2. Ultraschall (Organscreening) nur in Spezialpraxis?? (!! lang!!)

Hallo alle zusammen!

Habe hier immer wieder von der Feindiagnostik usw. gelesen, die ca. 20 SSW. durchgeführt wird.
Bin nun in der 21.SSW, hatte letzten Freitag Termin beim FA. Dieser hat das sog. "Organscreening" mit dem normalen Ultraschall gemacht. Er konnte das Ding auch relativ genau einstellen, man konnte tatsächlich Organe ziemlich gut erkennen (auch ich als Laie!). Er meinte auch, dass alles in Ordnung sei, auch die Größe vom Kind i. O. usw. #freu

Jetzt hör ich von einer angehenden Ärztin, dass man für diese Untersuchung das passende Gerät + Zusatzausbildung braucht, sonst dürfte der Arzt das ja z. B. auch gar nicht abrechnen. Ich weiß nicht, ob er die Ausbildung hat, aber irgendwie komisch kommt´s mir schon vor. #kratz Er hat das ganze echt genau und auch zeitaufwendig gemacht und war auch supernett. Sonst hätte er mich ja an einen Spezialisten überweisen müssen, oder? Wie war das bei Euch?

Meine Frage wäre jetzt vor allem: Seid Ihr alle bei einem Spezialisten gewesen bzw. KH?? Nachdem ich jetzt in der 21. SSW bin, würde ich wahrscheinlich keinen Termin mehr in einer solchen Praxis bekommen. Weiß jetzt auch nicht, ob ich da nochmals nachfragen soll, oder wie? Was würdet Ihr tun?

Vielen Dank für Eure Meinungen

Eure nun doch verunsicherte
Sonja

1

Also bei mir wurd das im KH gemacht.
Es gibt aber auch durchaus Ärzte die das machen können.
Bezahlen musst du das allerdings auch nur, wenn keine medizinische Indikation vorliegt.

2

Hallo,

also in meiner ersten Schwangerschaft hat das auch mein Frauenarzt mit dem ganz normalen Ultraschallgerät, das er hat, gemacht. Das ist glaub ich auch normal, nur viele werden von Ihrem Arzt woanders hin überwiesen, wieso weiß ich leider auch nicht. Würd mich aber interessieren.

LG
fluffy

3

Hallo Sonja,

also meine FÄ hat die Praxis zusammen mit einem Kollegen. Dieser macht immer die speziellen Untersuchungen, da er ein "besseres" Gerät hat. Du brauchst also nicht unbedingt zum KH.

Ich sollte nach 2 Wochen noch einmal zur Untersuchung kommen, weil ein "Notch" festgestellt wurde. Da allerdings der Kollege Urlaub hatte, musste ich dann ins KH.

Bezahlen musste ich allerdings nichts.

Manche FÄ sind auch Spezialisten :-)

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

LG und alles Gute Nadine 26. SSW

4

Hallo Sonja,

ich hatte letzte Woche in der Uni-Klinik Organscreening. Ich hatte eine Überweisung, weil ich aus unterschiedlichen Gründen eine Risikoschwangerschaft habe. Es war wirklich faszinierend, was man da alles sehen konnte. Man konnte sogar als Laie sehen, wie die Herzklappen arbeiten. Ich denke, in einer normalen Proaxis haben die Gräte einfach nicht solch eine Auflösung. Ausserdem führen solche Untersuchungen nur Spezialisten durch, die extra geschult sind, auch kleinste Unregelmäßigkeiten zu erkennen.

Die Untersuchung wird in der 20. - 22. SSW durchgeführt. Wenn bei Dir kein Risikofaktor vorliegt (z. B. bei mir 4 FG, 37 Jahre, SS-Diabetes) und Dein FA sagt, es ist alles in Ordnung, ist eine solche Untersuchung auch nicht unbedingt notwendig und dann bekommst Du auch keine ÜW und müsstest es selber zahlen.

LG Kirsten

5

Hallo,
also du mußt zwischen Organscreening-US und Fein-US unterscheiden.
Jeder Schwangeren stehen zwei große Organscreening-US zu (welche auch von der KK bezahlt werden). Diese sind in der 19.-23.SW und in der 28.-32.SW. Hierbei wird nach dem Herz, dem Gehirn, der Nabelschnur, der Niere geschaut und das Kind vermessen (Oberschenkelknochenlänge, Kopfgröße usw.). Diese Untersuchungen macht dein ganz normaler Frauenarzt mit einem normalen 2D-US-Gerät.
Falls es aber Auffälligkeiten geben sollte oder du eine Risikoschwangerschaft hast, kann dich dein FA auch in eine Spezialpraxis überweisen. Die machen dann das Feinscreening-US mit 3D- oder Doppler- oder sogar 4D-US-Geräten. Diese Geräte sind genauer und die Ärzte benötigen für die Bedienung eine Zusatzqualifikation. Diese Untersuchungen dienen der Aufdeckung von medizinischen Problemen.
Viele Schwangere versuchen eine Überweisungen so zu bekommen um Baby-Fernsehen zu haben. Einige zahlen diese Untersuchungen auch selbst. kosten ca. 100-400Euro je nach Praxis.
Ich hoffe, ich konnte helfen. Es ist manchmal verwirrend, weil auch die Begriffe sehr ähnlich sind.

Viele Grüße
Tröpfchen mit Cedric (3J.) und Krümelchen (30.SSW)

6

Ist ja echt interessant!!

Vielen DANK für Eure Antworten!!!

#danke#danke#danke

Schönen Tag noch und alles Gute weiterhin!
Sonja #katze

Top Diskussionen anzeigen