Arztwechsel? Was meint ihr?

Bei uns hat es nach 28 ÜZ mit einer IUI geklappt. Hab mich beim Arzt auch gut aufgehoben gefühlt. Bis jetzt. Muß auf der Arbeit den ganzen Tag schwer heben aber er meinte ich soll es erst nach woche 12 sagen wegen Fehlgeburtsrisiko. Ist auch ne Risiko ss. Bekomm auf der arbeit nach n halben Tag Uschmerzen. Mein FA ist erst ab Mai wieder da und ich war beim Hausarzt. Hab für diese woche n gelben schein aber er meinte das FA dafür zuständig ist. Der wiederum hat sich sehr abfällig über schwangere "kranke" geäußert und ich denke nicht das er mich mal zuhaus lassen würd wenn mal was ist. Gestern hat mir meine Mutter erzählt das sie bei den ss mit meinen Brüdern bei dem war. Sie war 9 Mon. nach der geburt wieder schwanger und er fragt ob sie nicht abbrechen möchte weils noch nicht solange her ist! Der scheint eine merkwürdige einstellung zu haben oder? Weiß nicht ob ich jetzt noch da bleiben soll. Hab einfach angst das durch das schwere heben irgendwas schief geht.
Sry das es so viel geworden ist. #bla

LG emilylucy

1

Wenn du dich nicht 100%ig gut aufgehoben fühlst, dann wechsel! Hab ich auch gemacht (in der 20SSW) und es war die beste Entscheidung überhaupt!

2

Hallo emilylucy,

allein die Tatsache, dass du dich unsicher fühlst würde mich an deiner Stelle zu einem Wechsel bewegen!

Viele Grüße
Stin 79 + #ei 20.ssw

3

huhu,
also da ich auch ab und an heben muss, habe ich es meinen Chefs sofort gesagt, Risiko hin oder her, aber man muss es ja nicht noch erhöhen...
Hast du dich denn sonst bei dem Arzt wohl gefühlt?? Und vor allem,gibt es einen weiteren FA in deiner Nähe?? Ansonsten kannst du dir auch auch recht früh eine Hebamme suchen, die darf dich nämlich auch untersuchen... Dann musst du nicht mehr so oft zu FA...

LG Silke

4

Hey,

also das scheint ja ein grausiger Doc zu sein....
Also ich arbeite im Krankenhaus und habe auch häufig schwere Sachen zu tragen...deshalb habe ich es gesgat als das Herz geschlagen hat....es kann immer etwas passieren, aber ich denke du und das Baby gehen vor..ich würde es trotzdem auf Arbeit sagen, sas ist meien Meinung...naja und mit dem Doc...vielleicht schaust du dich doch nach nem anderen um....

Liebe Grüsse
Britta 15SSw

5

ich würde an deiner stelle auch wechseln.Ich habe meinen Arzt auch gewchselt da mein erster FA sagte ich sollte das Kind abtreiben, aber ich und abtreiben nein danke.
Solche Ärzte haben keine Patienten verdient meine Meinung!!!!!

6

mal was ganz anderes ... wieso ist dein fa erst ab mai wieder da? wo is er denn und wo gehst du in der zwischenzeit zu den untersuchungen? #kratz

also ich hab ja alle 4 (diesmal leider 5) wochen nen us-termin und hab keine risko-ss ... klar das us jedesmal hab ich selbst klar gemacht, würde er von sich aus nicht anbieten

aber trotzdem: bei dir müsste doch in der zwischenzeit ein us anstehen oder?

lg

7

Hallöchen !

Also ich würde an deiner Stelle auf alle Fälle deinen Chef einweihen da du nicht mehr als 5 kg tragen darfst! Wenn du den ganzen Tag schwer heben musst auf alle Fälle !

Bei dem was du über deinen FA schreibst wäre es für mich keine Frage mehr den Arzt zu wechseln!

Denk an dein Kind und setz es nicht einfach so aufs spiel es wieder zu verlieren nur weil dein Arzt meint du sollst es noch nicht sagen !

Handle nach deinem Gefühl und denk an dein Kind!

Rede mit deinem Chef und wechsel den Arzt.


Lieber Gruß
Traumangel

8

Ich bin erlich gesagt darüber geschockt, daß er Dir gesagt hat, Du sollst bis zur 12.SSW warten mit dem Bescheidgeben.
Eigentlich sollte man sofort, wenn man weiß, daß man schwanger ist auf der Arbeit Bescheid sagen, weil dann sofort das Mutterschutzgesetzt greift, ganz egal, ob Du noch eine Fehlgeburt bekommst oder nicht. Gerade wenn Du Schmerzen hast, solltest DU auf jeden Fall auf der Arbeit mit offenen Karten spielen.

Also ich würde den FA wechseln, gerade wegen den Sachen, die Du so schreibst. Du bist schwanger und hast ein Anrecht auf Schonung das hat nichts mit Krankmachen zu tun.

9

Danke erstmal für eure Antworten! Hab morgen einen Termin bei seiner Vertretung. Wegen der VU in der 9. Woche. Vielleicht gefällt es mir ja dort. Bloß blöd das ich dann 15 km fahren muß. Aber besser als sich unwohl zu fühlen!
Bisher hab ich mich ja gut betreut gefühlt. Der FA hat insges. 2 Mon. zu. Von der KK auferlegt. Bedeutet sicher nix gutes?
Bin mir auch nicht sicher ob mein Vorges. die Schweigepflicht einhalten würde. Und ich trau ihm zu das er sich über eine Fehlgeburt freut und das gönne ich dem nicht.

10

#kratz

also dass er sich über eine fehlgeburt freut wär schon sehr seltsam #gruebel kann ich mir irgendwie nicht vorstellen

aber wenn ihm von der krankenkasse vorgeschrieben wird zwei monate zuzusperren is da was im busch ... #schock da würd ich mir auf jeden fall einen wechsel überegen.

und ich war mit der fä wo ich vorher war eigentlich zufrieden. nur vor ein paar jahren wo sie im urlaub war brauchte ich wegen 3 wochen langer #schock#schock zwischenblutun dringend nen fa und da vertretungen so weit von mir weg waren hab ich mir gleich auf eigene faust einen gesucht - und meinen traumarzt gefunden! er is eigenwillig und ich ärgere mich manchmal über ihn #augen;-) aber er is im großen und ganzen sehr verständig und ich fühl mich absolut gut aufgehoben und würde nicht für viel geld wechseln!

lg

11

Hab mir auch schon gedacht das die sicher nicht einfach 2 Mon. Urlaub machen. Finds n bisschen undankbar weil er mich bis hierhin begleitet hat. Aber jetzt gehts um unsere Gesundheit und Leben.

Mit über die FG freuen meint ich meinen Vorgesetzten. Der fand das nämlich auch richtig gut das die Beerdigung von meinem Opa auf n Sa. war u. er mir den Sonderurlaub streichen konnte. So n A... ist das.

LG emilylucy

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen