Wie schreibt ihr den Urlaubsantrag vom Vater für nach der Geburt??????

Hallo ihr lieben,

mein Mann arbeitet als Maler und Lackierer. Da ich nach der Geb. unseres Zwerges ca. am 06.05.07 möglichts gleich wieder heim möchte muß er sich Urlaub nehmen. (Es geht nicht um Sonderurlaub oder sowas.)
Wisst ihr wie man so einen Urlaubsantrag schreibt? Es weiß ja keiner außer der Zwerg wann der Geburtstermin genau ist. Nicht das er zwei Wochen urlaub hat und das Baby kommt zwei wochen nach dem errechneten Termin.

Ich hoffe ihr versteht meine Frage und könnt mir irgendwie helfen.

Liebe Grüße und vielen Dank

Mellu84#drache

1

Hallo Mellu84,

ich denke, das sollte Dein Mann mit seinem AG (evtl. mit schriftlicher Vereinbarum) besprechen. Eine generelle Lösung gibt es da meines Wissens nicht.

Liebe Grüße
Kerstin + #baby Alexander (08.07.05) + #ei 21+4

2

#drachedanke für die antwort.

das ist ja das proplem mit dem chef ksann man nicht reden das ist voll der ar...
ein kollege ist auch papa geworden und da hat der chef nur frech gefragt warum willst du urlaub? hast du ein kind bekommen oder deine frau?
er hatte keinen urlaub bekommen.

danke

mellu84

4

Also, mein Mann hat mit seinem AG abgesprochen, da er nach der Geburt 14 Tage zu Hause bleiben möchte.
Da man ja nie weiß, wann das Baby im Endeffekt kommt, geht mein Mann nach der Geburt einfach 14 Tage in den Urlaub.
Sein AG ist auch Papi und hat volles Verständnis gezeigt.

LG

Claudia

weiteren Kommentar laden
3

Hi.

Wir haben einfach mit dem Chef von meinem Schatz gesprochen, dass er ab ca. 11 August 3 Wochen Urlaub bekommt,. Wir haben natürlich auch gesagt, dass es die 3 Wochen nach der Geburt sein sollen und wir somit nicht genau sagen können wann genau das sein wird.
Aber der Chef war sehr verständnisvoll und es geht in Ordnung, dass mein Schatz auf Anruf 3 Wochen Urlaub bekommt.

Ich würde auch einfach mal direkt mit dem zuständigen sprechen.

LG
Franziska
16. SSW

5

Hallo,

ich würde auch sagen, dass dein Mann es mit seinem AG besprechen sollte. Wir haben zwar noch etwas Zeit aber mein Mann wird es auch so machen dass er ab Geburt ca. 2 oder 3 Wochen Urlaub macht. (ET ca. 17.08.2007)
Ich denke, die meisten AG werden dafür Verständnis haben!

LG, sasi7 (14+5 WO)

7

Den Tag der Niederkunft bekommt Dein Mann sicherlich als Sonderurlaub.
Einen Geburtstermin sowie Krankenhausaufenthalt kann man nicht planen - evtl. bei geplanter Sectio.

Meine Tochter kam dann 1 Woche nach Termin - obwohl FA meinte, sie würde früher kommen. Und wir waren dann noch 2 Wochen in der Klinik.

Der Urlaubsplan meines Mannes stimmte vorne - und hinten nichit mehr.

Er war auch oft mit mir zu den letzten Untersuchungen in der Klinik - wegen Übertragung.
Da es meiner Tochter und mir so schlecht ging, musste er während des Krankenhausaufenthaltes auch noch frei nehmen - ganz spontan.
Und nach der Entlassung hat er auch ein paar Tage Urlaub - dann war er wieder arbeiten - dann wieder Urlaub - usw.

Man kann es leider nicht planen. Man kann nur auf die Vernunft der Chefs und Kollegen hoffen......

8

Absprachen mit dem Chef oder Personalbüro wirken da Wunder ;)

Bei uns war es jedes mal so, dass mein Mann früh genug bescheid gegeben hat, wann mein ET ist und dann eben auf Abruf 3 Wochen Urlaub bekommen konnte.

Top Diskussionen anzeigen