, nur die erste entäuschung ist halt so enorm gross..
und klar ist auch meine grösste sorge ob überhaubt alles gut geht...
erdrückt nicht das kind die plazenta? oder kann ich überhaupt bis zum eigentlichen anfang der geburt abwarten? muss ich liegen bleiben, dies sind fragen die mich halt jetzt noch mehr beschäftigen..

huhu, es nennt sich Amnionstrang, ist sehr selten. hat nichts mit zwillingen zu tun. alles liebe

danke, mein fa hat nur nach dem zwilling ausschau gehalten..

Top Diskussionen anzeigen