Schwanger und Skifahren bzw. Höhenmeter

Guten Tag

Ich bin ganz "neu" schwanger und überglücklich dass es im 11. ÜZ geklappt hat. Nun meine Frage: Ich bin angefressene Skifahrerin. Stimmt es dass man nicht mehr Ski fahren darf bzw. die Höhenmeter gefährlich sind? Wer hat Erfahrung damit?

DANKE und liebe Grüsse

Ach ja - ich wohne bereits auf knapp 800 MüM...

1

Hallo,

ich hab zwar keine Erfahrung mit dem ski fahren aber habe schon des Öfteren gehört das man in der Schwangerschaft darauf verzichten sollte. Denn auch wenn man gut ski fahren kann, es kann immer mal passieren das man stürzt! Ich wäre in der Sache auf jeden fall vorsichtig, ist meine Meinung zum Thema ski fahren :-)

Liebe Grüße, Lara 32. Ssw #freu

2

HI du

Ich hatte mich auch 3 monate lang auf meinen Skiurlaub gefreut und habe dann im paar wochen nach der der Buchung erfahen Schwanger zu sein hatte dann auch ihin und her überlegt.
Bin letzendlich nicht gefahen mein Mann ist mit paar freunden allein(kommt heut wieder)ich hatte einfach zuviel angst das ich falle und etwas passieren kann.

Du must das aber für dich selber entscheiden jader kann dumm fallen auch ein Spitzenfahrer.


also alles gute dir

LG Marion +Leonie 2 und baby inside 16SSW

3


Hallo Du...

genau diese Frage habe ich hier auch gestellt nachdem ich Anfang Januar erfahren haben, dass wir Nachwuchs bekommen...

Für mich war es am Anfang unvorstellbar, diesen Winter darauf zu verzichten (vor allen weil ich ja nicht weiß wie es nächsten Winter aussieht)!!

Meine FÄ hat zu mir gesagt, sie kann keinem das Skifahren verbieten, möchte mich nur nochmal auf die Risiken hinweisen. Es kann schnell ein Unfall passieren, an dem man nicht mal schuld sein muss. Kritisch wird es halt wenn du dich schwer verletzt, und eine Narkose bzw. Operation brauchst... (und wir wissen beide, wie schnell dass passieren kann)

Nach langen hin und her und viel Gezacker mit mir selbst, haben wir uns dann entschieden diesen Winter, für das Wohl unseres Babys, darauf zu verzichten... (Meine Mum hat mir versprochen, dass Sie nächsten Winter Babysitter macht, damit wir in den Schnee können)

Wegen der Höhenmeter hat mich persönlich niemand gewarnt...

Liebe Grüße

Sabrina + Würmchen 17. SSW

4

Hey
Na das mit dem Fahren musst du selber für dich entscheiden.
Ich habe Persönlich drauf verzichtet Nicht wegen meines Könnens sondern weil es mir einfach zu gefährlich ist das mich jemand umfährt.(hatte ich schon mal daher Kreuzbänder Kaputt :-()
Wegen der Höhe solltest du dir keine Gedanken machen. Da du ja eh schon etwas höher Wohnst bist du auch dran gewöhnt und du wirst ja nicht auf 4000MüM in Urlaub fahren.
Dein Körper wird dir schon selber zeigen was du verträgst
LG Keti #schein

5

Hallo,

war diesen Winter auch Skifahren - damals war ich im 4. Monat.
Habe mich nach langem Hin- und Herüberlegen dafür entschieden zu fahren.
Natürlich kann man stürzen, klar kann ein anderer einem reinfahren.
Nur kann und will ich mich nicht aufgrund der SS allen Risiken dieses Lebens entziehen.

Meine Frauenärztin meinte, das Kind ist in der Fruchtblase sehr gut geschützt vor eigenen Stürzen. Gut, wenn ein anderer Skifahrer mit der Skispitze voran in den Bauch rast, ist der Worst Case eingetreten. Aber wenn ich von diesem grundsätzlich ausgehe, darf ich mich ausserhalb meiner vier Wände gar nicht mehr bewegen.

Deine Bedenken bzgl. der Höhenmeter sind unbegründet. Dabei geht es nur um deinen Kreislauf, der absacken kann. Aber das ist für keinen lebensbedrohlich.

Gruss
Murmel

6

Hallo Du,

zuerst möchte ich Dir gratulieren und Dir ganz dolle viel glück wünschen...

