Ausgerechnet jetzt mein Traumjob!

Hallo ihr Lieben!

ausgerechnet jetzt kommt mein Traumjob daher!! Ich habs heut wie ich die Stellenanzeige gesehen hab schon fast bereut schwanger zu sein #heul
Ich werd im März mit meinem Studium fertig und könnte praktisch nahtlos zum Arbeiten anfangen. Als ich schwanger geworden bin dachte ich ich kann nach der Geburt immer noch in Ruhe nach nem Job suchen...

Was soll ich denn jetzt machen? Mich trotzdem bewerben und hoffen dass sie mich im Herbst noch wollen? Die Stelle wäre an der Hochschule, wo ich jetzt schon als Studentische Hilfskraft arbeite, sprich die kennen mich dort. Außerdem ne 30-Stunden-Stelle, schaff ich das mit Babylein? Will ich das überhaupt?

Bin ganz durcheinander... #heul

LG Andrea 17. Woche

1

Hallo

Ich habe letzten August meine Tochter zur Welt gebracht und gehe seit mitte November wieder arbeiten. Mein Mann macht drei Jahre Elternzeit, weil ich den besseren Job habe und mehr verdiene.

Wenn dein Partner hinter dir steht und auch bereit ist mit anzupacken, dann würde ich es auf jeden Fall versuchen mit dem Job.

LG Heike und Laura fast 5 Monate alt

2

Hallo,

da kann ich meiner Vorrednerin voll zustimmen.#freu

Als ich schwanger wurde, war ich direkt in meiner Diplomarbeit. Eine Woche bevor mir mein Arzt gratulierte (ist zwar eine ungeplante Schwangerschaft, freuen uns jetzt aber total) habe ich das Angebot von meinem Prof. bekommen, meine Doktorarbeit zu schreiben.

Man war das alles ein schlechter Zeitpunkt. Doch jetzt haben wir alles super geregelt. Ich bleibe nach der Geburt im April ein halbes Jahr zu Hause (Stillen) und arbeite in der Zeit von zu Hause aus bei der Firma, bei der ich meine Diplomarbeit gemacht habe und dann bleibt mein Partner die restliche Zeit zu Hause, damit ich meine Doktorarbeit anfangen kann.

Also wie man sieht, wenn du Unterstützung von deinem Partner hast, kann alles funktionieren.
Sprich das mit ihm durch und dann mach dich an die Bewerbung#freu

Gruß

3

Hallo Andrea,
habe im November Examen gemacht und mein Spatz schlüpft im Mai. Habe jetzt ein Diss.projekt angefangen, und HiWi nebenher. Allerdings nur 30 Stunden im Monat, ich nehme an, du meinst in der Woche.
Verstehe dich also wirklich gut. Gerade an der Uni hat man es nicht gerade leicht :-)
Ist nicht einfach, aber ich glaube, ich an Deiner Stelle würde mich bewerben.
Wenn Du die Stelle bekommst, kannst du auf jeden Fall den Mutterschutz in Anspruch nehmen und danach auch noch in Elternzeit gehen.
Zurücktreten solltest du auch können, oder?
Was sagt denn dein Freund/Mann?

Und dann noch viel Glück für deine Prüfung! Ich habe irgendwann Lernzettel auf die hochgeklappte Innenseite vom Klodeckel gepappt, weil mir so speiübel war (die Prüfung war in der 16. Woche).

Liebe Grüße
Anna

6

Hallo Anna,

danke für deine Antwort!

Ja ich meinte 30 Stunden die Woche, und so viel wollte ich eigentlich nicht gleich arbeiten. 20 Stunden würden vollauf genügen. Mein Freund ist selbst auf Arbeitssuche und würde auch hauptsächlich beim Kind daheim bleiben, das wär nicht das Problem.
Ich glaub ich hab aber eh keine Chancewenn bekannt wird dass ich schwanger bin (und verheimlichen kann und will ichs nicht)
Ich glaub ich werds erst mal lassen und nach der Geburt in Ruhe weitersehn. Mein Prof meinte auch so was in der Richtung, vielleicht ergibt sich noch ne andere Stelle für mich.

Ach ja, Prüfungen hab ich schon alle lang hinter mir #freu häng grad nur noch an der Diplomarbeit.

Wünsch dir noch alles Gute!

LG Andrea

4

Weiß ja nicht genau, was das für eine Stelle ist - ob die schnell intern besetzt wird oder eher was, wo mehrere Gremien mitentscheiden müssen (die ihre Auswahlrunden eh erst im Sommersemester machen). Bei zweiterem würde ich keine Bedenken haben.
Ich bewerbe mich jetzt auch auf eine Unistelle und schreibe gleich rein, dass ich erst ab Oktober kann (ohne Angabe von Gründen) - denke aber, eher schaffen die das bei dieser Stelle eh nicht, sie zu besetzen. Wichtig wäre nur, dass Du dann auch jemand für die Kinderbetreuung hättest.
Katrin

5

Hallo Katrin,

da in der Stellenausschreibung steht dass die Stelle ab 15.3. zu besetzen ist geh ich mal davon aus dass die das auch so beabsichtigen. Ich denk bei uns muss nur der Fachbereich zustimmen, und das dürfte recht schnell gehen.

Kinderbetreuung dürfte kein Problem sein, weil wir im Herbst zu meinen Eltern ins Haus ziehen und meine Mam nur stundenweise arbeitet.
Vielleicht mach ich das auch, dass ich als Einstiegsdatum den Oktober angeb....

Wünsch dir viel Glück für deine Bewerbung!

LG Andrea

Top Diskussionen anzeigen