Arbeiten in einem Kinderheim

Hallo ihr lieben
habe positiv getestet was mich sehr freut! Denn wir üben schon fast ein Jahr. Jetzt zu meiner Frage ich arbeite in einen Kinderheim. Dort habe ich auch Nachtbereitschaften. Meine Dienste sind immer ca 24 h lang. Wie sieht es in Zukunft aus ? Wie lange darf ich am Stück arbeiten und wie lange darf ich die Nachtbereitschaft noch machen?
LG mausi

HAllo, also ich arbeite in einer Familienwohngruppe, ist ne Vollstationäre Unterbringung,

sobald du es deinem Arbeitgeber sagst darfst du:

täglich nur noch 8 Stunden arbeiten, (ab 8 uhr glaub ich - frühestens jedoch ab 7Uhr)

nur bis 20Uhr arbeiten

keine Wochenenden arbeiten

keine Nachtdienste/bereitschaften mehr


Wäre das okay für dich?


lg Susanne + Baby inside

Danke das ist doch schon mal eine Aussage. Dann hoffe ich das mir mein FA morgen ein positives Blutergebnis gibt und dann mal sehen. Jeden Tag 8 Stunden da bin ich ja mal gespannt wie das wird. Werde meine Nachtbereitschaften vermissen.
LG

Hey,

also ich habe keine Lust auf jeden Tag 8 Stunden und möchte auch nicht auf den Nachtzuschlag verzichten... Werde versuchen durchzusetzen, dass ich solang wie ich mich gut und in der Lage fühle weiterhin meine 13 Stunden Dienste machen darf, und Nachtbereitschaften. Das soll wohl gehen, wenn dir ein Arzt bestätigt, dass diese Dienste und die dir danach zusteheneden freien Tage am Stück gut tun, und sie besser für dich sind als jeden Tag 8 Stunden...


lg Susanne

weiteren Kommentar laden

Hallo und #herzlich Glückwunsch !!!!
Ich habe auch im Schichtdienst gearbeitet,
und ich weiß, dass du als Schwangere gar keinen Nachtdienst machen darfst.
Du musst es ja sowiso deinem Arbeitgeber melden, er wird es genau wissen.
Alles Gute,
Dani27.SSW

Top Diskussionen anzeigen