Hedwigsklinik Regensburg

Hallo zusammen,

vielleicht ist ja die ein oder andere aus Rgbg oder Umgebung hier...

Also, meine Schwägerin hat am Montag entbunden. Gestern war ich sie besuchen, dann wurde ich erst mal von ner Hebi abgefangen und ziemlich unfreundlich gefragt was ich auf der Station zu suchen hab (bin selber 38.SSW) #kratz

So, dann erzählt mir meine Schwägerin das sie beim Wickeln der kleinen KEINE Feuchttücher oder Creme/Puder benutzen darf, obwohl die Maus nen wunden Po hat :-[ Nur Wasser, mehr nicht.

Mir ist die Stimmung dort allgemein sehr gereizt vorgekommen, die Hebis waren ausnahmslos alles Drachen....

Nun bin ich echt am Überlegen ob ich nicht in ein anderes KH zum entbinden gehen soll, wobei ich eigentlich schon sehr großen Wert auf die Säuglingsstation und die Ausstattung der Kreißsääle (darin ist St. Hedwig auf jeden Fall nicht zu toppen) lege... #gruebel

Was für Erfahrungen habt ihr mit der Hedwigsklinik gemacht?

Vielen Dank #herzlich

1

Hi,

also, ich verstehe ja, wnen dir die gereizte Stimmung, unfreundliche Schwestern und schlechte Ausstattung nicht zusagen in der Klinik.

Allerdings, zu deiner Aussage "So, dann erzählt mir meine Schwägerin das sie beim Wickeln der kleinen KEINE Feuchttücher oder Creme/Puder benutzen darf, obwohl die Maus nen wunden Po hat Nur Wasser, mehr nicht." muss ich sagen:

die haben Recht in der Klinik. Zumindest zum größten Teil.
Durch Feuchttücher wird ein ohnehin schon wunder Po nur noch mehr gereizt.
Da ist Wasser und ein Waschlappen einfach das Beste;-)
Puder soll man gar nicht mehr nehmen, da a) die Kleinen das Puder einatmen könnten und b) das Puder in Verbindung mit Flüssigkeit in der Windel Klümpchen bilden kann, die das Baby dann stören.

Das, was ich nehme, wenn mein Kleiner wund ist, ist Zinksalbe, dann ist nach einem Tag nichts mehr von einem wunden Po zu sehen. Und Calendula- Creme von Weleda, wenn der Po rot, aber noch nicht wund ist, zum Vorbeugen.

Nicht bös gemeint, aber nicht alles, was man selbst so nicht kennt, ist gleich falsch oder schlecht ;-)

LG Susi

2

guten morgen caro,

ich habe bisher auch nur schlechtes ueber die hedwigsklinik gehoert....deswegen habe ich vor im ev. KH zu entbinden. Da haben viele Freundinnen und Bekannte von mir entbunden und alle waren super zufrieden. Das Personal in der Hedwigsklinik soll wohl schon sehr forsch und unfreundlich sein...Grossbetrieb eben...#schock

LG,

Melanie + Emma Victoria 27. SSW

3

Hallo,
nun bin ich aber ganz verunsichert. Wollte eigentlich auch dort entbinden, weil es eben ein großes Krankenhaus ist und im Fall des Falles das Kind vor Ort ärztlich versorgt werden kann.

Meine andere Alternative wäre noch das Josefskrankenhaus, denn sie sind auch als stillfreundlich ausgezeichnet worden.

Hm, mal schauen. Werde auf jeden Fall mal so nen Infoabend mitmachen und mir dann ein Urteil bilden.

Zum Thema Feuchttücher bzw. Wasser gebe ich den Hebis aber voll und ganz recht.

Sind hier vielleicht noch mehr Mamis aus Regensburg, die etwas darüber sagen können?

mini79

4

Hallo,

ich werde trotz allem auch zum Infoabend gehen, da ich, sollte es medizinisch notwendig sein ( Fruehchen usw....) auf jedem Fall in die Hedwigsklinik gehen will, eben wegen den mediz. Moeglichkeiten.

