Gerade schwanger und Flugreise geplant

Hallo!

Jetzt habe ich gerade positiv getestet und schon habe ich die erste Frage:

Ist es wohl okay, wenn man in der 7. - 9. SSW in den Urlaub fliegt? Flugzeit sind 2,5 - 3 Stunden.

Ich habe erst am Mittwoch einen Termin beim FA, aber die Frage geht mir nicht aus dem Kopf....

LG, Schmunzelpieps

1

Hallo,

da spricht nichts gegen.

Erst ab der 32 SSW wirst du von den Airlines nicht mehr mitgenommen.
Am besten viel trinken und ein wenig bewegen.

Ich bin auch schon 4 mal in dieser SS geflogen.

Also viel Spass.

LG

Dana ( 24 SSW )

2

hi,

hier wirst du lauter unterschiedliche antworten bekommen ;-)
fakt ist: beim fliegen wirken strahlen auf deinen körper ein und das ist vor allem im 1. drittel der ss nicht besonders gut - stewardessen bekommen nicht umsonst ein berufsverbot sobald sie ss sind!

musst du selbst entscheiden...

lg
sonja (23.ssw)

5

die strahlung ist nur sehr gering, Stewardessen sind ihr ständig ausgesetzt, deshalb bekommen sie Berufsverbot, ausserdem wäre für sie auch keine medizinische versorgung möglich.

Jeder Arzt und jede hebamme gibt dir ein Ok für eine Flugreise.
Ausser du hast vor jeden tag durch die weltgeschichte zu fliegen.

LG
Dana

8

äähm, jeder arzt wohl nicht ;-)

und ich sagte ja nicht, dass man auf keinen fall fliegen darf, sondern nur, dass frau da strahlen ausgesetzt ist und das selbst entscheiden muss!

ich finds nur immer lustig, wenn frauen sich beim ZAHNarzt auf keinen fall röntgen lassen wollen, aber fliegen ist voll okay... :-)

jeder muss sich da eben seine eigene meinung bilden!

lg
sonja (23.ssw)

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

ich bin in meiner 1. SS in der 10. SSW nach SA (8 Std.) geflogen und in der 13. SSW zurück. War kein Problem. Habe nur darauf geachtet meine Beine öfter zu vertreten, da die Trombosegefahr in der SS erhöht ist.

Gute Reise!

LG Nina und AMélie (morgen 11 Monate) und 10.SSW, die im März wahrscheinlich auch in die Sonne fliegt denn Skilaufen ss ist nicht :-)

4

Hallo,

das ist völlig in Ordnung. Ich bin auch in der 10 SSW 2 1/2 Stunden geflogen. Habe das vorher mit meinem Arzt abgeklärt, und der hatte keine Bedenken. Also, wenn du keine Beschwerden hast, ist das kein Problem.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch öfter Schmierblutungen. Mein FA meinte, die müssten schon nachlassen, ansonsten solle ich besser nicht fliegen.
Naja, wie gesagt, bin die Reise angetreten, und ich hatte keine Probleme.

LG
Uli + #baby (35 SSW)

6

Hallo!

ich will dich nicht verunsichern, aber ich kann dir sagen, das ich bei meiner nächsten schwangerschaft nicht mehr in den Urlaub fliegen werde.

Bei meiner ersten Schwangerschaft bin ich auch nach Absprache mit meiner FÄ in den Urlaub geflogen. In die Türkei. Wir haben die Familie von meinem Mann besucht. Waren aber in einem Hotel. Und aus gerechnet dort hatte ich eine FG mit AS.

Ich weiss das mir das auch hier in Deutschland hätte passieren können, aber hier versteht man die Sprache. Es ist trotzdem dort alles war wie hier in Deutschland (Ultraschall und so) aber trotzdem ist man in einem anderen Land sehr hilflos. Bei mir war das so und das obwohl mein Mann ja von dort kommt.

Du musst das also selber wissen. Ich würde wie gesagt beim nächsten Mal nicht mehr fliegen.

Liebe Grüsse

Sina

7

Hallo,

mein FA meinte auch das das Fliegen nicht das Problem ist.

Das Problem ist eher wenn du jetzt irgendwo im Ausland bist und es Problemen (am anfang Blutungen später vorzeitiger Wehen) kommt, kann es dir passieren das du einige Wochen nicht zurück fliegen darfst und damit im Ausland im KKH liegen musst.

Du solltest dir vorher im Klaren sein das du im weniger Wahrscheinlichkeit dort im KKH liegen musst und das auch länger und wie du damit klar kommst.

Es ist schon schlimm wenn du in Deutschland in der Klinik liegst, aber im Ausland ist das nicht so toll. Gerade ist auch in manchen ländern die med. Versorgung nicht so toll wie in Deutschland.

LG
Blume82

Top Diskussionen anzeigen