Elterngeld trotz Beschäftigungsverbot??

Morgen ihr lieben,

sorry dass ich euch schon wieder damit nerve, aber ich versuche seit tagen heraus zu finden, ob ich nun volles elterngeld bei einem beschäftigungsverbot bekommen würde oder nicht. aber nirgendwo geht das eindeutig hervor. ich bekomme doch meinen lohn zu 100% fortgezahlt, dann müsste das elterngeld doch auch in voller höhe geleistet werden,oder? gibt es jemanden bei euch der eventuell mal bei der zuständigen elterngeld-stelle angerufen und gefragt hat?

wäre über antworten sehr dankbar.

eure sina

1

JA KRIEGST DU

ganz einfach da du ja deinen Lohn auch weiterhin voll bekommst. Die Lohnzahlungen sind die einzige ausschlaggebende Grösse fürs Elterngeld...

Sonst schau mal unter www.elterngeld.net - da steht so was auch immer ganz gut erklärt...

LG
Frauke

2

Hallo mir geht es genau so ich habe seit august ein beschäftigungsverbot vom arzt.Dar man den vollen lohn bekommt spielt das beim elterngeld keine rolle du bekommst auch die 67 % wie die anderen auch.

LG Antje #baby 39.SSW

3

Natürlich bekommst du volles elterngeld <-------beim Beschäftigungsverbot.

Aber mal nur so aus neugier......#kratz

hast du ein beschäftigungsverbot? #gruebel

weil dann hätte ich da so an die 10000 fragen an dich#bla

lg
susan

5

ich hatte ein beschäftigungsverbot.Was willst du wissen???
LG Antje 39.SSW

7

Huhu erstmal,
habe morgen termin fa......und möchte ihn um ein bv bitten, da es bei mir auf der firma immer schlimmer wird.

vorgeschichte: war 3 wochen au bin dann wieder in die firma, neue kollegin an meinem arbeitsplatz (beste freundin von anderen kollegin). als ich dann darum bat das sie mich bitte an meinen schreibtisch lassen solle bekamm ich zur antwort von der anderen kollegin....wieso dein schreibtisch. wir haben dir da drüben zwischen kopierer und drucker was frei geräumt.
dann wird nicht mit mir geredet sondern nur über mich...wie z.b. oh mann bald bist du so fett das du da auch nicht mehr sitzen kannst. als ich dann der neuen etwas zeigen wollte , kam nur die bemerkung ...nee lass mal, wir wollen ja das sie das gleich richtig lernt.
Arbeite seit 3 jahren in der firma es gab nie klagen ...... chef sag auch nichts sondern findet das ganze eher lustig.
meine andere kollegin arbeitet schon 14 jahre in der firma und war lange zeit die freundin des chef´s(geliebte).

hoffe das ich evtl. meinen Fa zum bv bringen kann, da ich morgens schon mit bauchweh und durchfall in die firma fahre und schlafen geht auch kaum noch weil ich mir dauernd einen kopf mache was mich am nächsten tag wohl wieder erwartet.

lg
susan

weitere Kommentare laden
4

Hi!
Brauchst dir keinen Kof machen. Das Geld ist die sicher.
Ich bin selbständig und hatte ein ähnliches Problem. Arbeite im Bereich der Frühförderung. So lange nicht klar war ob ich einen Ringelrötelnschutz habe durfte ich nicht arbeiten, hab aber auch kein Lohn bekommen. Hab deshalb mal beim Versorgungsamt nachgefragt. Im Falle eines Beschäftigungsverbot bekommt man auf jeden Fall trotzdem Elterngeld. Entweder wird es dann aufgrund der Fortzahlungen durch deine Krankenkasse berechnet, oder die 12 Monate vor dem Verbot(bei Selbständigen) gelten als Maßstab. Kannst dich also zurücklehnen ;-)
LG, meldo

6

Danke für eure antworten...

noch habe ich kein BV, werde aber morgen meine FA danach fragen,weil ich furchtbar gemobbt werde auf der arbeit seitdem ich schwanger bin und schon jeden tag mit bauchschmerzen hinfahre, weil niemand mehr vernünftig mit mir redet und mir jeder schwarze peter zugeschoben wird. es ist nicht mehr zum aushalten.
aber weil ich erst im august dort angefangen habe und davor in der ausbildung war, wird das elterngeld ja erst ab august gerechnet. deswegen muss ich unbedingt wissen, ob ich trotz BV volles elterngeld bekomme, denn sonst würde ja nur das gehalt von august bis januar zur berechnung heran gezogen werden und von dem betrag der dann dabei heraus kommt kann ich nicht leben.

lg

9

Hallo,

kenne diese gemobbt werden mache gerade so etwas ähnliches durch.
Kurz und knapp gesagt : Du bekommt 67 % der letzten 12 Monate im Durchschnitt gemessen! Das heißt was Du in Deine letzten 12 Monaten an Gehalt bekommen hast davon 67 %

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen....

Lg Lorena

Top Diskussionen anzeigen