Wer von euch musste seinen WKS selber zahlen? Wie teuer??

Hallo,

Lese schon mal öfter hier das der WKS selber gezahlt werden soll. Wieviel habt ihr den da gezahlt ? Oder wie hoch ist euer "kostenvoranschlag"??? #kratz

Mein FA würde es umsonst machen inklusive sterilisation, allerdings entwickeln sich die sachen so das ich gar nicht mehr so froh mit ihm bin und eventuell wechseln möchte.

Daher meine Frage.
#danke#danke für eine Antwort,
LG Patrix


PS. Liebe Urbianerinnen ....... soll keine Diskussionen auslösen über das ob und wann WKS...... denke keine Frau läßt sich leichtfertig den Bauch aufschneiden !!!

1

Hallo,

ich habe letztes jahr einen KS gehabt, zwar nicht auf Wunsch, sondern medizinisch indiziert.

Da ich privat versichert bin, habe ich die Rechnung nach Hause bekommen und weiß daher, wie teuer so etwas ist. Viele Krankenhäuser haben auf der homepage übrigens ein Leistungsverzeichnis, wo die Preise aufgelistet sind.

Tja, da kam einiges zusammen... Der KS schlug mit ca.
3000,- Euro zu Buche, 290,- wollte der Anästhesist für die PDA haben und die Visiten nach dem KS (täglich) sowie die Unterbringung wurden mir noch mal extra in Rechnung gestellt.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Frau selbst bei einem WKS die Kosten selbst tragen soll...

Vielleicht weiß dazu ja jemand anders mehr hier.

Liebe Grüße

Lela

2

Hallo,

also genaue Beträge kann dir sicher nur das KH nennen. Es kommt da noch auf einige Sachen an. Soweit ich informiert bin, ist es so, dass du bei einem echten WKS - dass heißt, du findest keinen Arzt, der dir irgendeine med. Indikation bescheinigt (halte ich für ungewöhnlich, da findet sich doch immer wer und was) die Mehraufwendungen zu einer Spontangeburt tragen musst. Also nicht alle Kosten, denn die Spontangeburt kostet ja auch einiges und die würde die Kasse in jedem Fall übernehmen müssen. Lass dich dazu am besten im KH beraten.

Liebe Grüße

Annett + #babygirl (heute ET #schwitz)

3

Hallo,

Danke für die info !!

vermutlich ist eine indikation für KS kein problem, da zwei von drei spontangeburten so abgelaufen sind das ich danach eine vollnarkose zum zunähen bzw ausschabung bekommen musste ....... #schmoll

LG,
Patrix

weiteren Kommentar laden
5

"denke keine Frau läßt sich leichtfertig den Bauch aufschneiden !!!"


Doch, ich denke schon. Und hier im Forum siehste täglich Beiträge, die das bestätigen. Ich fände es richtig, wenn alle diese Frauen ihren KS selber bezahlen müssten. Das wäre super. Dann würden geldgeile Ärzte wohl nicht mehr so viele dazu bringen, ihnen solch ein Umsatzplus zu verschaffen.

6

Meine Güte! Sie hat danach gefragt, wie hoch die Kosten sind und nicht, inwieweit du dafür/dagegen bist oder wie überhaupt deine Meinung zum Thema ist! Herrje, wir WKS-Befürworterinnen stänkern doch auch nicht rum, dass manche Frauen unbedingt spontan entbinden wollen .... Wenn ich nur ansatzweise diese offenbare Wut auf Frauen verstehen könnte, die einen WKS haben wollen. Nicht sehr tolerant, finde ich!

Außerdem: es gibt ZAHLREICHE Frauen, die einen WKS keineswegs leichtfertig machen lassen. Aber es ist ja einfacher, alle über einen Kamm zu scheren, nicht wahr?

Gruß, Simone

7

Hallo Patrix,

ich denke, wenn man offen mit seinem FA und dem KH zusammenarbeitet, muss keine Frau ihren WKS selbst bezahlen. Leider gilt ja vor den Krankenkassen der für mich absolut plausible Grund der Selbstbestimmung für die Geburt nicht und so müssen oft ... naja ... vorgetäuschte medizinische Indikationen herhalten.

Wenn du momentan nicht so zufrieden mit deinem FA bist, solltest du wechseln. So oder so. Ich denke, du wirst auch bei einem anderen FA eine Überweisung für einen KS bekommen, wenn du gleich und von Anfang an die Karten auf den Tisch legst und um seine Mithilfe bittest.

VLG von Simone + Emely #baby + Steffen #ei (24. SSW)

8

Hallo,

hatte auch WKS vor 2 Jahren. Habe der STationsärztin bei der Geburtsplanung von meinen panischen Ängsten vor dem Geburtsschmerz erzählt und das reichte ihr...

Ich musste nichts zahlen.

Frag doch mal im KH deiner Wahl, wie die dazu stehen.
Ich musste übrigens 3 Krankenhäuser anrufen, bevor ich das fand, das diesem Wunsch offen und modern gegenüberstand. Es machen nicht alle Krankenhäuser gerne, keine Ahnung warum.Kann aber daran liegen, dass ich bei den anderen 2 Häusern immer nur mit den Hebis im Kreissaal verbunden wurde, du musst dich direkt mit einem Arzt verbinden lassen, denn die Hebis stehen fast immer nur auf natürliche Geburt. Sie interessieren sich nicht für deine Ängste davor, wollen dir den WKS ausreden (zumindest die Hebis, die ich kennengelernt habe.)

Lass dich nicht abwimmeln, in Deutschland hat Frau das Recht auf Selbstbestimmung.

Jetzt freue ich mich auf meinen 2.WKS im Mai 2007.

LG Sylvia (18.SSW)

Top Diskussionen anzeigen