Aber eben mein Wunsch-KH ist das Ev. KH.

Das KH an sich soll ja super ausgestattet sein, aber eben ueber die Hebammen hoert man viel schlechtes....und so manche Fehlentscheidung von den Aerzten....#kratz

Liebe Gruesse

5

Hallo!!!

Habe vor 2 Jahren in der Hedwigsklinik entbunden und war suuuper zufrieden. Die Hebammen sind alle göttlich. Meine Entbindung hat 34 Std. gedauert. Die haben sich gekümmert ohne Ende...

Auf der Station war nur 1 Kinderkrankenschwester, die mich genervt hat. Alle anderen sind total süß gewesen.

Wasser ist übrigens immer besser als alles andere... Puder ist total schlecht für Säuglinge! (für die Lungen beim Einatmen...)

Ich werde meine Zwillis im Sommer auch wieder dort entbinden...

#pro für die Klinik!

LG

Nine

6

Huhu

Naja es gibt immer geteilte Meinungen.
Ich habe am 11.12 also vor 5 Wochen in der Hedwigsklinik entbunden und ich war nicht zufrieden. Ich würde nicht mehr reingehen. Es gab schon nette Hebammen und nette Ärzte aber die meißten waren echt ned so toll.
Ich bin wegen Verdacht auf Schwangerschaftsvergiftung reingekommen. Und die haben mir 2 Tage lang gar nix gesagt, immer nur ja wir schauen noch. Aber wir haben uns echt Sorgen gemacht und die haben es ned für Nötig gehalten uns zu informieren. Bis wir dann zur Oberärztin gegangen sind und mit ihr geredet haben.
Sie hat dann gesagt wir versuchen eine Einleitung. Während der Entbindung haben sie dann meinen Schatz einfach draussen warten lassen. Er durfte erst ne viertelstunde bevor sie gekommen is ins Zimmer. Das fand ich echt mies weil ich ihn dabei haben wollte.
Auf Station gabs dann auch einige Schwestern denen es völlig egal war wie es dir geht usw. Die haben mir das Stillen nicht richtig gezeigt obwohl ich ewig gefragt hab, die haben meiner Maus einfach die Flasche gegeben obwohl ich stillen wollte!
Ich weiß für mich auf jeden Fall das es die falsche Entscheidung war in diese Klinik zu gehen.

Aber es is jedem seine Entscheidung und es muss jeder selber wissen :-)

Liebe Grüße

Steffi

7

Danke für eure Antworten, ich werd mir noch das ev. und JosefsKH anschauen, vielleicht gibt´s da Hebis die mir sympathischer sind ;-)

Wegen dem Po eincremen: Ich fand es halt etwas seltsam das es wirklich "verboten" wird.
Wenn freundlich erklärt würde warum, OK. Aber nicht auf die Art und Weise wie es die Schwester rübergebracht hat, hätte ich wohl dazu schreiben sollen #schein

Ich wünsche euch allen eine tolle Entbindung! #klee
Liebe Grüße! #herzlich

8

Hallo

ich habe meine zwei Söhne im Josefs - Krankenhaus geboren.
Ich habe mich dort beide male (1998 und 2005) sehr gut aufgehoben gefühlt. :-D

Außerdem wird dort auch großer Wert darauf gelegt, dass Du jede Hilfe zum Stillen bekommst, die Du brauchst. Das war mir sehr wichtig. #huepf

Die Hebis und Ärzte waren durchweg nett, könnte nicht von einer einzigen sagen, dass sie unsympathisch gewesen wäre.

Einige davon kannte ich sogar noch von der ersten Geburt, war immerhin ein Zeitabstand von 7 Jahren dazwischen. :-)

Sieh Dir einfach alles mal an, auch das evangelische KH, und entscheide dann, wo Du Dich am wohlsten fühlst. So habe ich es auch gemacht.

Alles Gute noch
Bianca

Top Diskussionen anzeigen