Und dann kann ich Dir nur sagen, dass mein FA am Anfang der SS gesagt hat, dass ich alles machen dürfte, außer Tauchen und über 2600m rauf. Ich wohne auf 550 (nördlich von München). Meine Schwester durfte nur auf 2000m, die wohnt in NRW (70m über Null). Es kann also sein, dass Du noch ein bißchen höher darfst, aber das wars dann auch. Mein FA ist sehr liebral und das war das einzige, was er je meinte, deshalb hab ich das sehr ernst genommen. Alles andere, so meinte er, wird sich durch meinen Bauch sleber regeln und ich muss sagen, er hat recht. Irgendwann wurde es schwerer und so Sachen wie Joggen taten weh...

Ich bin aber ehrlich gesagt sehr froh, dass es kein so besonderer Winter war und ich nur ein paar mal nicht mit konnte und nicht jedes WE alleine war.

Du wirst schon das richitge tun, vertrau auf Dein Gefühl
Liebe Grüße
#blume Sue (31+0)

7

Hallo,

ich bin auch ne angefressene Skifahrerin und habe eigentlich versucht, dieses Jahr auch mit Skizufahren. Hatte von vornherein gesagt, das ich nur an leichte hänge gehen werde.
Da aber an diesen hängen viel zu nasser Schnee lag sind wir in die höher gelegenen Gebiete gefahren und dort bin ich dann spazieren gegangen. War auch nicht schlecht. Ich wollte nicht riskieren hinzufallen und mich irgendwie zu verletzen. (wegen Röntgen, OP etc.)
lg Katrin20ssw.

8

Hallo queenstown,

also, ich muss gestehen, dass ich schwanger Skifahren war. #hicks Das war in der 10./11.SSW. Wir hatten den Urlaub sehr lange vorher gebucht und irgendwie hatte ich Lust drauf. Natürlich spielte im Kopf immer der Gedanke mit, etwas vorsichtiger zu fahren.

Ich muss sagen, dass ich keine überaus gute Skifahrerin bin (als Flachländerin kommt man ja nicht so oft in die Berge). Ich habe mich dann für einen Fortgeschrittenen-Skikurs entschieden, da ich das Gefühl hatte, mehr Sicherheit in der Gruppe zu haben (wenn ne Kursgruppe im "Entengang" die Piste runterdüst, sind die anderen ja auch ein bischen vorsichtiger).

Ansonsten bin ich sehr früh auf den Pisten gewesen, wenn sie noch fast leer waren und wenns mir zu viel und voll wurde, hab ich aufgehört (nach 2-3 Stunden).
Ich muss aber auch sagen, dass ich kaum die Kraft und Konzentration hatte und gehabt hätte mehr als 4 h pro Tag zu fahren. (ne Schwangerschaft ist halt auch anstrengend und mit viel Müdigkeit verbunden - zumindest bei mir).

So, und für Ostern hatten wir auch noch mal gebucht, wir werde auch fahren. Ob ich dann noch auf die Piste gehen werde, entscheide ich vor Ort. (bin dann in der 27.SSW !!!)
Ich hatte meinem Freund gesagt, dass ich wohl eher nicht Skifahren werde, und was meint der ...wieso nicht #schock ... (ich bin ja nur schwanger und nicht krank ;-) und die Murmel stört ja auch nicht, geschweige denn, passe ich dann ja ganz klar noch in meine Skiklamotten #augen. Na, ja mal abwarten.

Also ich denke, solange du dich dabei gut fühlst und nicht zu unsicher und "ängstlich" bist, kannst du es doch probieren. Halt so, wie du es dir zutraust.

kleine Anekdote am Rande, die uns unser Skilehrer erzählte:
Die Skiläuferin Companione (seinerzeit Olympiasiegerin) war in ihrer Frühschwangerschaft Skifahren (wohl etwas vorsichtiger als sonst) und wurde von einem Raser umgefahren. Als alle wieder standen, regte der sich auf, sie solle doch erst mal Skifahren lernen, bevor sie auf die Piste geht #kratz (Er hatte sie wohl nicht erkannt). Ihr ist aber sonst nichts weiter passiert.

Klar es kann was passieren, aber woanders auch!

Also viel Spass.
LG, Daniela mit Noel (3) und Krümel (22.SSW)

9

Hallo,
also meine FA hat mir in beiden SS vom Ski fahren abgeraten, die Gefahr das sich die Plazenta löst oder etwas anderes mit dem kleinen Wurm passiert nach einem Sturz, ( selbst verschuldet oder nicht) sei zu hoch.
Ich bin aber bei meiner 1.SS dann mit ins Skigebiet gefahren und habe mich dort gesonnt etc. dagegen hat sie nichts gesagt.

Ich würde auf jeden Fall erst Mal mit deinem FA reden.

LG
Christiane

Top Diskussionen anzeigen