Skoliose und Entbindung

Guten Tag,

also ich habe mal irgendwo gelesen das man mit einer starken/schweren Skoliose nicht normal entbinden kann sondern einen Kaiserschnitt machen lassen muss. Kann mir da jemand mehr darüber erzählen?

Liebe Grüße

Mary

30+1

1

Hallo Mary,
also das ist mir neu denn ich habe 2003 mit Skoliose entbunden und ich habe eine S-Skoliose von über 40°.
Mir wurde sogar eine PDA angeboten aber nicht ohne Risiko in meinem Fall. Ich wollte aber keine.
Aber ein Problem war es für mich nicht was das betraf.
Also ich würd mit den Rö-Bildern, falls du welche hast, in der Klinik fragen wie die das handhaben, ich denke da kriegst du eine ausführliche Antwort und du bist beruhigt.
Hoffe ich konnte Dir mutmachen und wünsch Dir alles Gute
Anderl 7. SSW+ Isa 3 Jahre 3 Monate

2

Nein, einen Kaiserschnitt sollte man nur bei Wirbelsäulenoperierten machen.

Aber von einer PDA solltest Du absehen.

3


Hallo Mary,

ich bin zwar nicht ss aber trotzdem würde mich das Thema sehr interessieren.
Ich selber wurde schon mit 15 an der Wirbelsäule operiert, 86 Grad verkrümmung mit einen Titanstab versteift.
Aufgrund unseres KIWU habe ich 2 Orthopäden gefragt wie das den aussieht. So eine richtige Aussage konnten die nicht treffen meinten nur das könnte man dann mit den Gyn zusammen entscheiden.
Das einzige was sie sagten das ich in der ss mit mehr Rückenschmerzen rechnen soll als sonst bei Belastung.
Ich denke mal eine PDA fällt bei mir flach da bei der OP um den Stab Knochensplitter gelegt wurden die fest gewachsen sind um den Stab zu schützen. Weiss nicht wie ich es besser erklären soll.

Ich hoffe Dir bzw uns :-) kann einer die Frage beantworten.

Gruß Tanja

5

Hallo Tanja!

Schön einen gleichgesinnten zu treffen!
Ich wurde bereits mit 12 Jahren operiert! Hatte leider nach der Op eine Rückenmarksblutung und war danach Querschnittsgelähmt.
Meine Versteifung geht schon BWS 2-L3 und die PDA wird ungefähr bei L4 gelegt... würde also rein Theoretisch gehen.
Nur ist da unten ja auch noch die Skoliose und es ist verständlich wenn sich ein Arzt nicht traut da rein zu stechen.

Im operierten Teil habe ich auch diese Knochensplittert die aus der Hüfte entnommen wurden.

In der Schwangerschaft ging es mir sehr gut.
Besser als vorher. Mein Arzt meinte das machen die Hormone... vielen Frauen würde es dann besser gehen.
Ich hatte nie Rückenschmerzen, auch der wirklich sehr runde Bauch hat mich nie gestört!
Ab und zu wünsche ich, ich wäre noch SS da hatte ich wenigstens keine Schmerzen ;-)
Hatte aber natürlich vorher auch bedenken!
Also ich kann nur positives erzählen!
Und wie die an meiner Antwort unter Dir sehen kannst, wäre einer normalen Entbindung nichts im Wege gestanden!
In ein oder zwei Jahren möchten wir mit dem zeiten anfangen zu üben und dann werde ich auf jeden fall versuchen normal zu entbinden!

Das Baby immer tragen ist schwerer als der Baby Bauch! :-)

Liebe Grüße,

Dani#blume

6


Hallo Dani,

ich freue mich eine Gleichgesinnte zu lesen!!! :-)

Vielleicht habe ich es nicht richtig verstanden bist Du querschnittsgelähmt geblieben?

Ich weiß nicht mehr wo die Versteifung anfängt aber sie geht bis Lendenwirbel 2.
Ich war ja schon ss leider eine Fehlgeburt aber schon in den frühen Stadium hatte ich Schmerzen liegt aber wohl eher daran das ich in einer Großküche arbeite.

Ich sollte mich bald mal aufmachen einen neuen guten Orthopäden zu suchen der mich wen ss betreut.

Euch wünsche ich das wen Ihr übt alles gut geht und einer normalen Geburt nichts im Wege steht!!!

Gruß Tanja :-)

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!

Ich bin schon Skoliose Operiert!
Hatte am Schluss 72 Grad Verkrümmung.
Ich hätte trotz op normal entbinden können, aber leider gab es den verdacht auf einen schweren Bandscheibenvorfall und durch das Pressen hätte ich mir die Bandscheibe noch weiter raus gedrückt (lt. Oberärztin)
Eine PDA haben sie sofort abgelehnt "Man weiß ja nicht wo man bei Ihnen landet"

Meine nächste Entbindung wird auf jeden fall normal versucht, der Verdacht Bandscheibenvorfall wurde nicht bestätigt #freu
Freut mich umso mehr, da der KS (natürlich in Vollnarkose) einfach nur schlimm war bzw die Zeit danach

Wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße,

Dani#blume

7

Hallo Mary,

ich hatte hier vor einiger Zeit,deswegen auch schon gepoestet
Ich bin mit 13j. an einer schweren Skoliose (124° & ca 96°)
operiert worden. Habe zwei Stangen und ca 13-16 Schrauben drin.
Mir wurde damals schon gesagt, Kinder dürfte ich bekommen, aber nur unter Kaiserschnitt und das es sein könnte, das ich Rückenschmerzen bekommen könnte,durch das zusätzliche Gewicht! #schmoll
Dieses wurde mir auch in den ganzen Jahren , immer wieder von verschiedenen Ärzten bestätigt. :-(
Auch das man im meinem Fall wohl keine PDA setzen könnte. Da weder die Wirbelsäule gesehen ,noch ertastet werden kann und dann ja auch noch das Risiko zu gross wäre daneben zu stechen oder auf die Stangen zu treffen.

Wir haben anfang April einen Termin zur Besprechung im Krankenhaus und ich hoffe immer noch ein bischen,das es doch noch eine normale möglichkeit gibt!
Da es ja von Fall zu Fall und von KH zu KH unterschiedlich ist und wie die zuständigen Ärzte das so sehen.

Rückenschmerzen habe ich bis jetzt, zum Glück noch keine bekommen.
Das wurde mir aber auch gesagt, das es nicht sein muss, da ich ja kein Hohlkreuz machen kann und somit der Rücken anders entlastet wird.
Ich hoffe es bleibt so.

So, ist etwas lang geworden, aber ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen? #kratz
Falls Du noch fragen hast, kannst Du Dich gerne noch mal melden.

Wünsche Dir noch alles Gute

LG Nicole 30ssw

Top Diskussionen anzeigen